iPhone 5s: Fingerabdruck-Sensor eine tickende Zeitbombe?

Die Kollegen von iFixit haben das iPhone 5s bereis auseinander genommen – potentielle Probleme konnten sie beim neuen Fingerabdruck-Sensor erkennen.

iPhone 5s Touch IDWas passiert, wenn der Fingerabruck-Sensor den eigenen Fingerabdruck nicht mehr erkennt? Dann sollte einem der Passcode einfallen, den man zuvor eingestellt hatte. Funktioniert beides nicht, hat man beim iPhone 5s auf jeden Fall ein Problem, solange man es nicht am Computer zurücksetzen will. In Sachen Erkennung und Zuverlässigkeit scheint die neue Touch ID zwar sehr gut zu funktionieren, aber wie sieht es in einigen Monaten aus?


iFixit hat das neue iPhone bereits auseinander genommen und dabei festgestellt, dass unter dem neuen Homebutton ein CMOS-Chip verbaut wurde, der sich um die Erkennung des Fingerabdrucks kümmert. Prinzipiell wird ein Bild vom Finger erstellt, das als Zahlen- und Buchstabenkombination lokal auf dem iPhone 5s gesichert und für die Zertifizierung genutzt wird.

Über dem Sensor hat Apple Saphir-Glas verbaut, bei dem ohne Zweifel die Frage gestellt werden muss, wie sehr es mit der Zeit unter der ständigen Nutzung leidet. Während etwas Verschleiß für die bisherigen iPhone-Modelle kein Problem waren, könnte es beim iPhone 5s durchaus zu Probleme kommen. Ähnlich wie beim nicht wechselbaren Akku, der früher oder später das Ende eines jeden iPhone darstellen wird.

Wie wir bereits gestern in unserem News-Ticker erwähnt haben, lohnt sich ein Besuch von iFixit auf jeden Fall. Die Jungs haben wirklich etwas drauf und nicht nur das neue iPhone 5s, sondern auch schon das iPhone 5c komplett auseinander gekommen. Wer also immer mal sehen wollte, wie ein iPhone von innen aussieht, ist hier genau richtig. Praktisch sind die ganzen Anleitungen übrigens auch, wenn man sein Smartphone mal beschädigt und es selbst reparieren möchte – das entsprechende Werkzeug natürlich vorausgesetzt.

Anzeige

Kommentare 62 Antworten

  1. Naja wenn’s danach geht sollte man gar kein Gerät mehr verwenden.
    Es könnte jedes jederzeit kaputt gehen und Daten verloren gehen 😉
    Man kanns aber auch mal wieder übertreiben.
    Regelmäßig sichern gehört dazu sei es nun in der iCloud oder lokal in iTunes.
    100% gibt’s nicht und zwar in keinem Bereich des Lebens.

  2. Also wenn ich jetzt mein PW vergesse hab ich doch das gleiche Problem? Mit TouchID ist das Risiko also doch wesentlich geringer…
    Was soll das also??????

    1. Wenn du deinen Code monatelang nicht manuell eingibst, ist es wahrscheinlich dass du ihn vergisst… Wenn dann Touch ID nicht funktioniert haste Pech….

      1. Deshalb hat man ja n Backup, Zettel und Stift, Passwortspeicher usw.
        Also ich seh da absolut kein Risiko drin und wenn man zB für sein iPad und iPhone das selbe Passwort hat dann nutzt man das am iPad ja doch zumindest noch immer…

        Also ich versteh nicht was daran ein so großes Risiko sein soll…
        Und die Kamera macht doch auch noch unverkrazte Bilder, und da ist es ja das gleiche Material…

        Man wird es mit der Zeit sehen aber wer es schafft sein Saphire Glas zu zerstören, naja ob der dann die hochsensiblen nicht gesicherten Daten auf dem iPhone hat?

    2. langsam übertreibt die welt auch mit den versuchen apple schlecht zu machen.
      ich will uns mal sehen wenn es steve jobs und sein freund damals nicht gegeben hätte

  3. Ja die Überschrift ist wirklich etwas übertrieben. Das habt Ihr nicht nötig! Mach einfach solide Berichterstattung und ich bleibe Euch treu!

    1. apple wird das ding schon dauertesten wie jede firma die solche produkte auf den markt bringt. der wird schon seine millionen klicks machen und wenn er dann nach 4 jahren kaputt is muss halt mal nen neuer rein. bei wievielen autos gehen reihenweise sachen kaputt ?!

  4. So ein Blödsinn. Wenn ich ohne den Fingerabdruckscanner mein Passcode vergesse, habe ich doch dasselbe Problem. Gut, da man Ihn regelmäßiger eingeben muss, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering ihn zu vergessen. Dann sollte man denselben nehmen den man schon immer genommen hat. Den vergisst man sicher nicht so leicht. Irgendwie erinnert mich der Artikel an die Anti-Apple Artikel bei Focus Online. Hat vielleicht ei. Redakteur gewechselt?

  5. Hometaste und Fingerscanner zugleich hätte ich nicht gemacht… Hometaste wird sehr viel betätigt, Fingerscanner hätte man separieren sollen…

  6. Ich finde es etwas zu weit geregelt immerhin geht ihr im Artikel davon aus das der Sensor nicht geht UND man das Passwort vergisst! Immerhin hat apple eine Alternative zum Fingerabdruck wenn er mal kaputt geht. Und wie schon gesagt worden ist vergesse ich jetzt meinen entsperrcode geht es mir auch nicht besser.

  7. Solche Artikel find ich etwas an den Haaren herbei gezogen! Was… Wäre …. Wenn?
    Was hat man damals beim Iphone 4 alles geunkt und gejammert…. Viele davon laufen immer noch ohne Probleme.

  8. Hätte, könnte, wäre…

    Was für eine sinnlos News. Ist wohl grad irgendwie Trend jede noch so kleine Nachricht/Gerücht hochzukochen und mit maximaler Negativität zu belegen. Das könnt ihr besser 😉

    Über der Kamera ist auch Saphierglas und ein cmos Sensor, ist die jetzt auch ne Zeitbombe?
    Wer sein PW vergisst muss auch beim 5C, 5er, 4S, 4er, 3gs, 3g und 2g, sowie sämtlichen iPod Touch’s das Geräte zurücksetzen. Selbst Schuld.

  9. Einen Fingerabdruckscanner gab es schon beim Motorola Atrix; von Klagen hierüber hatte man nie etwas gehört oder gelesen. Das Atrix als Androidvertreter starb in der Versenkung ohne je in Deutschland ein Android-Update erhalten zu haben!
    Bei Apple läuft’s da besser!

  10. Also kurz gesagt wenn ich jetzt mein Passwort vergesse und aufgrund eines extrem „verschlissenen“ HomeButtons der wie allgemein bekannt ist aus Saphirglas besteht, darüberhinaus aus welchen Gründen auch immer ich meinen Daumen verliere und mir kurz darauf auch der 2.-Finger abhanden kommt der eigentlich als Notlösung zum entsperren gedacht war, ich keinerlei Backup der Daten auf meinem Rechner habe sondern nur in der Cloud und die iCloud Farm von Apple abgebrannt ist durch einen terroristischen Anschlag….dann habe ein echt ein Problem noch an meine Daten ranzukommen.

  11. Ich mag den Fingerabdruck-Scanner, da ich mich damit sicherer fühle als mit einem Passwort. Und Apple wäre nicht Apple, wenn es den Scanner separat platziert hätte. Unter dem Home-Button ist er schön unauffällig und stilvoll untergebracht.
    Sollte das Saphir-Glas irgendwann das Scannen unmöglich machen, tippe ich halt das Passwort wieder ein oder wechsele zum iPhone 7s 🙂

  12. was soll mit dem saphir glas passieren? -richtig, nichts. wer eine richtige uhr besitzt kennt das, saphirglas ist unzerkratzbar. die wenigen materialien die härter sind als das glas kommen sicher nicht versehentlich auf den homebutton vom handy

  13. Interessanter finde ich die Frage, wann man eigentlich aufgefordert wird, ein Passwort einzugeben, wenn man einen Fingerabdruck hinterlegt hat. Beim x-ten Fehlversuch mit dem Finger oder lässt sich das einstellen oder erst beim Zurücksetzten? Wie ist das gelöst?
    Eigentlich dürfte man das Passwort ja nie mehr eingeben müssen, denn dann wäre ja der Fingerabdruckscanner genauso „sicher“ wie der Code, man müsste ja nur etliche Fehlversuche haben oder zurücksetzen..,

    1. Der Fingerabdrucksensor ist nicht dafür gedacht um ein Fort Knox draus zu machen (nach 48h musst du eh den Passcode eingeben, daher ist das ja wohl nicht so gedacht)
      Vielmehr dient es dem Komfort mein PW beim AppStore und so einzugeben ist manchmal schon sehr nervig und man hat ja auch überall ein anderes da ist das denke ich eine sehr schöne Vereinfachung…

      Zur Diebstahlsicherung les dir mal die neuen Features von iOS 7 durch!

  14. ich dachte ja eher ne tickende zeitbombe weil in einem jahr oder so herauskommt das apple die fingerabdrücke doch nicht nur auf den geräten lokal gespeichert hat xD … wie kann man sowas bitte als „sicher“ und innovation erklären, in meinen augen nur ein weiterer schritt den user noch gläserner zu machen in zeiten von facebook und co. wer glaubt die abdrücke bleiben lokal oder es gäbe zumindest keine leute die an einer solchen datenbank von fingerabdrücken interressiert wären ist in meinen augen einfach nur naiv. wenn apple auch zukunft nur noch iphones herausbringt mit fingerabdrucksensor, dann war das 5er mein letztes. und sagt bitte nicht man kann den sensor auch ausstellen … eingebaute webcams in laptops kann man auch abstelln, trotzdem klebt man sie besser zu wenn man sie gerade nicht braucht. ich frage mich nur, was kommt da noch? augenerkennung in der frontkamera im iphone 6?

  15. Also, wenn man nicht selbst Hand anlegen will – in Stuttgart gibt es einen Laden die wechseln den Akku für 40 Euronen.
    Sicher gibt es anderswo vergleichbare Angebote. Warum sollte also ein verbrauchter Akku das „Ende“ des iDevices sein ?
    Muss mich da der Meinung vieler anderer anschließen : Beim Schreiben von DIESEM Artikel war entweder zuviel Restalkohol im Spiel, oder ihr seid gehackt worden, oder aber habt ihr mit dem Artikel einfach mal „ins Klo“ gegriffen. Soll ja mal vorkommen.

  16. Also ich habe den Artikel anders verstanden. Und zwar geht es hier um einen Defekt des Sensors. D.h. Was passiert, wenn der Sensor kaputt geht und der Passcode auch nicht zur Hand ist? Das ist gar nicht mal verkehrt, bei meinem 4er regt mich der Homebutton ständig auf, weil er nicht reagiert! Wenn dies beim 5S auch so sein sollte, dann gute Nacht!

      1. Das ist ja kein Einzelfall, sondern ein Produktionsfehler! Reparieren lassen ist leicht gesagt, außerhalb der Garantie, dann wird’s teuer! Apple Care? Ist mir ehrlich gesagt zu doof für ein Produktionsfehler noch zu zahlen!

    1. Bei meinem 4er ist der Homebutton auch schon seid einem dreiviertel Jahr kaputt und ich komm trotzdem ohne aus. Ist ja nicht so das Apple keine Alternativen eingebaut hätte(AssistiveTouch).

  17. Saphire ist das 2. härteste Material auf der Erde. Nur Diamanten sin härter. Da wird so gut wie nichts zerkratzen.
    Ich habe eine 20 Jahre alte Uhr mit Saphireglas und die hat bis heute keinen Kratzer.

  18. Hey Fabi äussere dich doch mal zu deinem Artikel.
    Wieso ist dieser so übertrieben im Springerpresse Stil geschrieben?
    Der „nicht“ wechselbare Akku hat dich doch sonst auch nicht so gestört. Und warum ist deiner Meinung nach Saphirglas ne Zeitbombe. Welches Material wäre besser gewesen?
    Oder bist du einfach noch darüber sauer und gefrustet, kein iPhone 5s abbekommen zu haben?

    1. Ja, volle Zustimmung!! Habe auch den Eindruck, dass dieser unsachliche Artikel aus Ärger über „8 Stunden umsonst in der Kälte stehen“ entstanden ist.

  19. Also ich denke mal ohne technische Defekte wird der Homebutton wohl sehr langlebig sein 😉
    (Zitat Wikipedia: „Saphirglas ist etwas weniger schlagempfindlich als herkömmliches Quarzglas oder Mineralglas und hat eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit und Lichtbrechung. Dennoch bricht auch Saphirglas unter starkem Druck von spitzen Gegenständen. Die landläufige Meinung, dass Saphirgläser absolut unzerkratzbar seien, ist übertrieben: Wenn andere sehr harte Materialien (z. B. Granit) und starker Druck (z. B. Stoß) auf das Saphirglas einwirken, können auch hier feine Kratzer entstehen, was aber sehr selten vorkommt. Öfter kann man die fälschlicherweise als „Kratzer“ bezeichneten Aufriebe von Aluminium beobachten, die beim Anstoßen auf Aluminium-Oberflächen entstehen können. Diese Aufriebe stellen eine haltbare Materialverbindung dar, lassen sich jedoch leicht mit einem Radiergummi entfernen.“ Also alle die Radiergummis wieder rausholen ;P)

  20. Mein Notebook hat auch nen fingerabdruckscanner, der mir leider nix bringt, da ich von Berufswegen unentwegt zerschnittene fingerkuppen habe. Dann sollte ich das 5s gar nicht in Erwägung ziehen oder?

    1. Kenn ich hatte ein lenovo, nach einiger zeit waren die fingerkuppen wegradiert da wollte er nicht mehr.
      TouchID ist doch nicht der einzige Grund um das Handy zu kaufen außer du hast schon das Fünfer, dann ok

  21. Oh mein Gott, ich habe hochsensible Daten auf meinem Iphone. Z. B. Take small mit meinen Freundinnen, Kochrezepte, ganz wichtige emails (wann gehen wir shoppen) usw. Sollte ich mein Iphone nicht mit dem Fingerabdruck absichern? Ganz vergessen, meine BH Gr. habe ich auch hinterlegt.

    1. Ich habe es schon immer geahnt : es gibt doch sehr viele iphone Nutzer die das Teil nur zum Spielen haben.
      Das aber jemand aus dieser Liga meint, das gilt auch für den Rest der Nutzer – ist schon sehr vielsagend !
      Aber wenn man sich die Größe seiner Hupen nicht merken kann, und diese dann notiert , könnte man in dem Fall sagen , das ist der erste sinnvolle Einsatz des iPhones , gleich nach dem Telefonieren.
      Und wenn es mit deiner Post genauso ist wie mit deiner iPhone Kommunikation : lass den Briefkasten doch offen – es interessiert sich ja niemand dafür !
      Über den Sinn und Unsinn von Dingen zu reden, macht erst dann einen Sinn, wenn man weiß, wofür sie benötigt werden.
      Aber klar, man kann sich ja auch eine Uhr als Briefbeschwerer kaufen und darüber sinnieren warum sich die Zeiger unnötigerweise bewegen.

  22. Wo ist das Problem? Der Sensor arbeitet kapazitiv. Saphirglas verkratzt, gesprungen, mit Edding geschwärzt, Tesa drüber…er geht immer noch…

  23. Der Artikel ist zwar älter, dennoch muss ich etwas anmerken.

    „Ähnlich wie beim nicht wechselbaren Akku, der früher oder später das Ende eines jeden iPhone darstellen wird.“

    Tut mir leid, aber warum wird ständig so ein Schwachsinn verbreitet?

    Natürlich ist der Akku des iPhones nicht einfach so unterwegs auswechselbar im Vergleich zu Modellen der Konkurrenz, bei denen man den hinteren Deckel aufmacht, den Akku auswechselt und den Deckel wieder drauflegt.

    Das heißt aber nicht, dass der Akku nicht wechselbar ist und dass ein Verlust der Akkukapazität bedeutet, dass das iPhone unbrauchbar ist.

    Nicht wechselbar heißt für mich, dass die Hardware Fremdakkus verweigert oder dass die Akkus fest verlötet sind.

    Das ist beim iPhone NICHT der Fall.

    Wegen solchen Phrasen denken die Leute, dass ihr iPhone kaputt ist und in den Müll kann, sobald der Akku nicht mehr 48 Stunden, sondern nur noch 20 Stunden hält.

    Und diese künstliche Panikmache von wegen „Nur Experten dürfen / sollen / können den Akku austauschen“ ist einfach nur lächerlich.

    Jeder, der nicht gerade grobmotorisch ist und eine Anleitung befolgen kann (egal ob Video oder Text), kann den Akku austauschen:

    Schrauben aufschrauben
    Display bzw. Hinterseite (ggf. langsam) lösen, auf Stecker aufpassen
    Ggf. Displaystecker (ab iPhone 5) lösen
    und so weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de