iPhone- & iPad-Beamer: Das neue MobileCinema i20 von Aiptek

Der Aiptek MobileCinema i20 lag uns schon länger vor, nun kann man den neuen Projektor endlich käuflich erwerben.

Wichtig bei einem Mini-Beamer ist natürlich das Bild. Genau aus diesem Grund möchten wir euch zu Anfang unser Video (YouTube-Link) zum Produkt einbinden.


Der Aiptek MobileCinema i20 wurde speziell für iPhone und iPad entwickelt, da er einfach an den Dock-Connector des jeweiligen Gerätes angesteckt wird. Das projizierte Bild hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixel und das Seitenverhältnis liegt bei 16:9. In dem Projektor selbst befindet sich eine wiederaufladbare Batterie, mit der man auch das iPhone laden kann, allerdings maximal bis zu 30 Prozent.

Das an die Wand geworfene Bild sieht wirklich gut aus und für mobile Präsentation oder um einen kleinen Film zu gucken, reicht das MobileCinema i20 auf jeden Fall. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 169 Euro, Amazon listet den Beamer ab circa 125 Euro (Amazon-Link). Von Aiptek selbst ist nur noch eine geringe Stückzahl erhältlich, aber Drittanbieter unterbieten diesen Preis sogar noch um ein paar Euro.

Anzeige

Kommentare 21 Antworten

  1. Sieht ja niedlich aus…. 😉
    Vielleicht könntet ihr ja ein paar Fragen beantworten….
    Wie dunkel muss denn der Raum sein, dass man noch ein vernünftiges Bild bekommt? Muss man zwingend verdunkeln, oder geht es auch bei „normalem“ Licht tagsüber im Zimmer?
    Wie lange hält der Akku?

    1. Das würde mich auch Interessieren, da im Video der Raum ja komplett Abgedunkelt ist. So sieht man auch nicht wie groß die Projektion ist….

      1. Jep, mann kann nicht immer überall komplet dunkel machen.
        Wie weit stand der Beamer jetzt von der Wand weg, und wie viel Fläche habt ihr damit ausgeleuchtet?
        Wenn ich mir die Backsteine so ansehe… Nicht viel…

        Schön wäre es gewesen den „Versuchsaufbau“ nochmal im hellen zu sehen…

  2. Im Video wird gesagt, die Auflösung entspricht 1080p??? Also wenn ich mich nicht irre, sind 1080p im Seitenverhältnis 16:9 1920 x 1080 …und nicht 960 x 540 was der Beamer bietet.
    Also ist dass ein viertel der FullHD-Auflösung 1080p …oder!? Oo

  3. (Fast) mehr Sorgen, als über mangelnde Helligkeit würde mir die angegebene Laufzeit im Projektionsmodus von 100 min machen. Sollte man tatsächlich einen Film sehen wollen, wird das ziemlich knapp…

  4. Also, am besten eigent sich natürlich ein abgedunkelter Raum, man sieht aber auch etwas wenn es nicht ganz so dunkel ist, dann ist das Bild aber auch nicht so gut erkennbar wie in einem dunklen Raum.

    Zum Akku: Einen ganzen Film zu gucken könnte echt knapp werden, eine Serie sollte aber kein Problem sein.

  5. Hi, währ echt cool wenn ihr nächstes mal bei normalem zimmer licht zeigt wie das bild ausschaut und dann erst verdunkelt. So hätte man ne bessere größenvorstellung vom bild, abstand zur wand und natürlich zur alltagstauglichkeit. Auch habt ihr nun ja schon zweit getestet, wie sind die vor und nachteile der beiden?
    Ne technik spezifische frage hätt ich auch noch wie schaut es bei den winzlingen mit der birne aus, wie lange hält die, ist sie dann zum auswechseln und wenn ja wie viel kostet sie?
    Hoffe ihr könnt mit den anregungen was anfangen, bzw sie sogar umsetzen, glg

    1. Über die Langlebigkeit der Brine kann ich dir leider nichts sagen, da wir ihn nicht wirklich oft benutzt haben. Wenn ich mir die Verarbeitung ansehe, sieht es danach aus, dass man sie nicht tauschen kann.

  6. Also die Punkte, welche gut angesprochen hat würden mich auch interessieren.
    Außerdem wäre es interessant zu wissen ob man ein Adapter drauf setzen kann.
    Das neue Iphone hat ja evtl ein anderen Anschluss, Micro USB oder so.
    Oder ob ihr auch eine Alternative empfehlen könnt.
    Danke im voraus 🙂

  7. Stimmt es, dass Inhalte nur über die Aiptek-App und über itunes-Video wiedergegeben werden können, nicht aber über alternative Anwendungen (z.B. VLC)? Eine Darstellung des Iphone-Screens funktioniert demnach auch nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de