Jetzt ebenfalls neu: watchOS 7 für Series 3 bis 6

Das sind die neuen Features

17 Kommentare zu Jetzt ebenfalls neu: watchOS 7 für Series 3 bis 6

Apples Update-Marathon geht weiter – und wir zeigen euch, was es bei watchOS 7 alles Neues gibt. Das aktualisierte Betriebssystem für die Apple Watch Series 3 bis 6 steht ab sofort über die Watch-App auf dem iPhone zum Download bereit. Auch hier hat sich Apple wieder einige neue Details einfallen lassen und zahlreiche bestehende Funktionen verbessert.

So können Drittanbieter zwar immer noch keine eigenen Zifferblätter mit einem eigenen Design erstellen, dafür aber kann man nun in Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten erstellte Watchfaces mit anderen Nutzern teilen. Unendlich variable und personalisierte Zifferblätter, einschließlich Komplikationen, können über Nachrichten oder E-Mail verschickt und über den App Store oder sogar über Links auf Webseiten und in Social Media-Kanälen entdeckt werden.


Komplikationen, das sind die kleinen Elemente auf dem Bildschirm der Apple Watch, sind übrigens ein sehr gutes Stichwort: Entwickler haben jetzt die Möglichkeit mehr als eine Komplikation je App auf einem einzigen Zifferblatt anzubieten. Damit ergeben sich durchaus spannende, neue Möglichkeiten. Etwa eine Wettervorhersage für zwei verschiedene Orte.

Apple Watch jetzt auch mit Schlaftracking

Mit watchOS 7 führt die Apple Watch Schlaftracking ein, das einen ganzheitlichen Ansatz in Bezug auf den Schlaf verfolgt, indem es wertvolle Werkzeuge zur Verfügung stellt, um Nutzern zu helfen, genug Schlaf zu bekommen, pünktlich ins Bett zu gehen, eine Routine vor dem Schlafengehen zu entwickeln und ihre Schlafziele zu erreichen. Durch das Erkennen minimalster Bewegungen durch den Beschleunigungssensor der Watch, die die Atmung während des Schlafs signalisieren, erkennt die Apple Watch auf intelligente Weise, wann der Träger schläft und wie viel Schlaf man jede Nacht bekommt. Am Morgen erhält der Träger eine grafische Darstellung seines Schlafs der vorangegangenen Nacht, einschließlich Wach- und Schlafphasen. Außerdem sieht man ein Diagramm, das den wöchentlichen Schlaftrend anzeigt.

Automatische Erkennung des Händewaschens

Gründliches Händewaschen für mindestens 20 Sekunden kann dabei helfen, die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Als erste Innovation dieser Art für ein Wearable nutzt die Apple Watch die Bewegungssensoren, das Mikrofon und maschinelles Lernen auf dem Gerät, um automatisch Händewasch-Bewegungen und -Geräusche zu erkennen. Anschließend wird ein 20 Sekunden-Timer gestartet, und wenn der Nutzer vorzeitig fertig sein sollte, wird er dazu angespornt, sich weiter die Hände zu waschen. Die Apple Watch kann Nutzer auch daran erinnern, sich die Hände zu waschen, wenn man nach Hause kommt.

Weitere neue Funktionen in watchOS 7

Für ein optimales Erlebnis beim Radfahren sind Cycling Directions direkt am Handgelenk verfügbar. Wegbeschreibungen werden groß und leicht lesbar angezeigt und Karten kann aufzeigen, wann man absteigen und das Fahrrad schieben sollte oder besser die Treppe nimmt, um Zeit zu sparen. Der Nutzer kann eine Route wählen, die steile Hügel umgeht, am schnellsten zum Ziel führt oder den direktesten Weg nimmt.

Kunden können jetzt mit Siri viele Sprachen direkt am Handgelenk übersetzen. Durch die Leistung der Apple Neural Engine, erfolgt das Diktieren direkt auf dem Gerät und ermöglicht eine schnellere und zuverlässigere Verarbeitung. Außerdem unterstützt die Apple Watch jetzt Announce Messages with Siri. Die Kurzbefehle App ist nun auch auf der Apple Watch verfügbar und kann als Komplikation aufgerufen werden.

Entwickler können mit SwiftUI grafische Komplikationen erstellen und neue Entwicklerwerkzeuge wie Xcode Previews vereinfachen zusätzlich das Programmieren. Zu den neuen Komplikationen für native Funktionen zählen: Kamerafernbedienung, Schlaf und Kurzbefehle.

Zu den neuen Mobility Metrics, die in der Health App verfügbar sind, zählen: Herzkreislauf-Training bei niedrigem Puls, Schrittgeschwindigkeit, Geschwindigkeit beim Treppensteigen, sechs Minuten Wegstrecke, Double Support Time, Schrittlänge und Asymmetrie. Diese Messwerte sind für klinisches Fachpersonal von Bedeutung, um die Fähigkeit der Patienten zu beobachten, sich mit zunehmendem Alter sicher und leicht zu bewegen. In der Regel nur im Labor gemessen, können diese Werte von Apple Watch und iPhone spezifisch erfasst und von Entwicklern wie Zimmer Biomet, einem Unternehmen aus dem Bereich der Behandlung muskuloskelettaler Erkrankungen, bei der Patientenversorgung und beim Einsatz von Management-Tools wie mymobility verwendet werden.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Man sollte vielleicht erwähnen, das fast nichts davon die AW3 erreicht. Weil die ist natürlich viel zu leistungsschwach um neue WatchFaces zu erhalten (abgesehen von diesem ultrahässlichen Künstler Ding) und die Händewascherkennung. Das Fahrradfahrzeug funktioniert doch nur in den USA und die AppleHealth Teile funktionieren auch zum großen Teil nicht auf einer AW3. Meint Apple im Ernst, es würde deswegen einer eine neue Uhr kaufen oder was soll das? Das sind ja alles Sachen die technisch umsetzbar wären, problemlos

      1. Du bist nicht Apple würdig wenn du noch mit so einen ur altes Apple Watch 3 rumläufst.

        wenn dir das Geld nicht aussreicht kauft dir ein Armdroid Teil oder von Huwagiwaei für 50eur bei Amazon.

  2. kann das watchOs auf meiner AW3 garnicht installieren. Das Update benötigt
    3,1 GB freien Speicher. Habe fast nichts auf meiner Watch und nur 2,5 GB Speicher frei.
    Das Gerät entkoppeln möchte ich auch nicht.

    Gibt es einen anderen Tipp?

    1. Mir gehts genauso. Auch wenn fast keine neue Funktionen verfügbar sind könnte man das Update trotzdem einfacher zur Verfügung stellen. Aktuell wollte ich eigentlich noch nicht auf eine neue umsteigen.

      1. man kann wohl die uhr entkoppeln – reseten – neu installieren und später das backup draufspielen. puhh, und das für ein update was auf der aw3 nicht viel bringt. herrlich

    2. Das Problem hatte ich auch, auch nach Deinstallation aller Apps. Ich musste die Watch komplett zurücksetzen, danach ging es. Hat aber unglaublich lange gedauert (5 Stunden).
      ich bin tatsächlich auch enttäuscht, dass sich für die AW3 so fast gar nichts geändert hat. Zumal es wenig technische Gründe dafür gibt. Eher marketingtechnische. Wobei ich dann auch nicht verstehe, dass sie die AW3 aktuell noch weiter verkaufen, wenn der Großteil der Features aus watchOS nicht unterstützt werden.

  3. Das entkoppeln ging schneller als gedacht. Dauert vielleicht 10 min und das Update ist installiert. Hatte selbiges Problem und wusste auch nicht weiter. Habe mich dann nach der Apple Hilfe gerichtet und ging wirklich problemlos

    1. Das kenne ich
      Nach jedem Update habe ich am ersten Tag einen enormen Akkuverbrauch.
      Ab dem zweiten dann normal
      Melde das jedesmal bei einem neuen Beta update
      Scheint aber Apple egal zu sein oder es melden zu wenige 🙂

  4. Bei mir nicht mit AW4. Um 7:30h mit 100% angelegt und jetzt um 15.57h gerade bei 80% .
    Jedoch möchte die Hygiene App bei mir nicht so wirklich. Hat sich bei elf mal Händewaschen bisher nur ein mal gemeldet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de