LeaveDays: Urlaubstage immer im Blick

Habt ihr all eure Urlaubstage im Kopf? Wisst ihr wie viele Tage noch vom letzten Jahr übrig sind? Nein? „There’s an app for that“.

Der gerade einmal 100 KB Download ist in wenigen Sekunden getätigt. LeaveDays (App Store-Link) liegt derzeit in Version 2.0 vor und bietet eine einfache Übersicht aller Urlaubstage, die Kosten sind mit 79 Cent beinahe genau so gering wie die Größe der App.

Am unteren Bildschirmrand befinden sich drei Unterpunkte: Statistik, Eingabe und Einstellungen. In den Einstellungen sollte man anfangs eintragen, wie viele Urlaubstage im Jahr zur Verfügung stehen, sowie den Resturlaub vom Vorjahr. Danach wechselt man zur Eingabe, wo eine Kalenderübersicht auf einen wartet.

Die Eingabe ist intuitiv und erfolgt durch einen Fingertip oder durch wischen über mehrere Tage. Mit dieser Aktion werden Urlaubstage markiert. Wer allerdings nur einen halben Tag für den eigenen Urlaub kennzeichnen möchte, muss auf das entsprechende Feld etwa drei Sekunden drücken. Volle Urlaubstage werden grün dargestellt, halbe Tage in der Farbe gelb.

Mit den oberen Pfeiltasten kann man in den Monaten hin und her springen. Leider gibt es keine Funktion, die es erlaubt zu einem bestimmtem Datum zu springen, wenn man beispielsweise schon im Voraus weiß, dass man am Jahresende einen Urlaub geplant hat. Außerdem wird am linken Rand noch die Kalenderwoche angezeigt.

In der Statistik bekommt man eine Übersicht der genommen Urlaubstage des aktuellen Jahres. Trägt man allerdings Urlaub schon für das nächste Jahr ein, erscheinen keinen Zahlen in der Statistik – schade eigentlich. Zudem gibt es eine Auflistung sortiert nach Monaten. Pro Monat werden die Urlaubstage angezeigt, mit einem Klick auf den jeweiligen Monat bekommt man eine detaillierte Auflistung. Hier kann man mit einem Fingerwisch einen Tag einfach wieder löschen. Zu guter Letzt werden noch die restlichen Tage angezeigt, die noch verbleiben.

LeaveDays ist sehr einfach gestrickt, macht allerdings genau das was es verspricht. Wir würden uns noch über eine Export-Funktion freuen oder über eine grafische Darstellung der Statistik. Für kleine 79 Cent hat man seine Urlaubstage immer im Blick.

Kommentare 12 Antworten

  1. Schlecht ist so ein program nicht.
    Selber bekomm es ohne aber auch auf die Reihe.
    Ist ja nicht so das man viel einzelne Tage Urlaub macht.
    Eher so in zwei Blöcke, ein Sommerurlaub dann nochmal 1-2 Wochen und in der Regel war’s das.

    Wo ich schmunzeln musste war bei dem Preis/Größe Verhältnis;)
    Was müssten dann navi Apps kosten bei teils knapp 2gb?! Grins

  2. Man braucht nicht wirklich für alles eine App und das hier ist so ’ne Sache, die man auch fein im Kopf halten kann. Wem das zu schwer ist, nutz die Notizzettelfunktion und fertig. Wer hier 0,79 Euro bezahlt hat wirklich zuviel Geld…

  3. Hallo,

    ich bin der Entwickler von LeaveDays und möchte mich an dieser Stelle für das Review sowie die Kommentare bedanken! Das Feedback ist für mich sehr wertvoll und wird auf jeden Fall in die Planung von Folgeversionen mit einfließen. Ich hoffe, dass alle Käufer mit der App zufrieden sind. Bei Fragen/Anmerkungen/Vorschlägen/Problemen/… zögert nicht, mich auch direkt zu kontaktieren.

    Viele Grüße,
    Andre
    The Compassionate Coder

  4. Vielen Dank an Appgefahren und an Andre, dem Entwickler. Ohne Appgefahren hätte ich nie gewusst das die App existiert. Für mich durchaus mit ein paar Manuellen Einstellungen nutzbar. Ich brauch sie sozusagen und habe das Geld gerne ausgegeben.

    PS: An alle die sich über 79 Cent bei einer App aufregen:
    Eure Armut kotzt mich an !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de