Letris Power: Mischung aus Scrabble und Tetris

Mel Portrait
Mel 17. März 2012, 11:24 Uhr

Die herunterfallenden Blöcke aus dem 1984 entwickelten Spiel Tetris sind wohl jedem bekannt, das Wörterspiel Scrabble auch.

Die Entwickler von Ivanovich Games haben diese beiden Games nun zu einem einzigen zusammengeführt, und bieten mit dem just erschienenen Letris Power (App Store-Link) ein schnelles Wortspiel mit herabfallenden Buchstaben an, das auch ein wenig an das beliebte Durion für das iPad erinnert. Letris Power ist eine Universal-App und kann zur Einführung gratis geladen werden, und ist mit seinen 41,4 MB gerade noch ein Kandidat für den Download von unterwegs.

Wie schon erwähnt, dreht sich in Letris Power alles um herabfallende Buchstaben-Steine, mit denen Wörter gebildet werden müssen. Dazu tippt man einfach die Steine in der entsprechenden Reihenfolge an, und bestätigt die Eingabe mit einem Button am unteren Ende des Screens. Das Spiel ist vorbei, wenn der Bildschirm komplett mit Steinen zugebaut worden ist - also genau wie bei Tetris, allerdings ohne den berühmten "Määäh!"-Ton.

Damit man nicht schon nach kurzer Zeit verzweifelt, werden kleine Bonussteine ins Spiel eingebaut. Bildet man mit deren Buchstaben ein Wort, stehen sie in einer Leiste am oberen Bildschirmrand zur Verfügung. So gibt es einen Feuerstein, der die oberste Buchstabenreihe löscht, einen Eisstein, der das Geschehen kurz einfriert, und auch einen Uhrenstein, mit dem sich das Spiel für 10 Sekunden verlangsamen lässt.

Wer des alleinigen Spielens überdrüssig ist, findet auch noch einen Splitscreen-Modus für zwei Spieler an einem iDevice, der aber aufgrund der Bildschirmgröße wohl nur auf dem iPad richtig Spass macht. Daneben gibt es dank der Game Center-Anbindung auch die Möglichkeit, online Partien gegen andere Gegner zu spielen, und auch zeitlich festgelegte Turniere werden angeboten.

Im Spiel finden sich zwar auch In-App-Käufe, mit denen sich zusätzliche Kraftsteine kaufen lassen, aber auch ohne dieses Angebot lässt sich Letris Power sehr gut spielen. Lediglich über eine schnelle Kombinationsfähigkeit und Wortgewandtheit sollte man verfügen - denn schon nach kurzer Zeit fliegen die Buchstaben nur so von oben herab.

Teilen

Kommentare11 Antworten

  1. Power1223567 [Mobile] sagt:

    Ich dachte Grenze liegt neu bei 50 MB?!
    Dann sollten doch die 41 MB auch mobil funktionieren oder??

    • 4winD [Mobile] sagt:

      Ja, so ist es auch!
      Seit der iOS-Version 5.1 hat Apple das UMTS Download-Limit auf 50MB angehoben und somit kann diese App mobil geladen werden!

      Betrifft nur die iOS-Versionen davor, wenn ausgewählte Downloads im AppStore eine Dateigroße von 20MB überschritten beschränkte Apple bislang die Möglichkeit, die gewählten Inhalte direkt aus dem UMTS-Netz herunterzuladen.

      Greets

      • Power1223567 [Mobile] sagt:

        Ahhh okay das heißt wenn jemand 4.x oder 5.0 drauf hat sind es immernoch 20 Mb.
        Wieder was dazugelernt!

      • 4winD [Mobile] sagt:

        Exakt, der Grund war auch das „neue iPad“, um den zukünftig größeren App Store-Downloads Rechnung zu tragen (Universal-Apps kommen zukünftig mit neuen Grafiken für das Retina-Display des iPads)!

    • AppStore [Mobile] sagt:

      Dachte ich auch gerade! Aber wer nur 200 MB im Monat frei hat, hat Probleme… Das war wohl gemeint! Das ist halt nur etwas für Notfälle und 3 GB Verträge!

    • Mel sagt:

      Stimmt, da hatte ich mich leider versehen – ich war von 40 statt 50 MB im mobilen Datennetz ausgegangen. Habe das entsprechend abgeändert.

  2. Jan97 [Mobile] sagt:

    Ich hab lettis 1 und 2 und ich bin richtig begeistert das es jetzt eine neue variante von lettis gibt!!! Zum zeitvertreib bei dem man auch was lernt sehr gut geeignet!!!

  3. Power1223567 [Mobile] sagt:

    Ich finde den Single Player Modus ganz schon schwer. Erstes Level ist alles Super aber ab Level 2 kommen die Buchstaben einfach zu schnell. Ist ein extremer sprung zwischen Level 1 und 2…

  4. Ulrich Maasmeier [Mobile] sagt:

    Tetris „ursprünglich für den gameboy erschienen?

    Ich habe es bereits vor vielen, vielen Jahren auf dem 386er meines Cousins auf bernsteinfarbenem Monitor gezockt.

    Korrektuuuuuur!

    • Mel sagt:

      Das war dann wohl vor meiner Zeit…
      Ich kannte Tetris auf dem alten, grauen Gameboy-Kasten und dachte bisher auch, dass das Spiel dafür entwickelt wurde. Werde meinen Faux-Pas mal abändern.

  5. GeorgMafia [Mobile] sagt:

    Ich find das Spiel klasse!
    Aber ja, am Anfang sehr schwer, aber nach ein paar Leveln hat man schon Power-Ups um sich die Steinchen wieder vom Hals zu schaffen 😉

Kommentar schreiben