LG Allegro: Ultra-Kurzdistanz-Projektor benötigt nur 20 cm Abstand zur Wand

Mit dem LG Allegro hat der große Elektronik-Hersteller aus Fernost ein neues Beamer-Modell mit ganz besonderen Eigenschaften vorgestellt.

LG Allegro 1

Der neue LG Allegro zählt zur Kategorie der Laser-Ultra-Kurzdistanz-Projektoren – was heißt, dass dieses Modell nur etwa 20 Zentimeter Abstand zur Wand benötigt, um Filme und Serien in FullHD-Auflösung mit einer Bilddiagonale von über drei Metern zu projizieren. Mit diesen Eigenschaften ist es auch in kleinen Räumen möglich, ein Kinoerlebnis zu kreieren, ohne einen großen, klobigen Beamer in mehreren Metern Entfernung zur Leinwand anbringen zu müssen.

Im Inneren des LG Allegro werkelt eine innovative Spiegel-Technologie, damit nur wenige Zentimeter Abstand zur Wand benötigt werden, um ein riesiges Bild in FullHD wiedergeben zu können. Damit passt der Projektor problemlos auf jedes Sideboard und jeden Hocker – und kann damit auch schnell das Schlafzimmer für einen Serienmarathon, das Büro für eine Fussball-Übertragung oder den Garten für ein Heimkino-Event mit großformatigen Bewegtbildern ausstatten.

Mit 1.500 Lumen Helligkeit, einem Kontrastverhältnis von 150.000:1 und einer naturgetreuen Farbwiedergabe, die sich in einem Expertenmodus kalibrieren lässt, ist für ein echtes Kinoerlebnis gesorgt. Die Laser-Lichtquelle verfügt über eine Lebensdauer von 20.000 Stunden – damit könnte man den Beamer über zwei Jahre lang rund um die Uhr laufen lassen, ohne einen Lampenwechsel vorzunehmen. Ebenfalls mit an Bord ist Bluetooth, um den Projektor mit drahtlosen Lautsprechern oder AV-Receivern zu verbinden, alternativ gibt es einen internen Stereo-Lautsprecher.

Integriertes WebOS-System unterstützt viele Streamingdienste

LG Allegro 2

Das integrierte WebOS 3.0-System kann zudem per LG Magic Remote bedient werden, und unterstützt zudem viele große Streaming-Dienste, zum Beispiel Netflix, Amazon Prime Video, YouTube, Spotify, Zattoo, sowie Miracast. Für ein direktes Abspielen von Mediendateien sorgt ein USB-Port, beispielsweise für USB-Sticks. Zwei HDMI-Anschlüsse stehen darüber hinaus für Spielekonsolen, BluRay-Player oder den Rechner bereit.

Diese zahlreichen praktischen Features haben leider auch ihren Preis: Für den LG Allegro wird eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.999 Euro ausgesprochen. Das Gerät ist ab sofort im Pro-AV-Fachhandel oder auch online erhältlich. Alle verfügbaren Online- und Lokalhändler sowie weitere Informationen zum LG Allegro finden sich auf der Website des Herstellers.

Kommentare 6 Antworten

    1. bei 1.500 Lumen muss noch abgedunkelt werden.
      Beamer für draußen sollen minimum 5000 eher mehr als 7.000 Lumen haben…

      Bei dem Preis kauf ich mir doch gleich nen OLED TV

  1. Wie jetzt???

    Zitatbegin:

    „Damit passt der Projektor problemlos auf jedes Sideboard und jeden Hocker – und kann damit auch schnell das Schlafzimmer für einen Serienmarathon, das Büro für eine Fussball-Übertragung oder den Garten für ein Heimkino-Event mit großformatigen Bewegtbildern ausstatten.“

    Also für den Serienmarathon der hier im Schlafzimmer stattfindet brauchen wir keinen Beamer sondern nur…?

  2. Ich hab den LG Largo LED Beamer und bin seit über 2 Jahren sehr zufrieden damit obwohl ich einen 55“ und 78“ 4k Samsung TV habe. Die Qualität stimmt! Aber ich würde den neuen LG 4k Laser-Beamer vorziehen. Der ist in Preis/Leistung Hammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de