Luminar für macOS: Bildbearbeitungs-App von Skylum bekommt bessere Import-Features

Das Verschieben von Dateien soll in der neuen Version noch besser funktionieren.

Das Entwicklerteam von Skylum, früher noch bekannt unter dem Namen MacPhun, ist seit einiger Zeit mit einer eigenen Bildbearbeitungs-Software für macOS und Windows, Luminar, auf den jeweiligen Plattformen vertreten. Beide Anwendungen wurden nun aktualisiert und auf Version 3.0.2 gebracht, mit der einige Verbesserungen und Optimierungen einher gehen.

Luminar für macOS kann von der Website der Macher von Skylum zum einmaligen Preis von 69 Euro bezogen werden. Im Preis inbegriffen ist eine Lizenz für insgesamt fünf Macs (oder PCs), auch eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie wird von den Entwicklern angeboten, wenn man nicht zufrieden sein sollte. Alternativ kann man auch eine Testversion herunterladen, um die App vorab ausprobieren zu können. Luminar kann in deutscher Sprache ab macOS 10.10 und bei mindestens 8 GB RAM sowie 10 GB an freiem Speicherplatz verwendet werden.

Das Skylum-Team beschreibt die eigene Bildbearbeitungs-Software als „Superkraft für die Bearbeitung und Organisation von Bildern“. Als einzige Foto-Anwendung verfügt Luminar über eine intelligente Himmelserkennung, den AI Sky Enhancer, „um den Himmel deiner Fotos vollautomatisch zu perfektionieren“, wie es auf der Website heißt. Darüber hinaus gibt es eine aufgeräumte Benutzeroberfläche samt Leinwand, wo sich eigene Fotos bequem ansehen und bearbeiten lassen. Weiterhin stehen über 60 Stile und downloadbare Looks zur Verfügung, um sich kreativ austoben zu können, und auch simple Schieberegler zur punktuellen Verbesserung der Bilder.

Fehler beim sRGB-Export wurden behoben

Seit dem gestrigen 19. Februar 2019 steht ein weiteres Update für Luminar zur Verfügung, das die Anwendung auf Version 3.0.2 bringt. In der Mac-Version der Bildbearbeitungs-App wurde damit unter anderem das Verschieben von Dateien verbessert. Beim Verschieben zwischen einen externen und einem internen Laufwerk werden die Bilder in der Bibliothek nun nicht mehrmals dupliziert. Auch der sRGB-Export wurde optimiert: Einige Kameras zeigten beim Export mit dem sRGB-Profil Farbverschiebungen an. Diese wurden mit v3.0.2 behoben.

Möchte man native Luminar-Dateien mit der Dateiendung .lmnr importieren und öffnen, wurde auch dieser Prozess in der aktuellen Version der Anwendung verbessert. Dank einiger User, die verschiedene Probleme gemeldet haben, bietet Luminar 3.0.2 außerdem einige große Stabilitätsverbesserungen in vielen Bereichen der App. Das Update steht allen Nutzern der Foto-App kostenlos zur Verfügung. 

Kommentare 3 Antworten

  1. Das Ding läuft nicht stabil. Braucht bei mir (iMac 5k, 4,2 GHz i7) mehrere Minuten zu starten. Alpha Version! Nicht weiter schlimm, wenn nicht jedes Jahr eine neue Version kommen würde. Das hat ein Geschmäckle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de