Momento: Tagebuch-App für das iPhone erstrahlt in Version 3.0 in neuem Gewand

Die Entwickler von d3i waren schon länger mit ihrer Tagebuch-Anwendung Momento Classic im App Store vertreten.

Momento 3 1 Momento 3 2 Momento 3 3 Momento 3 4

Nun gibt es mit Momento (App Store-Link) in Version 3.0 eine komplett überarbeitete, neue App für das iPhone und den iPod Touch, die sich allerdings auch wieder mit einem erneuten Kaufpreis von 2,99 Euro bezahlen lässt. Momento Classic (App Store-Link) ist dagegen seit kurzem kostenlos im App Store erhältlich. Momento 3 benötigt etwa 43 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.0 und kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von d3i betonen, dass auch in Momento 3 keinerlei persönlichen Daten das Gerät verlassen – alle Einträge und Medien werden auf dem iPhone oder iPod Touch gesichert und allerhöchstens in die iCloud geladen, sofern man letzterem Schritt zugestimmt hat. Momento 3 eignet sich daher als Lösung für viele Aufgabenbereiche: Neben einem persönlichen Tagebuch kann auch ein Reise-, Schwangerschafts- oder Projekt-Journal erstellt werden, das sich mit verschiedenen Medien versehen und damit umfangreicher gestalten lässt.

Suchfunktion und Timelines in Momento 3

So lassen sich in Momento 3 nicht nur Notizen, sondern auch gleich mehrere Fotos, Videos, Personen, Orte und Tags hinzufügen, um nicht nur einen umfassenden Eintrag zu gestalten, sondern auch im Falle eines späteren Lesens über eine Suchfunktion nach bestimmten Inhalten Ausschau gehalten werden kann. Ebenfalls möglich ist ein Import einer digitalen Historie aus sozialen Netzwerken und anderen Apps – wer also viel bei Facebook postet, kann Einträge von dort bequem in Momento 3 übernehmen.

Auch die Ansichten von Momento 3 lassen sich je nach eigener Präferenz anpassen und gruppiert betrachten. Neben einer Tagesansicht gibt es auch Zusammenfassungen für Tage, Monate und Jahre in sogenannten Timelines, um frühere Ereignisse Revue passieren zu lassen. Die Einträge können zudem in verschiedenen Netzwerken geteilt, per E-Mail oder iMessage versendet sowie mit einem Passwort vor fremden Blicken geschützt werden. Wer eine Tagebuch-App jedoch auch geräteübergreifend, beispielsweise auf dem iPad nutzen möchte, sollte sich vorerst die wohl bekannteste Anwendung auf diesem Gebiet, Day One (App Store-Link), genauer ansehen. Laut Angaben der Entwickler von Momento 3 wird aber an einer iPad-Variante und einer Sync-Funktion bereits gearbeitet.

Kommentare 10 Antworten

  1. iPad- Version? Die ist bereits seit Jahren angekündigt. Ich habe auf OneDay gewechselt, denn die ist Universal und gibt es auch als Mac -Version.

  2. Kann Momento auch Einträge als PDF exportieren? Ich nutze diese Funktion bei DayOne zur Archivierung außerhalb der App aber dort kann man pro Eintag nur einzelne Fotos einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de