Mophie-Akkus: PowerStation & Juice Pack Air im Test

Mophie hat seit geraumer Zeit neue Produkte im Portfolio. Zwei stellen wir euch ausführlich vor.

Gerne wollen wir euch neue Produkte aus dem Hause Mophie vorstellen. Der Experte für Akkus hat uns mit zwei Produkten ausgestattet, um auch unterwegs iOS-Geräte laden zu können. Bei uns im Test sind zum einen die PowerStation Lightning sowie die Akku-Hülle Juice Pack Air.


Mophie PowerStation: Keine Kabel notwendig

Mophie powerstation plusDie PowerStation von Mophie kommt mit zwei Kabeln daher, die ihr ausklappen könnt. So lässt sich ein iPhone oder iPad mit Lightning-Anschluss komfortabel aufladen, der Akku in der Station selbst kann ganz einfach per USB am Computer oder an der Steckdose mit Adapter geladen werden.

  • Mophie PowerStation mit 3000 mAH für 79,95 Euro (Amazon-Link)
  • Mophie PowerStation mit 5000 mAH für 99,95 Euro (Amazon-Link)

Optisch gefallen mir die Produkte von Mophie immer sehr gut. Auch die PowerStation ist etwas fürs Auge. Die Vorder- und Rückseite sind aus Edelstahl gefertigt, wobei der Deckel aufgeklappt werden kann, um die fest integrierten Kabel ausklappen zu können. Der Vorteil hier: Ihr könnt die Station an den Computer anschließen und aufladen, das iPhone an der PowerStation laden und weiterhin alle Daten mit dem Rechner synchronisieren.

Aufgeladen werden angeschlossene Geräte mit der schnellstmöglichen Ladegeschwindigkeit, der Ausgang bietet 2,4A. Über eine LED-Anzeige an der Seite wird der Ladezustand des Akkus angezeigt. Das Konzept mit dem versteckten Kabeln gefällt mir gut. Die Mophie PowerStation ist handlich und kann schnell in der Tasche verschwinden und im Notfall iPhone oder iPad aufladen.

Die Mophie PowerStation gibt es in zwei Ausführungen. Die Version 2x bietet 3000 mAh, die Edition 3x bietet satte 5000 mAh. Preislich sind die Produkte von Mophie nicht günstig. Die kleine Version kostet 79,95 Euro, das Powerpack mit mehr Power 99,95 Euro.

Mophie Juice Pack Air: Akku-Hülle für das iPhone 6

Mophie Juice Pack AirWer hingegen kein Extra-Akku mit sich herumtragen möchte, kann mit dem Juice Pack Air die zusätzliche Power in einer Hülle direkt am iPhone befestigen und bekommt außerdem zusätzlichen Schutz.

Das iPhone 6 kann dabei einfach in die Hülle geschoben werden und kann weiterhin per Micro-USB-Ausgang geladen oder das iPhone synchronisiert werden. Lautstärke Buttons, der Power-Knopf und der Stummschalter sind weiterhin erreichbar, auch die Kamera kann samt Hülle verwendet werden. Auf der Rückseite befindet sich ebenfalls eine LED-Anzeige, die den Ladestatus zeigt.

Das Juice Pack Air vergrößert das iPhone natürlich, dafür gibt es aber auch Power, um die Laufzeit um 100 Prozent zu erhöhen. Das iPhone liegt samt Hülle sehr gut in der Hand und fühlt sich wertig an. Im Lieferumfang enthalten sind zudem ein Micro-USB-Kabel sowie ein Adapter für Kopfhörer, die nicht über einen kompatiblen Klinken-Stecker verfügen.

Das Mophie Juice Pack Air gibt es in den Farben Schwarz, Weiß und Gold und verfügt über 2750 mAh. Wer mehr Power benötigt, kann zum Juice Pack Plus greifen, das mit 3300 oder 3950 mAh daherkommt, allerdings auch etwas dicker ist. Auch hier werden recht saftige Preise aufgerufen.

  • Mophie Juice Pack Air mit 2750 mAh für 104,90 Euro (Amazon-Link)
  • Mophie Juice Pack Plus mit 3300 mAh für 122,95 Euro (Amazon-Link)
  • Mophie Juice Pack Plus mit 3950 mAh für 159,90 Euro (Amazon-Link)
  • Mophie Juice Pack Plus mit 2600 mAh für iPhone 6 Plus für 104,95 Euro (Amazon-Link)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Aktuell schreibt ihr nichts zum Gewicht des Juice Pack Airs …ist schwerer,aber gefühlt doppelt so schwer wie das iPhone nackt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de