MyFitnessPal: Barcode-Scanner ab Oktober nur noch mit Premium-Abo

Änderungen bei der Lebensmittel-Erfassung

In den letzten Jahren wurde der App Store nahezu überschwemmt mit Fitness-, Wellness-, Gesundheits- und Ernährungs-Apps. Zu einem der Klassiker gehört seit Jahren die Kalorienzähler-App MyFitnessPal (App Store-Link), über die wir bereits im Jahr 2014 erstmals berichtet haben. Die Anwendung kann grundsätzlich kostenlos genutzt werden und finanziert sich für weiterführende Features über ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement, das ab 9,99 Euro/Monat zu haben ist.

Nun hat das Entwicklerteam von MyFitnessPal im eigenen Blog angekündigt, dass man das Einscannen von Nahrungsmitteln über einen integrierten Barcode-Scanner ab dem 1. Oktober dieses Jahres nur noch Personen mit einem Premium-Abo gestatten möchte. Mit dem Barcode-Scan ist es möglich, im Supermarkt erworbene Lebensmittel über den Code auf der Verpackung schnell zu erfassen.


Die Begründung des MyFitnessPal-Teams liest sich wie folgt:

„Die Entscheidung, eine Funktion von kostenlos auf Premium umzustellen, ist nie einfach. Wir wissen, dass wir einige Mitglieder enttäuschen werden (und das nehmen wir nicht auf die leichte Schulter – wir mögen euch wirklich!). Aber wir wissen auch, dass diese Änderung Türen für die Entwicklung noch besserer Funktionen in der Zukunft öffnen wird und es uns ermöglicht, weiterhin eine kostenlose Version der App anzubieten und zu pflegen.“

Inwieweit die Streichung eines Features für Gratis-User dazu beitragen soll, in Zukunft bessere Funktionen anbieten zu können, erschließt sich zumindest mir nicht wirklich. Viele schwammige Aussagen, gepaart mit halbherzigen Entschuldigungen – viel ist diesem Statement leider nicht zu entnehmen.

Wer MyFitnessPal weiterhin ohne Premium-Abo verwenden will, kann weiterhin Lebensmittel über die Datenbank loggen, dann allerdings nur über die integrierte Suchfunktion der App. Wer MyFitnessPal vor dem 1. September 2022 beigetreten ist, kann den Barcode-Scanner auch in der kostenlosen Version noch bis zum 1. Oktober dieses Jahres nutzen, alle Nutzer und Nutzerinnen, die sich ab dem 1. September neu in der App registrieren, benötigen ab diesem Zeitpunkt ein Premium-Abo für das Feature. MyFitnessPal bietet derzeit ein Jahresabo mit einem 50-prozentigen Rabatt an – wen das nicht überzeugt, findet mit Alternativen wie Yazio (App Store-Link) oder Fddb (App Store-Link) genügend andere Bewerber am Markt.

Foto: MyFitnessPal.
‎MyFitnessPal
‎MyFitnessPal
Entwickler: Under Armour, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Kann jemand eine gute Alternative empfehlen ? Ich nutze nur den Scanner ab- und zu und das ist mir keine 9,99 wert, da ich die ganzen Premium Funktionen sonst nicht brauche. Vielen Dank vorab.

  2. Daß die Entwicklung und Betreuung einer „kostenlosen“ App Abermillionen verschlingt, sieht man an der Corona-Warn-App. Die Kosten tragen sogar die mit, die nicht mal ein Smartphone haben.

    1. Sorry, aber das was die App tut, können ambitionierte Einzelentwickler oder kleine Teams von 2-3 Devs locker innerhalb eines Jahres hinbekommen….

      … Ah ja so wird wahrscheinlich auch bei der Corona-Warn-App gemacht der Rest geht in die Taschen der SAP- und T-Systems Berater

  3. Die Mietpreise für Apps unter iOS scheinen keine Grenzen mehr zu kennen. Unter 6 bis 8 Euro pro Monat geht gar nichts mehr, hier sind es ja bereits 10 Euro.
    Wahnsinn.

  4. 10€ im Monat für diese Funktionen sind Wucher. Deswegen nutze ich fddb. Zwar auch mit Premium Abo, aber da sind es 19,99€ im Jahr, was ich vom Preis -Leistungsverhältnis auch noch ok finde. Nutzbar ist es (inklusive Barcode Scanner) auch ohne Premium. Nur wer mehr Einblicke in Mikros und Makros haben möchte, braucht da Premium.

  5. Das war für mich der ausschlaggebende Grund, auf eine andere App umzusteigen. Für diejenigen, die auch nach einer guten Alternative suchen: Ich habe in den letzten Tagen mehrere Apps getestet und bin bei YAZIO hängen geblieben. Ich bin so happy mit der App, da sie den Barcode-Scanner und einige andere Funktionen kostenlos bietet und außerdem vom Design und er Übersichtlichkeit her meines Erachtens vieeel besser aufgebaut ist! So als kleiner Alternativtipp für euch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de