Notability entschuldigt sich: Bestandskunden behalten alle Funktionen Ein paar Worte zum Abo

Ein paar Worte zum Abo

Über eine der besten Notiz-Apps für iPhone, iPad und Mac ist mit einem Schlag ein riesiger Shitstorm losgebrochen. Kein Wunder, denn immerhin hat sich das Entwicklerteam dazu entschieden, mit der neuen Version nicht nur ein Abo-Modell zu starten, sondern dieses auch für Bestandskunden zu aktivieren. Zwar erst im kommenden November, trotzdem nicht unbedingt der beste Schachzug.

Weiterlesen


Notability 11: Beliebte Notiz-App wechselt zum Abo-Modell Ab 1. November 2022 für alle nur noch mit Abo

Ab 1. November 2022 für alle nur noch mit Abo

Notability (App Store-Link) ist definitiv eine der bekanntesten und besten Notiz-Apps für iPhone, iPad und Mac. Mit dem Update auf Version 11 gibt es aber nicht nur neue Funktionen, sondern auch eine Umgestaltung des Preismodells. Während man für Notability bisher einmalig für bis zu 9,99 Euro erworben hat, gibt es alle Funktionen künftig nur noch im Abo.

Weiterlesen

Apple Arcade: Neues Spiel Crayola Create & Play+ erschienen Kunterbunte Kreativ-App

Kunterbunte Kreativ-App

An fast jedem Freitag stellt Apple über das eigene Spiele-Abo Apple Arcade neue Titel für die Sammlung vor. Mittlerweile befinden sich über 200 Titel verschiedenster Genres bei Apple Arcade, die sich ohne weitere In-App-Käufe, Werbung oder Abos nahtlos auf iPhones, iPads, Macs und dem Apple TV spielen lassen. Für 4,99 Euro im Monat erhält man Zugriff auf alle Apple Arcade-Games.

Weiterlesen


Disney+: Kein Interesse an vergünstigtem werbebasierten Format Auch Apple reduziert Testphase für Apple TV+

Auch Apple reduziert Testphase für Apple TV+

In den letzten Jahren ist einiges an Bewegung in den Video-Streaming-Markt gekommen. Die Platzhirsche Netflix und Amazon Prime haben deutlich mehr Konkurrenz bekommen, darunter Hulu, HBO, Maxdome, Apple TV+, Sky, DAZN und mehr. Einige der Anbieter versuchen, ihre eigenen Dienste mit werbefinanzierten und damit vergünstigten Formaten weiter zu pushen, beispielsweise HBO Max.

Weiterlesen

Microsoft Office: Neue Version soll sich ohne Abo nutzen lassen Release mit Einmalkauf für 2021 geplant

Release mit Einmalkauf für 2021 geplant

Microsoft plant offenbar, ab dem kommenden Jahr eine Version von Microsoft Office für Mac und Windows zu veröffentlichen, die sich auch ohne Abonnement, sondern über einen Einmalkauf nutzen lässt. Hinweise darauf liefert der Software-Konzern aus Redmond in einem eigenen Blogeintrag zum Thema Microsoft Exchange.

Weiterlesen

PhotoRoom: Warum Apples Lifehack keine Empfehlung ist Irrsinnig teure Pro-Version als Abo

Irrsinnig teure Pro-Version als Abo

An jedem Donnerstagabend werfe ich einen Blick in den App Store. Nicht ganz ohne Grund, denn immerhin wird die digitale Ladenzeile dann aktualisiert und Apple stellt seine neuen Empfehlungen vor. Oftmals entdecke ich so noch das eine oder andere empfehlenswerte Spiel.

Weiterlesen


NeuralCam: Nachtmodus-Kamera integriert neues Premium-Zusatzabo Bestandskunden werden nicht eingeschränkt

Bestandskunden werden nicht eingeschränkt

Mit den aktuellen iPhone 11-Modellen gibt es bereits einen eigenen Nachtmodus – aber Besitzer von älteren iPhone-Modellen schauten diesbezüglich bisher in die Röhre. Mit der App NeuralCam (App Store-Link), die für 5,49 Euro aus dem App Store geladen werden kann, gelingen auch mit iPhones, die nicht im letzten Jahr erschienen sind, toll belichtete Motive bei schwierigen Lichtverhältnissen. Die iPhone-App kostet aktuell 5,49 Euro und kann ab iOS 12.0 oder neuer auf alle Geräte geladen werden, die etwa 319 MB an freiem Speicherplatz bereitstellen. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Weiterlesen

Setapp: Was sagt ihr zu diesem Abo-Angebot für Mac-Apps? Über 160 Apps für rund 10 Euro im Monat

Über 160 Apps für rund 10 Euro im Monat

Die Kommentare unter dem Artikel zu Fantastical und auch die Bewertungen der Kalender-App im App Store sprechen eine deutliche Sprache: Das neue Abo-Angebot kommt zumindest in dieser App alles andere als gut bei euch an. Mir fallen auf Anhieb noch mehrere Kandidaten ein, bei denen das ähnlich ist. Aber gibt es nicht auch noch andere Möglichkeiten?

Weiterlesen

Fantastical 3.0 für iOS und Mac: Ab sofort nur noch mit Abo Bestandskunden behalten alle bisherigen Funktionen

Bestandskunden behalten alle bisherigen Funktionen

Anfang der Woche haben wir bereits ankündigen können, dass sich eine neue Version von Fantastical für den Launch vorbereitet. Nun können wir vermelden: Heute ist es soweit. Fantastical für das iPhone wird ab sofort zu einer kostenlosen Universal-App und finanziert sich in Zukunft über ein Abonnement. Gleiches gilt für die Mac-Version. Immerhin: Käufer von Fantastical 2, das ja bereits vor sechs Jahren im App Store erschienen ist, können alle bisherigen Funktionen ohne das Abo nutzen, für Neukunden gibt es alle Basis-Funktionen gratis.

Weiterlesen


Snowflake Weather: Wetter-App der iStat-Entwickler bietet ohne Abo zu wenig Für 5,49 Euro im App Store

Für 5,49 Euro im App Store

Die Entwickler von Bjango sind den meisten Usern wohl für die iStat Menus-App für macOS bekannt. Nun haben sie sich auch auf ein anderes Terrain vorgearbeitet und bieten erstmals eine eigene Wetter-App für iPhone und iPad an, Snowflake Weather (App Store-Link). Die Universal-App ist zum Preis von 5,49 Euro im deutschen App Store erhältlich und lässt sich ab iOS 11.0 bzw. watchOS 5.0 auf die jeweiligen Geräte laden. Die 66 MB große Anwendung ist auch in deutscher Sprache nutzbar.

Weiterlesen

Enpass: Passwort-App plant Einführung eines Abo-Modells Bestandskunden profitieren sogar

Bestandskunden profitieren sogar

In den vergangenen Jahren haben immer mehr beliebte Apps ihr Bezahlmodell zu Ungunsten der Kundschaft geändert: Statt Einmal-Zahlung und jahrelanger Nutzung ohne weitere Ausgaben ist das Abo-Modell immer häufiger geworden. Und auch der neben 1Password sehr beliebte Passwort-Manager Enpass (App Store-Link) wird sein Bezahlmodell anpassen.

Weiterlesen

PDF Expert 7: Die nächste Empfehlung wird zur Abo-Falle Pro-Funktionen für 52,99 Euro pro Jahr

Pro-Funktionen für 52,99 Euro pro Jahr

Gestern Nachmittag hat uns appgefahren-Leser Stefan mit einer E-Mail überrascht. Er hat PDF Expert 7 (App Store-Link) für iPhone und iPad entdeckt. Das kam für uns schon ein wenig überraschend, immerhin hat uns Readdle vor einiger Zeit zum Beta-Test eingeladen und hat zwar immer wieder neue Testversionen freigegeben, uns aber nicht mit weiteren Infos zum Release versorgt.

Weiterlesen


iOS 13: Warnung bei aktiven Abos & Apps schneller löschen Kleine Detail-Verbesserungen

Kleine Detail-Verbesserungen

Die größten Neuerungen von iOS 13 haben wir euch ja längst vorgestellt, ich freue mich unter anderem sehr auf das neue CarPlay. Apple hat beim neuen Betriebssystem für das iPhone und auch bei iPadOS 13 für das iPad an zahlreiche kleine Details gedacht. Zwei davon möchten wir euch heute in diesem Artikel vorstellen, beide drehe sich um den App Store.

Weiterlesen

Scanbot führt Abo-Modell für Premium-Funktionen ein Pro-Version kostet jetzt 74,99 Euro

Pro-Version kostet jetzt 74,99 Euro

Erst in dieser Woche haben wir euch über die Einführung eines Abo-Modells in ProCamera informiert. Dort fiel die Umstellung noch relativ human aus und wurde gut kommuniziert, was aktuell bei der bisher beliebten Scanner-App Scanbot (App Store-Link) passiert, ist aber definitiv einen Zahn schärfer.

Weiterlesen

Apple bessert nach: Abo-Verwaltung jetzt einfacher zugänglich Mit iOS 12.1.4

Mit iOS 12.1.4

Im App Store tummeln sich zahlreiche Apps mit Abos. Wer Services kostenpflichtig abonniert, kann im App Store eine Übersicht aller aktiven Abos aufrufen. Doch Apple hat die Abo-Verwaltung tief im System versteckt. Bisher musste man folgenden Weg nehmen: Einstellungen > „Dein Name“ > iTunes & App Store > Auf Apple ID klicken > Apple-ID anzeigen > Abos.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de