Neptune: Unaufdringlicher Twitter-Client zum kleinen Preis

iOS- und macOS-App für 1,09 Euro

Neben der offiziellen Twitter-App gibt es auch eine ganze Menge Drittanbieter-Clients, die um die Gunst der Kunden buhlen. Neben Tweetbot, Twitterific und Co. gibt es mit Neptune (App Store-Link) nun auch einen neuen Twitter-Client, der sich zum einmaligen Kaufpreis von kleinen 1,09 Euro auf iPhones, iPads und auch den Mac herunterladen lässt. Die Anwendung setzt iOS 13.0 bzw. macOS 10.15 oder neuer voraus und ist gerade einmal 3 MB groß. Auf eine deutsche Lokalisierung muss allerdings bisher noch verzichtet werden.

Das Hauptaugenmerk der noch jungen Neptune-App wird auf ein klar strukturiertes, modernes Interface gelegt, bei dem kaum etwas vom Twitter-Newsfeed ablenkt. Die Anwendung unterstützt mehrere Accounts, erlaubt das Verfassen und Absenden von eigenen Tweets inklusive Bildern und bietet erfreulicherweise eine chronologisch geordnete Timeline, die zudem ohne eingeblendete Werbung wie beim nativen Twitter-Client auskommt. Auch Filter und eine praktische Quick Share-Option zum schnellen Teilen eines Profils oder Tweets sind vorhanden.


Optionale Einbindung von Reddit-Inhalten

Natürlich gibt es in dieser erst frisch veröffentlichten Anwendung noch einige kleinere Kinderkrankheiten. So ist das Einbinden eines neuen Accounts unter macOS eine umständliche Sache, da sich Neptune automatisch den in macOS hinterlegten Twitter-Account sucht. Erst wenn man sich bei Twitter selbst ausloggt, mit dem gewünschten Konto einloggt und dann die App bittet, ein Twitter-Konto zu verknüpfen, wird man mit dem jeweiligen Account verbunden. Auch das unter Twitter sehr beliebte Listen-Feature findet sich noch nicht in Neptune, zudem sehen die Schriften der Tweets unter macOS noch etwas schwammig aus – aber die App steht bekanntlich ja erst am Anfang. 

Und schon jetzt gibt es ein spannende Funktion, die sich in den Einstellungen unter „Experiments“ verborgen findet: Eine Einbindung von r/popular-Inhalten von Reddit, die mit im Feed angezeigt werden können. Seit dem Release am 25. April dieses Jahres hat der Entwickler Eliezer Lipnik bereits zwei weitere Updates für Neptune herausgegeben – man darf also gespannt sein, was in Zukunft noch alles mit diesem neuen Twitter-Client passieren wird. Übrigens: Die für die App angegebenen In-App-Käufe beziehen sich lediglich auf freiwillige Spenden für die Kaffeekasse des Entwicklers.

‎Neptune for Twitter
‎Neptune for Twitter
Entwickler: Eliezer Lipnik
Preis: 1,09 €+

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de