Netatmo Wetterstation bekommt bald HomeKit-Update

Beta-Test läuft bereits

Die allseits beliebte Netatmo Wetterstation wird bald ein Firmware-Updates erhalten und mit HomeKit kompatibel. Auf der Online-Plattform Reddit berichten bereits erste Nutzer vom Beta-Test der neuen Funktionalität, zudem können wir die Pläne von Netatmo nach Gesprächen auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin bestätigen.

Bereits vor ein paar Jahren hat Netatmo durchaus Absichten geäußert, eine HomeKit-Kompatibilität in seine Produkte einzubauen, sah aber zunächst Apple am Drücker, da es in HomeKit keine Regen- und Windmesser gab. Da sich auch mit iOS 13 nichts tut, scheint man nun selbst aktiv geworden zu sein.

HomeKit-Update wohl nicht für alle Netatmo Wetterstationen

Wie die ersten Beta-Tester berichten, überträgt die neue Firmware-Version für die Netatmo Wetterstation mit dem Innenmodul Messwerte von CO2-Gehalt, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Temperatur an HomeKit, während das Außenmodul Temperatur und Luftfeuchtigkeit weiterleitet.

Allerdings werden vermutlich nicht alle Hardware-Generationen der Netatmo Wetterstation mit HomeKit ausgestattet. Zumindest der Beta-Test ist auf die Hardware-Version 3 beschränkt. Welche Generation ihr im Einsatz habt, könnt ihr in den Einstellungen der Netatmo-App sehen. In den Optionen des Innenmoduls wird angezeigt, um welche Generation es sich handelt.

Wann genau das HomeKit-Update erscheinen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Lange wird es aber wohl nicht mehr dauern, wir gehen von einem Release noch in diesem Jahr aus.

Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensensor, Wettervorhersage, Amazon Alexa, Hygrometer, Luftqualität, NWS01-EC
Netatmo Smarte Wetterstation - WLAN, Funk, Innen- und Außensens
von Netatmo
  • Messung der Umgebungstemperatur innen und aussen in Echzeit: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität innen und außen, Lärmpegel innen, Luftdruck ...
  • Warnmeldungen in Echzeit: Mit unserer Wetterstation können Sie Warnmeldungen für innen und außen konfigurieren, die Sie dann auf Ihr Smartphone bekommen. Dank dem Belüftungsalarm wissen Sie immer, wenn gelüftet werden muss
Unverb. Preisempf.: € 169,99 Du sparst: € 10,99 Prime Preis: € 159,00 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kommentare 17 Antworten

    1. In der Netatmo-App oben links das Menü öffnen und dann unten auf Einstellungen. Unter Zuhause findest du beim Innenmodul dann die Hardwareversion.

    2. Eigentlich ganz einfach. In der Netatmo Wetterapp im Menü zu den Einstellungen. Dort unter MEINE STATIONEN die Wetterstation auswählen. Dann werden alle installierten Module aufgelistet. Unter INNENMODUL mußt Du dann zum Hauptmodul gehen. Dort stehen Name, Wi-Fi-Signal, MAC-Adresse, Firmware und eben die Hardwareversion.

  1. Das wäre ja wirklich der hammer. Ich hatte ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet…ich warte bereits seit Jahren darauf. Die Netatmo Wetterstation ist wirklich super, die fehlende Homekit unterstützung war mir allerdings immer nen Rätsel…denn auch ohne Regen- und Windmesser (den viele außerdem ja garnicht haben) bietet Homekit ja nen großen Mehrwert.
    Ich habe meine Station übrigens Mitte 2016 gekauft und habe eine V3. Hatte schon schiss, dass es nun an der Version scheitert 😁 Glück gehabt. Homekit ist echt lange überfällig. Ich würde das Innenmodul vorallem gerne als trigger für die Thermostate verwenden. Wenn die Temperatur also bspw über 22 Grad, soll das Thermostat abgeschaltet werden…die Messwerte der Thermostate direkt am Heizkörper taugen nämlich einfach nichts.

    1. Kann man aber auch schon alles heute mit V1-3 realisieren. Man benötigt entweder ioBroker und eine CCU3. Nutze die Station schon lange in HomeKit

      1. Weiß ich…Hatte die Station auch mal in Homebridge eingebunden. Das ist aber alles bastellei und gefällt mir nicht. Ich will nicht extra Homebridge auf dem Pi laufen lassen, nur um meine Wetterstation einzubinden. Das ist einfach komfortabler, wenn Homekit direkt funktioniert. 😁

  2. Wie kann man die Version drei beim (gebraucht-)Kauf identifizieren? Gibt es was an der Verpackung oder ein Jahr, ab dem die dritte Version verkauft wurde?

  3. Das würde mich auch interessieren. Auch bei Händlern. Wie wird bei Amazon und co. auf die Versionsnummer hingewiesen um sich etwas zukunftssicheres also Homekit fähiges zu kaufen?

  4. Sehr schade – seit Jahren versprechen sie die HomeKit Integration und nun, wo sie kommen soll, ist meine Hardware nicht dabei. Gut, dass ich neulich nur einen zusätzlichen Innensensor gekauft habe 🙁 Mehr Geld werde ich in Netatmo nicht mehr versenken zumal der Windsensor von miserabler Qualität ist und ich bis heute den Regensensor nicht so kalibriert bekommen habe, dass eine Werteübereinstimmung mit einem analogen Messaufbau überein stimmt. Bei viel Regen laufen meiner Meinung nach die Messschalen der Wippe intern über und ein Regenanteil „läuft ungemessen durch“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de