nextr: ÖPNV-App wird nicht mehr weiterentwickelt

Jetzt ist es offiziell. Die iPhone-App nextr wird nicht mehr mit Updates versorgt.

nextr aus

Erst vor wenigen Tagen haben wir über die Gratis-Aktion von nextr (App Store-Link) geschrieben. Die in 2013 veröffentlichte App wurde letztmals vor mehr als einem Jahr aktualisiert – aus diesem Grund war unsere Empfehlung eingeschränkt. Jetzt hat sich der Entwickler Martin Oberhäuser in einem Blog-Eintrag zu Wort gemeldet und verkündet das Aus von nextr.


Warum nextr nicht mehr weiterentwickelt wird? Weil das 2-Mann-Team den Aufwand nicht stemmen kann und die Einnahmen einfach zu gering sind. nextr wurde damals entwickelt, da der App Store keine ordentliche ÖPNV-App zu bieten hatte. Auch wir waren zu der Zeit sehr von der damals 99 Cent teuren App angetan. Die Macher waren von den ersten Verkäufen begeistert, dennoch war nextr nur ein Hobby-Projekt, das nebenher lief.

nextr war finanziell nie erfolgreich

Martin und Marcus haben dennoch mehr Zeit in das Projekt gesteckt und eine neue Version 2.0 wurde ins Leben gerufen. Martin, Besitzer eines Design-Studios, fertigte das neue Design von nextr 2.0 an, allerdings wurde dies aus Zeitmangel niemals per Code umgesetzt. Auch die Deutsche Bahn wurde auf nextr aufmerksam und wollte das eigene Ticket-System in die App integrieren. Auch dies wurde abgelehnt, die Kosten könnte man nicht stemmen. Die Bahn setzte ein Ultimatum und wollte nextr die Anbindung an die eigenen Daten verweigern. Kurz darauf kündigte die Bahn aber an, die Daten über eine öffentliche Schnittstelle weiterhin zur Verfügung zu stellen. Dennoch war das Aus besiegelt.

nextr 2

Werft einen Blick auf die Konzept-Bilder von nextr 2.0. Leider wird es diese Version niemals in den App Store schaffen. Auch die nextr-Story zeigt abermals: Im App Store Geld zu verdienen ist nicht einfach, vor allem als 2-Mann-Team. Das ist wirklich schade, allerdings hat Martin angekündigt, eine neue Firma zu gründen, weitere Details gibt es aber noch nicht.

Wir wünschen dem nextr-Team alles Gute für die Zukunft. nextr ist seit wenigen Tagen ein kostenloser Download, der zwar noch funktioniert, aber nicht mehr verschönert oder verbessert wird. Alternativen sind der durchaus ansehnliche DB Navigator, die Apps der örtlichen Verkehrsbetriebe oder auch Departure.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Fand die App sehr gut gemacht und bin der Meinung, dass sie sich vom Design und manchen Funktionen und Darstellungen gut von vergleichbaren Apps abhebt. Schade, dass sie nicht weiter entwickelt wird …

    1. Genau das ist der Grund,wie jetzt bei Nextr,du kannst nie sicher sein welche „Haltbarkeitszeit“ eine App hat,daher überlege ich genau in welche App ich „investiere“oder bei welcher die Wahrscheinlichkeit groß ist,dass sie nicht allzu lange Supported wird.

  2. Ich finde es ebenfalls schade, dass solche Mühen nicht belohnt werden, während andere Entwickler sich womöglich mit Pfurz- Rülps- und Streicheldiekatz-Apps eine goldene Nase verdienen.

  3. Oh man, wenn man so die Version 2.0 Bilder sieht… Wirklich schade, dass es nicht mehr dazu kommen wird. Das schaut so gut aus in meinen Augen. Für den Nahverkehr wäre das wirklich top!

  4. Ich frage mich, warum sie das Ganze nicht an die Bahn verhökert haben, wenn es für das ‚2-Mann-Team‘ irgendwann eine Nummer zu groß war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de