o2 bringt dritte App auf das iPhone

Fällt das Telekom-Monopol nun oder nicht? Viele Nutzer betreiben ihr iPhone ohnehin schon mit einem anderen Provider.

o2 gibt sich jedenfalls Mühe seine Kunden, die bereits ein iPhone nutzen, mit einem guten Service zu versehen. Nach dem eher unbrauchbaren Shop-Finder und der etwas besseren Mein o2-App, mit der man unter anderem auf das SMS-Kontingent seines Internet-Packs zurückgreifen konnte, gibt es nun ein weiteres kostenloses Tool von o2.


Gerade für Reisende und Geschäftsleute lohnt sich ein Blick auf o2 Ausland. Die App versprichst Preisinformationen für Anrufe, SMS und Datennutzung überall auf der Welt.

Natürlich wird keine Datenverbindung erfordert, um die Informationen abzufragen. Die App kann kostenlos verwendet werden und gibt Auskunft darüber, was die diversen Dienste im Ausland kosten. Kein schlechter Service – und erneut ein Grund zur Annahme, dass nicht wenige User ihr Gerät mit o2 betreiben.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich würde sagen 90% der iPhone-Nutzer die nciht so doof waren zur Telekom zu gehen sind bei o2.

    Von allen iPhone-Nutzern die ich bisher getroffen habe (Kann so in die Hunderte gehen) die keine Telekom nutzten, nutzen nur Einzelne blau oder eine andere Prepaidmarke. Überall blitzte o2-de oder o2-Anderes Land.

    Und das Warum ist ja wohl klar.

  2. Naja ist eigentlich ganz einfach ^^

    Die Verträge der Telekom sind recht teuer und decken für viele nicht das Gewünschte ab. Ich selbst habe mein iPhone auch bei der Telekom gekauft und bin eigentlich auch recht zufrieden. Immer guter Empfang, nie Ausfälle. Allerdings zahlt man monatlich viel Geld.

    Wenn man sich ein Simlock-freies Gerät kauft, ob im Ausland oder im 3GStore, und dazu einen Vertrag von o2 nimmt, kommt man meist im Gesamtergebnis billiger weg. Allerdings muss man vorher auf einen Schlag das iPhone bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de