OWC Envoy Pro Ex: Laut Herstellerangaben schnellste USB-C-Festplatte der Welt

Die SSD ist außerdem staub- und wasserdicht

Eine ambitionierte Aussage tätigt der Hersteller OWC mit seinem neuen Produkt: Die Envoy Pro Ex, eine SSD-Festplatte, soll schneller als alle Konkurrenten mit USB-C-Anschluss sein. Mit Datenraten von bis zu 980 MB/s darf man diese Behauptung auch durchaus aufstellen. „Dies ist zweifellos die schnellste USB-C-SSD, die jemals hergestellt wurde“, sagt dazu Larry O’Connor, CEO und Gründer von OWC, laut eines Artikels von CultOfMac.

Die OWC Envoy Pro Ex steht damit im Bereich von USB-C-Festplatten sicherlich auf einem der vorderen Podestplätze, was die Geschwindigkeiten beim Datentransfer angehen. Allerdings gilt auch: Wer Festplatten mit Apples Thunderbolt 3-Anschluss verwendet, kann Daten noch schneller übertragen. Wer jedoch auf USB-C setzt, dürfte mit dem Modell von OWC derzeit keine schnellere Festplatte am Markt finden – dies gilt für Mac-Rechner und Windows-PCs, ebenso wie direkt verbundene Kameras. 

Auch von außen kann die OWC Envoy Pro Ex punkten: Ein Aluminium-Gehäuse, das mit einer IP67-Zertifizierung für Staub- und Wasserdichtigkeit ausgestattet ist, macht auf jedem Schreibtisch einen guten Eindruck. Die Festplatte kann dank IP67 sogar 30 Minuten in einer Wassertiefe von bis zu einem Meter überleben. 

Die OWC Envoy Pro Ex wird vom Hersteller in den Kapazitäten mit 250 GB, 500 GB, 1 TB und 2 TB angeboten werden, die Preise starten im Partnershop von OWC bei 129 USD (ca. 113,50 Euro) für 250 GB und reichen bis 429,75 USD (c. 378,20 Euro) für die 2 TB-Variante. Ebenfalls erhältlich ist ein separates DIY-Case, das für 89 USD (etwa 78,30 Euro) zu haben ist. Im deutschen Handel, beispielsweise bei Amazon, ist bisher nur eine Thunderbolt 3-Version der OWC Envoy Pro Ex zu haben.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de