Pack & Smooch Taurus ausprobiert: Qi-Ladepad mit schicker Optik

Leder, Wollfilz und Aluminium statt jeder Menge Plastik

Pack Smooch Taurus Schreibtisch

Vor etwas mehr als einem Monat haben wir euch das neue QI-Ladepad Pack & Smooch Taurus bereits kurz vorgestellt, jetzt konnten wir es selbst ausprobieren. Schnell ist klar: Aufgrund des tollen Designs hat sich dieses neue Produkt eine weitere Erwähnung definitiv verdient – auch wenn der eigentliche Aufbau als ziemlich einfach beschrieben werden kann.

Während die meisten Qi-Ladepads, die es bei Amazon schon für Preise für 10 bis 20 Euro gibt, meist mit einem einfachen Plastikgehäuse ausgestattet sind, hat sich der aus Hamburg stammende Hersteller bei seinem Produkt etwas mehr auf das Design konzentriert.

Die eigentliche Elektronik stammt allerdings nicht von Pack & Smooch. Im Inneren des Taurus ist ein einfaches Qi-Ladepad verbaut, dessen Hersteller sich nicht genauer identifizieren lässt. Ein Billig-Produkt scheint es allerdings nicht zu sein, denn die Außenhülle des Ladepads ist aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Zudem unterstützt es die Schnellladefunktion des iPhones mit 7.5 Watt, wenn ein passendes Netzteil verwendet wird. Letzteres zählt im Gegensatz zu einem Micro-USB-Kabel übrigens nicht zum Lieferumfang.

Pack Smooch Taurus

Die Besonderheit des Pack & Smooch Taurus ist ohne Zweifel die Außenhülle, welche um das eigentliche Ladepad herum gebaut wurde. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Farben aus echtem Leder mit einem Unterbau aus Merino-Wollfilz. Entscheiden könnt ihr euch zwischen einem hellbraunen Leder mit grauem Filz oder einem dunkelbraunem Leder mit anthrazitfarbenem Filz.

Obwohl durch das Leder eine weitere Schicht zwischen Ladepad und iPhone liegt, gab es zumindest in unserem Praxis-Test keine Schwierigkeiten. Das iPhone XS Max wurde sowohl mit einer Apple Silikon-Hülle als auch in Kombination mit einem Leder-Case zuverlässig aufgeladen. Angezeigt wird das neben dem entsprechenden Hinweis auf dem iPhone selbst über einen kleine LED an der Vorderseite des Pack & Smooch Taurus. Diese leuchtet blau, sobald das Ladepad mit dem Strom verbunden ist, sowie grün, sobald ein Gerät geladen wird. Die LED fällt dabei aber so dezent aus, dass sie selbst auf dem Nachttisch neben dem Bett nicht störend ist.

Stören kann man sich höchstens am Preis. Trotz der hochwertigen Materialien sind 59,95 Euro sicherlich eine Ansage. Bei diesem Preis hätte ich mir gewünscht, wenn zumindest ein Netzteil mit im Lieferumfang enthalten wäre. Was allerdings auch gesagt werden muss: Die Verarbeitung des Leders ist absolut so, wie man sie erwartet. Genau das ist ja das tägliche Geschäft von Pack & Smooch.

Pack & Smooch - 10W / 7.5W Fast Wireless Charger...
6 Bewertungen
Pack & Smooch - 10W / 7.5W Fast Wireless Charger...
  • 10W SCHNELLES LADEN - Ab sofort laden Sie mit 10W (Samsung) bzw. 7.5W (Apple). Mit unserer Schnellladestation laden Sie ihr QI-fähiges Gerät doppelt so schnell auf, als mit herkömmlichen.
  • SICHERHEIT - Die drahtlose Ladestation erfüllt alle Qualitäts- und Sicherheitsbestimmungen. RoHS, CE und FCC Zertifizierung. Ein Sicherheitschip schützt vor Kurzschluss, Überhitzung oder...

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich habe mich für den ugreen 10W fast Wireless Charger inkl. Quickcharge 3.0 Netzteil bei Amazon entschieden. Die Materialien und die Qualität sind ausgezeichnet (Aluminiumrahmen in grau und Leder als Anlagefläche) und das zu einem Preis von 32,99€ aktuell 30,99€ dank Gutschein.
    60€ sind bei aller Liebe ein Witz für solch ein Gerät!

    1. Ja, Leder aus Plastik/China und der Rest kommt auch daher–> Ich weiss ja nicht was du sonst noch so alles als „ausgezeichnet“ bezeichnest – lol ! Genauso billig wie das Gerät das du gekauft hast 😉 Aber ist doch kein Problem. Kauf doch gerne billig aus China, aber mach echte Handarbeit aus Deutschland nicht schlecht…Bei aller Liebe: ein Witz deine Aussage! So wie das Gerät auch :-))

      1. Der Rest des hier vorgestellten Produktes kommt sicher ausschließlich aus einem kleinen Hinterhof in DE und wird mühselig in handarbeitet zusammengelötet und umweltbewusst verarbeitet, richtig?!
        So ein Schwachsinn, als ob die Elektronik nicht auch aus China stammen würde.. weder zu der Herkunft des Leders, noch der anderen Bestandteile wird Auskunft gegeben, aber Hauptsache es ist „Handmade in Germany“ ??‍♂️

        Ich weiß nicht ob die Milch in deinem Kaffee heute morgen sauer war oder was du sonst für einen Grund hast zu behaupten ich würde deutsche Handarbeit schlecht machen.

        Wenn du meinen Kommentar nochmal durchliest, nachdem du Frischluft an deine Birne gelassen hast, wirst du feststellen, dass ich sowohl mit der Qualität des Ugreen zufrieden bin (ist kein Plastikteil, wie das anderer Hersteller, sondern in ein Aluminiumgehäuse eingearbeitet) und ausschließlich den Preis für „deutsche Wertprodukt“ unangemessen finde. Hättest du den Ugreen mal in den Händen gehalten, wüsstest du wie es um deine sinnfreie Aussage hier steht.

        Aber hey, ein bisschen Leder um den Kunststoff genäht und prompt steigt die Anzahl potentieller Käufer mit erhabenem Qualitätsbewusstsein und zu viel Geld, welches sie loswerden möchten.

        Nun überdenke nochmal deine Ansage ?

        1. @DB Bitte keine Beleidigungen! Natürlich sagt der Hersteller wo das Leder herkommt. Das Leder kommt aus Italien und ist rein pflanzlich gegerbt. Wer lesen kann ist klar im Vorteil 🙂 LG

    2. @DBDer Charger von Ugreen ist schon recht wertig. Zumindest ist er schwer. Aber Leder ist das nicht!!! Da hat der Hersteller dich verarscht! 😉 und du bis voll drauf reingefallen. Ich hatte den auch gekauft, ging dann aber gleich auch zurück! Mit Leder kenne ich mich beruflich aus. Man wird halt verarscht wo es nur geht! Der Hersteller schreibt „Ledermaterial“ Ha, Ha, Ha… Das der damit Plastik meint, welches wie Leder anmutet ist frech! Habe ihn zurück gegeben, weil ich mich nicht verarschen lasse und echtes Leder wollte.

    1. Noch so ein Schlaumeier! Tim hat doch recht! Ich verfolge schon lange Handmade in Germany. Entwickelt sich ja insgesamt gut. So stoße ich auch ab und zu auf solche Kommentare. Produkt überhaupt nicht gekauft, aber mal seinen Dünnschiss rauslassen..Ich stelle immer wieder überraschend fest, dass es ein paar wenige gibt, die alles schlecht machen. So wie hier… „haters gonna hate“ –> Ist ja kein Problem, bitte schick mit eine Anleitung bzw. das Stück ohne Nähen für 5 € ! Rest kaufe ich mir selbst 🙂 Is klar! Wie beschränkt kann man eigentlich sein? Arbeitest wahrscheinlich hauptberuflich als Raketenwissenschaftler und kennst dich richtig gut aus, gell? Handmade aus Deutschland ist doch Top! Musst es ja nicht kaufen, aber es noch schlecht machen? Wer das im 21 jh. noch nicht kapiert hat…

      1. Sry mein Kommentar zielt darauf ab das dieses Produkt einfach zu teuer ist. Wenn du die Elektronischen Bauteile abziehst, Massenware wie im Artikel beschrieben, dann bleibt dir bei 60€ noch bestimmt 45€. Das Leder und die Verarbeitung liegt bestimmt unter 5€ das ist ein Gewinn der ist so sagenhaft das kann’s einfach nicht sein vor allen wenn wir darüber reden Handmade Quality from German, 10€ Profit hätten da auch gereicht. Wenn die Firma damit wirbt das das Rind auf ner Deutschen Farm neben an groß geworden ist und auch dort geschlachtet wurde und durch die Regionalität so ein Preis entsteht könnt ich das nachvollziehen aber wir wissen weder wo das Leder herkommt noch die Elektronik und wenn das nen deutscher Hersteller ist ist schön aber das sagt mir auch nicht ob das Leder mit Chrom in Indien gefärbt wurde.

        Ach und Handmade ist für mich ein wenig mehr als ne Ziernaht auf das Produkt aufbringen, sry aber vielleicht hast du das nicht aus dem Artikel raus gelesen.

        Und ja ich hab das Produkt nicht erworben, sondern mein Kommentar zu diesem Artikel verfasst, weil ich denke das man mich über dieses Produkt zur genüge informiert hat um es abzulehnen

        1. Hey Leute, Diskussionen sind nur nett, wenn sie friedlich und sachlich abgehalten werden. Aber ich muss auch sagen, erst einmal rechnen bevor man etwas schreibt! 🙂
          @Nathanel: Bei 60 Eur VK Preis sind alleine schon 19% MwSt. drinn. Bleiben 50,42 EUR. So, nun zieht man die Materialkosten ab. Sowie ich das erkennen kann das Leder, den Wollfilz und eine LED – und natürlich den eigentlichen Charger.
          Dann noch Lohn- und Fertigungskosten, sowie noch Verpackung !
          Dann kommt erst der Gewinn (vor Steuern, nicht vergessen!!!)
          Da bleiben nicht mehr als 20 EUR Umsatz schätze ich, die dann noch versteuert werden müssen.
          Übrigens: Ist jemand mal auf die Idee gekommen auf die Seite von P&S zu schauen? Da erklärt die Firma Ihre Philosophie. Echt cool! Das Leder kommt übrigens aus Italien und ist rein pflanzlich gegerbt ohne Chrom. Also rein mit Pflanzen und one Gift. Ich finde der Presi ist mehr als gerechtfertigt.

          1. Danke für deine Erklärung nochmal, ich hab tatsächlich weder auf deren Seite geschaut noch daran gedacht das ja noch Steuern drin sind

  2. Also ich muss sagen, der würde sich auf meinem Schreibtisch sehr gut machen. 🙂 Werde den mal bestellen! Ich persönlich finde diese schwarzen Plastik Charger wie Ugreen, Anker etc. ja total schrecklich. Die sehen alle gleich aus. In letzter Zeit sind das auch oft Asiatische Verkäufer, die einem noch nicht einmal eine ordentliche Umsatzsteuer Rechnung schicken können. Das wird bei Amazon leider immer mehr! Wenn ich Umsatzsteuerbetrug vermute geht meine Bestellung sowieso immer gleich zurück! Wer in DE verkauft, soll auch in DE Steuern zahlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de