Parallels Desktop 16.5 veröffentlicht: Ab sofort mit M1-Macs kompatibel

Windows auf dem Mac installieren

Als im vergangenen Herbst die ersten Macs mit dem neuen M1-Prozessor veröffentlicht wurden, war ein großer Teil der Nutzer restlos begeistert. Nicht ohne Grund, denn die Performance ist einfach spitze. Nur wer neben macOS zwischendurch auch auf Windows zurückgreifen muss, hatte bisher schlechte Karten. Das ändert sich jetzt mit dem neuen Parallels Desktop 16.5.

Nach einer intensiven Testphase, an der mehr als 100.000 Mac-Anwender mitgeholfen haben, ist die neue Version von Parallels jetzt final verfügbar. Dadurch können M1 Mac-Nutzer nun die „Windows 10 on ARM Insider Preview“ und seine Programme auf Apple M1 Mac-Computern nutzen.


Die Funktionen von Parallels Desktop 16 für Mac wurden für den Apple M1-Prozessor überarbeitet, darunter:

  • Kohärenzmodus: Ausführen von Windows-Programmen auf dem Mac, als wären es native Mac-Programme, ohne zwei separate Desktops zu verwalten oder neu zu starten.
  • Gemeinsames Profil: Freigabe von Mac-Schreibtisch, Bildern, Dokumenten und anderen Ordnern für einen einfachen Zugriff mit einer VM.
  • Bedienelemente der Touch Bar: Schneller Zugriff auf Apps in der VM und Anpassung der Touch Bar-Verknüpfungen, sodass sie häufig genutzte Apps und Befehle enthält.
  • Mac-Tastaturlayouts: Einfache Anpassung des Tastaturmenüs und der Tastenkombinationen, um eine individuellere Bedienung zu ermöglichen.
  • Hunderte von weiteren Parallels Desktop-Funktionen sind enthalten, die es Kunden einfach machen, produktiver zu sein.
  • Parallels hofft, macOS Big Sur in einer VM noch in diesem Jahr in Parallels Desktop unterstützen zu können.

Ebenfalls wichtig zu wissen: Parallels Desktop 16.5 ist für alle Kunden, die bereits das große Update auf Version 16 bezahlt haben, kostenlos verfügbar. Eine komplett neue Lizenz, ein Upgrade von einer alten Version oder auch eine 14-tägige kostenlose Testversion könnt ihr auf der Webseite von Parallels erhalten.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. Ja, das stimmt. Das ist ein Affiliate-Link, der über das entsprechende Netzwerk geleitet wird. Da kannst du ohne Bedenken auf weiter klicken. Sollte jemand über unseren Link eine Parallels-Version kaufen, bekommen wir ein paar Cent für die Weiterleitung.

  1. Ah ok-bisher wurde ich immer xmal weitergeleitet und kam dann direkt zur Zielseite-diesmal nicht. Dachte das ist evtl. ein Fehler, daher die Info.
    Viele Grüße

  2. Nach meinen Erfahrungen sollte man vorsichtig sein, die Einzellizenz in ein Abo umzuwandeln.
    Das kostet zwar im ersten Jahr wenig, danach verteuert sich das Abo aber deutlich.

    Kostenlose Alternativen bieten dasselbe und sind genauso schnell installiert.

    1. …das stimmt so nicht. Von der Einzellizenz kannst du auf die Pro-Version umsteigen und zahlt dann im Jahr 49 Euro.

      Bezogen auf Funktionsumfang, Handling und vor allem Performance ist Parallels Desktop (leider) allen anderen Lösungen weit voraus, vor allem in der Pro-Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de