Bericht aus Asien: Apples M2-Chip befindet sich in Massenproduktion Nikkei Asia mit neuen Infos

Nikkei Asia mit neuen Infos

Während der WWDC im letzten Jahr wurden Apples eigene Prozessoren erstmals offiziell vorgestellt, die erste Generation mit hauseigenem Apple Silicon M1-Chip war dann ab Ende 2020 erstmals im Apple Store zu haben. Seit der Keynote in der vergangenen Woche sind jetzt auch ein iPad Pro sowie ein iMac 24″ mit Apples M1-Prozessor ausgestattet worden.

Weiterlesen

Greg Joswiak: Keine Pläne zum Verschmelzen von iPad und Mac Interview mit The Independent

Interview mit The Independent

Während der „Spring Loaded“-Keynote von Apple an diesem Dienstag stellte Apple unter anderem ein überarbeitetes iPad Pro 11″ und 12,9″ vor, das erstmals mit dem neuen Apple Silicon M1-Chip ausgestattet wurde. Der Prozessor kommt seit Ende des letzten Jahres in neuen Apple-Produkten wie dem MacBook Pro, dem MacBook Air, dem Mac mini und seit Dienstag auch im neuen iMac sowie dem bereits erwähnten iPad Pro zum Einsatz.

Weiterlesen


Apple verkauft mittlerweile mehr M1- als Intel-Macs Hinweis von Tim Cook während der Keynote

Hinweis von Tim Cook während der Keynote

Obwohl die ersten mit Apples eigenem Apple Silicon M1-Prozessor ausgestatteten Macs erst im November 2020 erschienen sind – namentlich das MacBook Air, MacBook Pro und der Mac mini – machen diese neuen Modelle jetzt schon die Mehrheit der verkauften Exemplare aus und haben die Intel-basierten Macs in den Hintergrund gedrängt.

Weiterlesen

Parallels Desktop 16.5 veröffentlicht: Ab sofort mit M1-Macs kompatibel Windows auf dem Mac installieren

Windows auf dem Mac installieren

Als im vergangenen Herbst die ersten Macs mit dem neuen M1-Prozessor veröffentlicht wurden, war ein großer Teil der Nutzer restlos begeistert. Nicht ohne Grund, denn die Performance ist einfach spitze. Nur wer neben macOS zwischendurch auch auf Windows zurückgreifen muss, hatte bisher schlechte Karten. Das ändert sich jetzt mit dem neuen Parallels Desktop 16.5.

Weiterlesen

MacBook Air mit M1-Chip zu guten Konditionen im Apple Refurb Store 170 Euro günstiger als echte Neuware

170 Euro günstiger als echte Neuware

Immer mal wieder werden wir gefragt, welches Notebook von Apple wir empfehlen können. Wenn ein 13 Zoll Display ausreichend ist und man keine extremen technischen Anforderungen an das Gerät hat, dann ist die Entscheidung schnell gefällt: Ein MacBook Air mit dem neuen M1-Prozessor dürfte einen Großteil der Nutzer absolut glücklich machen.

Weiterlesen


Installation von Linux auf M1-Macs ist jetzt möglich Aktuell noch mit einigen Einschränkungen

Aktuell noch mit einigen Einschränkungen

Die Gruppe der Personen, die tatsächlich Interesse daran haben dürften, auf einem brandneuen Mac ein anderes Betriebssystem zu installieren, dürfte sich in Grenzen halten. Okay, bei Windows kann ich die Sache ja durchaus noch verstehen. Und wer tatsächlich Linux auf einem neuen Mac mit M1-Prozessor installieren möchte, den will ich natürlich nicht aufhalten.

Weiterlesen

Kuo: MacBook Pro bekommt neues Design, MagSafe & mehr Anschlüsse Für das dritte Quartal geplant

Für das dritte Quartal geplant

Apple hat das MacBook Air sowie das 13″ MacBook Pro schon mit Apple-eigenen M1-Prozesoren ausgestattet. Dass weitere MacBooks mit dieser Technologie ausgestattet werden, ist kein Geheimnis. Doch der Analyst Ming-Chi Kuo hat nun weitere Details ausgeplaudert.

Weiterlesen

Windows auf M1-Macs: Parallels liefert erste Beta-Version an freiwillige Tester Bisher noch mit einigen Tücken

Bisher noch mit einigen Tücken

Rund um die Macs mit M1-Prozessor gibt es kaum größere Kritikpunkte. Natürlich kann man darüber klagen, dass bei MacBook Pro und Mac mini nur zwei statt vier Thunderbolt-Ports vorhanden sind, ein K.O.-Kriterium ist das aber wohl nur für die wenigsten. Gleiches gilt für die Tatsache, dass sich bisher kein Windows auf den neuen Macs mit Apples eigenem Prozessor installieren lies.

Weiterlesen


Das neue MacBook Air: Das perfekte Gerät für den Otto-Normal-Verbraucher? Der neue M1 Chip macht es möglich

Der neue M1 Chip macht es möglich

Im November musste ich meiner Schwester bei der Auswahl eines neuen MacBooks helfen. Ihre alte Möhre, schon länger mit defekten Lautsprechern, hat sich endgültig in die ewigen Jagdgründe verabschiedet, zu retten war da nichts mehr. Und was soll ich euch groß sagen? Einen besseren Zeitpunkt für ein neues MacBook hätte es gar nicht geben können, denn mit den neuen M1-Prozessoren hat Apple unlängst eine neue Ära eingeläutet.

Weiterlesen

Neuer Mac Mini mit M1 Prozessor bei Amazon bereits deutlich günstiger Bei Bestellung in Großbritannien über 60 Euro sparen

Bei Bestellung in Großbritannien über 60 Euro sparen

Wir waren alle gespannt darauf, wie sich die ersten eigenen Mac-Prozessoren von Apple schlagen würden. Und im November hat sich gezeigt: Apple hat die Konkurrenz mit dem neuen M1-Chip mal eben gnadenlos überrannt. Sowohl Benchmarks als auch die Eindrücke im Alltag sind einfach nur beeindruckend – und das, obwohl der M1 erst der Anfang war. Die wirklichen Top-Modelle werden ja erst noch mit dem neuen Chip ausgestattet.

Weiterlesen

Homebrew: Entwickler-Tool jetzt mit M1-Macs und macOS Bis Sur kompatibel Paketverwaltung mit Open Source-Lizenz

Paketverwaltung mit Open Source-Lizenz

Der quelloffene Paketmanager Homebrew bezeichnet sich auf der eigenen Website als „der fehlende Paketmanager für macOS“ und installiert auf dem eigenen Mac „Zeug, das du brauchst, die Apple aber nicht mitliefert“, wie es von den Machern heißt. Mit Homebrew können zusätzliche Funktionen auf der Terminal-Ebene des Macs eingerichtet werden, für die Homebrew eine eigene Plattform mit Paketen zur Verfügung stellt.

Weiterlesen


Apple M1 Macs im Vergleich: RAM-Upgrade & Dell XPS 13 MacBook Pro liegt vorne

MacBook Pro liegt vorne

Wer sich für einen neuen Mac mit M1-Prozessor entscheidet, sollte sich vorher Gedanken machen, wie viel Arbeitsspeicher integriert sein soll. Dieser ist nämlich direkt mit dem Chip verbunden und kann später nicht nachgerüstet werden. Standardmäßig bietet Apple 8 GB RAM an, das Upgrade auf 16 GB RAM kostet 224,20 Euro.

Weiterlesen

Neue Webseite listet für Apple Silicon optimierte Mac-Apps Nativer Support für M1

Nativer Support für M1

Während zahlreiche Entwickler direkt zum Start der neuen Macs mit M1-Chip ihre Programme für den neuen Prozessor optimiert haben, gibt es gleichzeitig noch sehr viele Apps, die diesen vermissen lassen. Doch welche Programme sind schon optimiert? Eine neue Webseite klärt auf.

Weiterlesen

iFixit Teardown: M1 MacBooks fast identisch mit Intel-Modellen Einblick auf die internen Komponenten

Einblick auf die internen Komponenten

iFixit hat sich die neuen M1 MacBooks von innen angesehen und dabei festgestellt, dass sowohl das 13″ MacBook Air als auch das neue 13″ MacBook Pro sich nur unwesentlich von den entsprechenden Vorgängern unterscheiden. Aber es gibt ein paar Unterschiede.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de