Pile: Süchtig machender Tetris-Verschnitt zum kleinen Preis

In letzter Zeit habe ich selten ein so einfaches Spiel gespielt, das so schnell süchtig macht.

Die Rede ist von der Neuerscheinung Pile (App Store-Link), die ich hiermit allen Tetris- und Puzzle-Fans wärmstens ans Herz legen möchte. Für 79 Cent bekommt man eine knapp 5 MB große Universal-App und einen Spielmodus, der es wirklich in sich hat. Highscores werden natürlich in das Game Center eingetragen, In-App-Käufe sind zu unserer Freude nicht vorhanden.


Pile ist schnell erklärt: Es gilt Verbindungen aus mindestens drei waagerecht oder vertikal aneinander aufgereihten und gleichfarbigen Blöcken zu erstellen. Dazu ist Pile quasi in kleine Runden unterteilt, in denen man jeweils vier Zweier-Blöcke mit jeweils zwei Farben, die man durch einen Fingertipp tauschen kann, auf dem Bildschirm platziert. Erst wenn man alle vier Blöcke abgelegt hat, werden die korrekten Kombinationen vom Bildschirm entfernt und es gibt Punkt.

Zu viel Zeit sollte man sich in Pile allerdings nicht lassen. Die Zeit tickt unerbittlich nach unten – und wenn man nicht rechtzeitig alle vier Blöcke platziert hat, gibt es als Strafe eine Reihe Blöcke von unten. Verloren ist das Spiel natürlich, wenn der obere Bildschirmrand erreicht ist.

Die meisten Punkte gibt es in Pile natürlich durch lange Ketten und Kombinationen. Durch die Tatsache, dass man die Blöcke nicht drehen, sondern nur die Farben tauschen kann, ist Köpfchen gefragt – und das unter Zeitdruck. Im Laufe des Spiels bekommt man aber immer wieder kleine Power-Ups zugesprochen, mit denen man beispielsweise die Zeit verlangsamen oder die Punktzahl verdoppeln kann.

Wenn man an Pile überhaupt etwas aussetzen kann, sind es zwei Dinge. Auf der einen Seite finde ich das ständige Ticken der Uhr etwas nervig, auf der anderen Seite haben sich die Entwickler bei der iPad-Version nicht viel Mühe gegeben – hier gibt es rund um das Spielfeld große graue Ränder. Einen guten Eindruck von Pile könnt ihr übrigens in diesem kurzen Video erhaschen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Irgend etwas stimmt nicht. Das Spiel startet nicht. Es gibt drei Bilder mit einem Hinweis auf die Entwickler und Werbeseite für ein Gratisspiel mit AppIn-Käufe. Offensichtlich 79 Ct verschenkt. Oder habt Ihr ein Tip?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de