N.O.V.A. 3: Action-Shooter zum ersten Mal für 79 Cent

N.O.V.A. 3, eines der neuesten Spiele von Gameloft, gibt es derzeit erstmals für 79 Cent.

Diesmal hat sich Gameloft mit der Reduzierung mehr als drei Monate Zeit gelassen. Jetzt kann man aber auch das bisher 5,49 Euro teure N.O.V.A. 3 (App Store-Link) zum ersten Mal für schlanke 79 Cent auf iPhone und iPad laden. Den Download des rund 1,5 GB großen Spiels sollten sich Actions-Fans nicht entgehen lassen. Im deutschen App Store ist der Titel derzeit mit viereinhalb Sternen bewertet.

In N.O.V.A. 3 stehen insgesamt zehn Missionen an. Das klingt zunächst nicht sonderlich viel. Man muss aber sagen, dass die einzelnen Level eine Spielzeit von bis zu einer halben Stunde erfordern und man für den Preis von 5,49 Euro wirklich jede Menge geboten bekommt. Und auch wenn es hauptsächlich darum geht, Gegner nieder zu schießen, bietet N.O.V.A. 3 genügend Abwechslung.

Immer wieder gibt es kleine Herausforderungen und Hürden, die sich zahnlos in die Feuergefechte einreihen. Mal muss man mit einem Scharfschützengewehr für die Sicherheit seiner Kollegen sorgen, mal muss man kleinere Rätsel lösen oder während der Schießereien bestimmte Objekte zerstören. Hilfreich ist dabei jederzeit Zielpunkte, die auf dem Display zeigen, wohin man sich als nächstes bewegen muss.

Für 79 Cent kann man mit N.O.V.A. 3 jedenfalls so gut wie nichts verkehrt machen – wenn man gerne mal ein Ballerspiel in Angriff nimmt. Von uns gibt es daher eine absolute Kaufempfehlung. Einen ausführlichen Testbericht und ein Video haben wir auch für euch.

Kommentare 14 Antworten

  1. Ich finde die Dualsticksteuerung bei den spielen nicht so toll… War leidenschaftlicher Battlefield 2 Spieler auf dem PC und wenn es ne Maus und Tastertur fürs Pad geben würde, dann wäre es eine tolle alternative zum PC

    1. Das ist die Autokorrektur von (Mountain) Lion schuld, da passiert es schnell, dass man etwas „Falsches“ zu lesen bekommt.

      Ich habe noch niemals den vollen Preis für eine App von Gameloft bezahlt, kaufe aber wegen der Freemium-Kiste gar nichts mehr von dem Publisher. Genauso wie von EA.

    2. Doch es heisst zahnlos 🙂
      Das ist schon richtig so. Es geht zahllos ineinander über!!? Das hört sich doch komisch an oder? Das ist schon richtig so im text 😉

      1. Zahllose kleine Herausforderungen und Hürden versus zahnlose kleine Herausforderungen und Hürden.

        Entscheidet nun selbst, welches das richtige Wort ist. 😉

  2. Für mich eine sehr große Enttäuschung, die Kugeln bleiben in unsichtbaren Wänden stecken, die Steuerung mit Fahrzeugen ist unterirdisch, das Spiel ist ein Reiner Bug. Zugegeben ist die Grafik bombig aber was bringt das wen das Spiel kein spaß machen kann.

  3. Erstaunlich dass sich immer wieder bei kl. Fehlern im Text hier Kommentatoren zu Lehrern aufspielen und rechthaberisch und penibel die Fehler aufzeigen müssen. Oder sind das Referendare die üben? Dieses Gebaren einfach nur peinlich. Nur wer selbst ohne Fehler ist …!!!

    1. Erstaunlich, dass sich immer wieder Kommentatoren über die stellen, die sich nach seinem dafürhalten als „Lehrer aufspielen“. Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, dass Menschen als „rechthaberisch und penibel“ tituliert werden, die relativ freundlich einen Hinweis geben, dass da etwas nicht stimmt. Einzig und allein dein Kommentar ist peinlich.
      Der Nutzen einer Community ist auch, dass man sich gegenseitig hilft. Dass manche da über ihr Ziel hinausschießen – wie du übrigens – ist nunmal normal. Dass die deutsche Sprache verroht, ist Menschen wie dir geschuldet.

      Zahllose Herausforderungen: Viel Gameplay = kauf ich;
      zahnlose Herausforderungen: viel zu einfach = Schrott = kaufe ich sicher nicht!

      Ich denke, der Hinweis ist durchaus berechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de