Plague Inc. jetzt mit Gen-Modifikation und iPhone 5-Unterstützung

 Plague Inc. zählt zu den etwas anderen Spielen im App Store. Nun gibt es wieder Neuigkeiten.

Ich habe mir schon von mehreren Personen sagen lassen, dass Plague Inc. (App Store-Link) ein wirklich einfallsreiches Spiel ist. Das unterstreicht auch die Bewertung von durchschnittlich viereinhalb Sternen – und das obwohl die sehr textlastige App lange Zeit gar nicht in deutscher Sprache verfügbar ist (mit dem Update wurden übrigens einige Übersetzungsfehler behoben). Auf meiner Todo-Liste für heute Abend steht jedenfalls, das Spiel auszuprobieren.


Bevor wir zum Spielprinzip kommen, wollen wir aber zunächst einen Blick auf die Neuerungen in Version 1.4.1 werfen. Die 89 Cent teure Universal-App ist ab sofort auch für das iPhone 5 optimiert und füllt das 4 Zoll große Display aus. Außerdem kann man seine Viren mit Gen-Modifikationen versehen und so noch effektiver machen.

Viren sind übrigens das richtige Stichwort. Im Verlauf des Spiels muss man versuchen, eine Epidemie möglichst über den ganzen Globus zu verbreiten – angefangen in kleinen Ländern mit schlechter Gesundheitsversorgung. Dort getestet, kann man seinen Erreger noch weiter tunen, bevor man ihn auf weitere Bevölkerungsgruppen loslässt.

Insgesamt ist Plaque Inc. auf jeden Fall ein etwas verrücktes Spiel, was dennoch Spaß und schnell süchtig machen kann. Dabei gibt es 11 verschiedene Erreger, die es in über 50 Ländern zu verbreiten gilt. Ganz so einfach ist es aber nicht, schließlich weiß sich auch die Menschheit mit Gegenmitteln zu helfen…

Wie das ganze genau funktioniert, zeigt unser folgendes Gameplay-Video (YouTube-Link).

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Mit dem update hatte ich auf die letzten noch fehlenden drei Viren gehofft. Leider nein. Hab inzwischen nämlich sogar alles auf brutal durch gezockt und muss sagen, das Spiel macht echt Laune 🙂 man achte auch auf die gelegentlichen News Feeds ;D

      1. Versuch mal nur Wasser 1&2 sowie Luft 1&2 und die Symptome immer wieder verkaufen wenn diese mutieren. Erst wenn jeder Mensch infiziert ist, dann kannste alles was ansteckt verkaufen solange es DNA Punkte gibt und dann die Symptome hochhauen. 🙂

  2. Meine Frage wurde beim letzten mal gar nicht mehr beantwortet 🙁

    In dem Video sieht es so aus als hätte er in 10min schon das halbe Spiel durchgespielt – bietet das dann noch mehr?

    1. Prinzipiell ist es immer das gleiche. Die Weltkarte ist auch immer gleich, nur die Art der Viren sowie deren Merkmale sind jedesmal anders. Einzig beim noraxwurm muss man eher die Menschheit unterjochen

    2. Neein, 10 Minuten ist unrealistisch. Wenn du das Spiel immer beschleunigst, brauchst du vllt 2-3 Stunden. Aber wenn du den Text liest und deine Viren verbessert kannst du schon mehrere Stunden damit verbringen.

  3. Die Gen Modifikation gab es doch schon vorher oder irre ich mich ?

    So hab alles auf brutal durch.
    Bei allen außer Virus und Bio erst alle infizieren und dann killen.
    Virus nur verbreiten und die Mutation lassen.
    Das reicht zum killen.
    Nanovirus ein Mix aus verbreiten und Heilmittel.
    Bio weapon ganz rechts oben bei Symptomen skullen sobald es killt.
    Denn dann übertragen leichen auch den Bio.

  4. Mit den genmodifikatoren, die bereits beim letzten Update zugefügt wurden, kann man die Krankheiten verstärken, damit sie sich z.B. schneller verbreiten, mehr DNA-Punkte, mehr/weniger Mutationen, usw…

  5. Kann ich mir eigentlich alles frei spielen? Oder muss ich mir diverse Dinge per in App kaufen? Gibt es dort eigentlich auch Missionen oder geht nur eine, quasi Welt ausrotten?

    1. Kannst alle freispielen,ist aber sackschwer 🙂 und du kannst nur die menschheit ausrotten,aber eben auf … Sind’s 11? Glaub schon… Arten 🙂

  6. Bei mir bekommt man aber nach dem 1. rückentwickeln 2dns, beim 2.mal 1dns, beim 3.mal nichts, beim 4.mal muss man 1dns zahlen, beim 5.mal 2dns und so weiter. Dadurch kann ich die symptome irgendwann nicht mehr zurückentwickeln, das heilmittel wird gefunden und ich verliere (pilze). Kann mir jemand helfen?

    1. Echt? Haben die Entwickler diesen „Bug“ gefunden? 🙂

      Normalerweise entwickeln sich nur ein paar Symptome automatisch fort, die man eigentlich problemlos zurück entwickeln kann. Hauptsache ist erst einmal möglichst viele Menschen zu infizieren ohne Symptome bis Tod zu entwickeln, damit die Menschen keine Angst bekommen und nicht versuchen ein Gegenmittel zu entwickeln.
      *hach, sind das morbide Gedanken 🙂 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de