Pokémon GO: Weltweite Forschungsprojekte & begleitende Boni zur Safari Zone

Rund um Pokémon GO gibt es Neuigkeiten. Ich fasse das Wichtigste für euch zusammen.

pokemon go safari dortmund

Ihr seid noch aktiv dabei? Einige von euch werden sicherlich den 30. Juni und 1. Juli rot im Kalender angestrichen haben, denn dann findet ja das Safari-Zonen-Event im Dortmunder Westfalenpark statt. Wer vor Ort nicht mit dabei sein kann, wird dennoch nicht enttäuscht, denn Professor Willow hält weltweite Herausforderungen bereit.


Für diese Herausforderung wird die weltweite Community in vier Regionen unterteilt: Amerika, Europa, der Nahe Osten und Afrika und die Region Asien-Pazifik. In jeder Region gilt es eine festgelegte Anzahl an Feldforschungsprojekten abzuschließen. Am Wochenende 30. Juni bis 1. Juli könnt ihr so die Erfahrungspunkte für das Fangen, Ausbrüten und Raiden erhöhen, ebenso wird die Zeit für ein Glücks-Ei auf 60 Minuten angehoben. Aus der Grafik wird leider nicht ganz klar, ob der Bonus sofort freigeschaltet wird oder erst am 7. Juli.

Zusätzlich zu den Feldforschungsprojekten, die Professor Willow für euch vorbereitet hat, erscheint Roselia, ein Pokémon vom Typ Pflanze und Gift, das zuerst in der Hoenn-Region entdeckt wurde, weltweit häufiger. Vielleicht gelingt es euch sogar, ein Schillerndes Roselia mit lilafarbenen Blüten zu fangen.

pokemmon go boni

Zwei Wochen später startet dann das Pokémon GO-Fest 2018 in Chicago. Wer nicht vor Ort ist, kann wieder Feldforschungsprojekte abschließen und weitere Boni freischalten. Dann wird es mehr Bonbons für das Fangen und Ausbrüten geben, ebenso wird die Distanz der Eier verringert und die Anzahl der Sonderbonbos aus Raids erhöht.

An diesem Wochenende erscheinen zudem Knacklion, Barschwa und andere Pokémon, die auf dem Gelände des Pokémon GO-Fests zu finden sind, weltweit häufiger. Die Jubel-Pokémon Plusle und Minun erscheinen ebenfalls häufiger, sobald die Trainer entsprechende Feldforschungsprojekte abgeschlossen haben. Durch das Fangen von Plusle und Minun erhaltet ihr zusätzlichen Sternenstaub. Mit Glück könnt ihr sogar ihre Schillernden Formen entdecken. Auch die Alola-Formen von Digda und Kleinstein erscheinen bei diesem Event. Ab diesem Wochenende erscheinen Alola-Digda und Alola-Kleinstein zum ersten Mal weltweit in Pokémon GO.

Ein weiteres Event der Sommer-Tour wird in Yokosuka stattfinden, das Datum ist bisher aber noch nicht fix. Auch hier benötigt Professor Willow eure Hilfe, um Sternenstaub-Boni freizuschalten. Wenn alle Aufgaben bei allen drei Events zur Zufriedenheit erfüllt wurden, wird ein Ultra-Bonus freigeschaltet. Möglicherweise sind dann alle Boni von allen Events für kurze Zeit verfügbar.

‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de