Punkt: Einfaches Tagebuch setzt auf kurze Einträge und Auswertungen

Neuerscheinung für iOS

Es gibt viele gute Gründe, ein Tagebuch zu führen. Gerade in einer schwierigen Lebenssituation kann es hilfreich sein, die eigenen Gedanken niederzuschreiben und zu reflektieren. Auch im App Store gibt es bereits eine ganze Reihe an Tagebuch-Apps. Mit Punkt (App Store-Link) gesellt sich nun ein weiteres Exemplar hinzu, das sich kostenlos auf das iPhone herunterladen lässt und sich über ein Abonnement finanziert. Die App des Entwicklers Gregor Pichler ist nicht einmal 8 MB groß und benötigt iOS 13.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden.

„Lerne mehr über dich selbst und führe ein glücklicheres Leben. Nimm dir Zeit, deine Emotionen, Schwächen und entscheidenden Faktoren in deinem Leben zu reflektieren. Punkt hilft dir dabei auf einfachste Art und Weise.“ So beschreibt der Entwickler von Punkt seine App zum Start. Auch auf Sicherheit wurde Wert gelegt: „In dieser App geht es nur um dich. Deshalb schätzen wir die Privatsphäre mehr als alles andere. Es gibt keinen Login, keine Werbung und alle Daten werden nur auf deinem Gerät und in deiner privaten iCloud gespeichert. Niemand außer dir kann deine Stories lesen.“


Das Konzept von Punkt lässt sich am besten mit dem Zusatz im App-Titel beschreiben: „Einfachstes Tagebuch“. In der Tat geht es hier nicht um ellenlange Aufsätze, um den eigenen Tag zu beschreiben, sondern um kurze und prägnante Sätze, die die eigene Stimmung beschreiben. Der Entwickler animiert den Nutzer, jeden Tag mit einem Satz zusammenzufassen und entsprechende Emotionen, Fotos und Orte zur Story hinzuzufügen. Damit dies zu einer täglichen Routine wird, lassen sich Push-Mitteilungen in Punkt einrichten, die den User an die Einträge erinnern sollen.

Fotos einbinden und Zeit zurückdrehen nur in Premium-Version

Eines sollte unbedingt erwähnt werden: Wer an einem Tag vergisst, einen Tagebucheintrag zu verfassen, kann diesen rückwirkend in der Gratis-Version der App nicht nachträglich einfügen. Dort lassen sich nur Einträge für den jeweils aktuellen Tag einbinden. Möchte man dieses Feature nutzen und auch Fotos zu den Einträgen hinzufügen sowie unbegrenzte Stories pro Tag einstellen, ist der Kauf der Premium-Version notwendig. Diese kostet im Jahr 6,99 Euro, oder kann auch als Einmalzahlung in Höhe von 14,99 Euro erworben werden.

Schade ist bisher noch, dass Punkt nicht über eine iPad- und/oder Mac-Variante verfügt – aber vielleicht wird dies ja noch in Zukunft nachgereicht. Immerhin gibt es auf dem iPhone schon einen Dark Mode, der sich je nach iOS-Einstellungen nutzen lässt. Das Prinzip von Punkt ist auf jeden Fall interessant und sollte auch vielbeschäftigten Menschen entgegenkommen, die nicht immer Zeit haben, längere Tagebucheinträge vorzunehmen.

‎Punkt: Das einfachste Tagebuch
‎Punkt: Das einfachste Tagebuch
Entwickler: Gregor Pichler
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de