Seashore: Open Source-Fotoeditor ab sofort mit Apple Silicon-Support

Version 3.0 erschienen

Kennt ihr die Anwendung Seashore (Mac App Store-Link)? Falls nicht, solltet ihr nun aufmerksam lesen, denn für einige von euch könnte die Mac-App eine gute Alternative zu kostspieligen Bildbearbeitungs-Suiten sein. Erhältlich ist Seashore im deutschen Mac App Store und erfordert zur Installation lediglich knapp 10 MB sowie macOS 10.9.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Programm bisher noch nicht.

Seashore ist eine Open Source-App, die vom Entwicklerteam als „einfach zu bedienender, aber leistungsstarker Bildeditor“ beschrieben wird. Die Anwendung unterstützt Ebenen und bietet einige grundlegende Bearbeitungs-Tools zur Bildbearbeitung. „Stellen Sie sich GIMP/Photoshop ‚light‘ vor – mit den meisten Funktionen, die Nicht-Profis brauchen, um tolle Bilder zu erstellen“, so die Beteiligten des Seashore-Projekts.


Verbesserte Stabilität und optimierte Benutzeroberfläche

Diese haben nun Version 3.0 bzw. kurz danach auch 3.0.2 von Seashore veröffentlicht und bieten damit erstmals einen vollumfänglichen nativen Support für Apple Silicon-Prozessoren. Zudem gibt es weitere kleinere Verbesserungen wie diese hier:

  • Stärkere Nutzung von Core-Grafiken zur Verbesserung der Leistung
  • Bessere Benutzeroberfläche für die Arbeit mit Effekten
  • Verbesserte Stabilität: Komplette Überarbeitung in vielen Bereichen
  • Zeigt das Bild beim Skalieren und Drehen mit dem Positionswerkzeug an
  • Leichter zu bedienendes Textwerkzeug
  • Einfachere Verwendung von Effekten

Bedingt durch den Open Source-Status der Anwendung kann der gesamte Code von Seashore bei GitHub (https://github.com/robaho/seashore) eingesehen werden. Bei SourceForge (https://sourceforge.net/projects/seashore/) gibt es zudem weitere Informationen zu dieser kleinen, aber feinen Mac-App. Im Mac App Store ist der Download kostenlos und enthält während der Nutzung ein kleines Banner im Bearbeitungs-Fenster. Wer sich daran stört und dieses dauerhaft entfernen möchte, kann das Entwicklerteam für 5,99 Euro per In-App-Kauf unterstützen. Bei SourceForge bekommt Seashore ganze 4,9 von 5 Sternen, im Mac App Store sind es 4,4 Sterne.

‎Seashore
‎Seashore
Entwickler: Robert Engels
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de