September 2015: Unsere Lieblinge aus dem App Store

2 Kommentare zu September 2015: Unsere Lieblinge aus dem App Store

Bevor am Donnerstag wieder neue Apps und Spiele im App Store erschienen, werfen wir einen Blick auf unsere Lieblinge für iPhone und iPad.

Lucy und Pogo 3 I am Bread 1 GEO Wissen Gesundheit Herz und Kreislauf 3 Trick Shot 1

Lucy & Pogo: Längst nicht alle Kinder-Apps sind schon schön gestaltet wie dieses 3,99 Euro teure Werk. Laut eigener Aussage der Entwickler des catsndogz Studios ist Lucy & Pogo „eine Geschichte zum Mitmachen, Zuschauen und Lernen“. Alles dreht sich um die kleine Katze Lucy, die nur zu gerne ein Hund wäre, damit auch sie in die Hundeschule gehen und neue Dinge lernen würde. Aber Lucy wäre nicht Lucy, wenn sie ihren Kopf nicht durchsetzen würde und trotzdem in die Hundeschule geht. In insgesamt 13 verschiedenen Mini-Games können Kinder mit einem Alter bis zu fünf Jahren nicht nur Zählen und Buchstabieren, sondern auch Musizieren lernen, und dabei gleichzeitig eine Geschichte um das Überwinden von Vorurteilen, zu Toleranz, Empathie und die Lust auf Wissen kennenlernen. Die Mini-Spiele beinhalten unterschiedliche Zahlen, Musik und Buchstaben und fördern sowohl Vorschulwissen als auch die Geschicklichkeit des Kindes. (App Store-Link)

I am Bread: Toastbrote an die Macht. Verrückter als in diesem 4,99 Euro teuren Premium-Spiel für iPhone und iPad geht es nun wirklich nicht. In dieser App übernehmt ihr tatsächlich die Kontrolle über eine Scheibe Brot, die getoastet werden muss, ohne auf den Boden zu fallen. In den Leveln, die sich auf die verschiedenen Räume einer Wohnung aufteilen, macht man das allerdings nicht immer im Toaster, sondern prinzipiell überall, wo es Hitze gibt. Also zum Beispiel auf dem Kochfeld oder an der Heizung, immer mit dem Ziel, die perfekte Bräunung zu erreichen. Denn genau das wird am Ende mit einer Note bewertet. Gesteuert wird das auf deutsch lokalisierte I am Bread mit einem virtuellen Joystick, den man in die gewünschte Richtung bewegt. Dabei erscheinen an den Ecken vier Punkte, mit denen das Brot Kontakt zu den verschiedenen Oberflächen erhält. Mit den einzelnen Punkten kann man das Toastbrot für einen kurzen Zeitraum an einer Oberfläche festhalten ohne herunterzufallen, darf dabei aber einen Timer nicht aus den Augen verlieren. (App Store-Link)

GEO Wissen Herz & Kreislauf: Das 4,99 Euro teure Magazin gibt es nur für das iPad. Nach Installation aller Inhalte, die manuell aus der App heraus angestoßen werden müssen, kommt der Titel auf etwa 640 MB an Speicherplatzbedarf. Selbstverständlich lassen sich alle Inhalte in deutscher Sprache nutzen, und wurden zudem von einem Team von Fachmedizinern sowie der GEO Wissen-Verifikationsabteilung eingehend geprüft. Jährlich sterben in Deutschland über 350.000 Menschen an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Um den lebenswichtigen Organen, allen voran dem Herz, das Leben so einfach wie möglich zu gestalten, sie gleichzeitig aber auch zu fordern und somit Erkrankungen vorzubeugen, ist das Thema von GEO Wissen Gesundheit Herz und Kreislauf. Neben zusätzlichen Informationen rund um die Funktionsweise und Anatomie des Herzens gibt es als großes Extra auch noch ein umfassendes Video-Trainingsprogramm mit einer Sammlung von 45 Übungen für die Herzgesundheit. (App Store-Link)

Trick Shot: Simpel, einfach und dennoch mehr als spaßig. Aus einem in rot markierten Kasten müsst ihr einen Ball in eine Box bugsieren. Dazu zieht ihr den Ball mit dem Finger auf und seht dann, ähnlich wie beispielsweise im Klassiker Angry Birds, die Flugbahn. Löst ihr den Finger wieder, fliegt der Ball los – und trifft hoffentlich sein Ziel. Schon nach einigen der insgesamt 90 Leveln von Trick Shot ist das natürlich nicht mehr ohne Umwege möglich. Stattdessen muss man den hüpfenden Ball gekonnt auf dem Boden aufspringen lassen, Hindernisse umgehen oder diese gar zu seinem Vorteil nutzen, um es ins nächste Level zu schaffen. Als zusätzliche Herausforderung gibt es in Trick Shot auch perfekte Versuche. Dazu darf der Ball nicht den Rand der Box berühren, sondern muss direkt ins Loch fallen. Sollte das nicht im ersten Versuch gelingen, kann die Runde in Trick Shot jederzeit neu gestartet werden. (App Store-Link)

WeatherPro Free Snail Bob 4 Moovit HoPiKo

WeatherPro Free: Ab sofort gibt es die beliebte Wetter-App auch als kostenlosen Download für alle Nutzer, die nicht für eine gute Wettervorhersage bezahlen möchten. Die große Ähnlichkeit ist unverkennbar: Auch WeatherPro Free ist ist im blau des großen Bruders gestaltet, unterscheidet sich optisch jedoch deutlich. Das wird vor allem beim Startschirm deutlich: Die Radar-Vorschau ist ganz nach oben gewandert, die 7-Tage-Vorhersage findet sich wie gewohnt im unteren Bereich. Zentral angeordnet und dadurch immer im Blick: Aktuelle Wetterdaten und eine dynamische Kurzfrist-Vorhersage, die immer das Wetter der kommenden 18 Stunden abbildet – beides farblich abgesetzt in einem helleren Blau. (App Store-Link)

Snail Bob 2: Ein wunderschön gestaltetes Puzzle für die ganze Familie, das nur 2,99 Euro kostet. Bereits 2012 zählte Snail Bob zu meinen absoluten Favoriten, am Spielprinzip des Vorgängers hat sich nichts geändert. Auch in Snail Bob 2 schleicht man mit einer kleinen Schnecke durch die Level, muss Schalter umlegen, Knöpfe drücken, um so gefährlichen Gegnern, Hindernissen und Abgründen aus dem Weg gehen. Das ist einfach, macht in der kunterbunten Welt aber jede Menge Spaß. Die Steuerung könnte dabei einfacher nicht sein: Bob schleicht automatisch durch die Gegend und kann per Fingertipp in seinem Schneckenhaus verschwinden. Am unteren Bildschirmrand gibt es einen einzigen Button, mit dem man die Laufrichtung ändern kann. Ansonsten tippt man alle Gegenstände und Objekte einfach auf dem Bildschirm an. (App Store-Link)

Moovit: Nutzer in Berlin, München und Hamburg aufgepasst – mit dieser App wird die nächste Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr zum Kinderspiel. „Wir haben Moovit entwickelt, um den Nahverkehr in Städten zu vereinfachen und die Menschen in Großstädten so schnell wie möglich von A nach B zu bringen. Mithilfe von Moovit finden Nutzer nicht nur die kürzeste Route, sondern sparen durch die Echtzeitangaben zu Verspätungen und Fahrplanänderungen täglich wertvolle Zeit ein. Wir schlagen sofort alternative Verbindungen vor“, so Nir Erez, CEO und Mitgründer von Moovit. Das Heraussuchen von Routen ist wirklich sehr einfach gestaltet. Start und Ziel können einfach festgelegt werden, wobei auch Hotels, Flughäfen und mehr gefunden werden. Moovit schlägt dem Nutzer mehrere Routen vor, wer möchte kann auch bestimmte Verkehrsmittel ausgrenzen. Die Route wird zudem schön auf der Karte dargestellt, ist man dann unterwegs wird man mit der „En route“-Funktion laufend informiert, wann man umsteigen muss oder ob Verspätungen eingeplant werden müssen. (App Store-Link)

HoPiKo: Action ist in dem 3,99 Euro teuren Retro-Spiel garantiert. Es stammt von den Machern von PUK und ALONE und auch dieses Mal ist der Suchtfaktor verdammt hoch. In HoPiKo müsst ihr einen bösartigen Virus bekämpfen und eure anderen Freunde retten. Es handelt sich um einen Speed-Run Platformer, der Schnelligkeit, gutes Timing und eine fixe Wahrnehmung erfordert. Jedes der über 100 Level ist in fünf kleine Mini-Level aufgeteilt. Diese müssen in einem Atemzug absolviert werden, wobei jeder kleinste Fehler bestraft wird und ihr von vorne starten müsst. Die ersten drei Level konnte ich im ersten Versuch absolvieren, bei den folgenden benötigt man deutlich mehr Anläufe. Gesteuert wird HoPiKo mit einfachen Fingertipps und Wischgesten. Ziel jeden Levels ist es seine Freunde vom Virus zu befreien. (App Store-Link)

Abschließend wie immer die Frage an euch: Welche Apps und Spiele haben euch in diesem Monat besonders gut gefallen? Schreibt uns eure Empfehlung in den Kommentaren.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de