Sonos Move: Erste Bilder zum neuen portablen Speaker

Sonos One ohne Mikrofone geplant

Erst in der vergangenen Woche haben wir erstmals über ein neues Lautsprecher-Modell von Sonos berichtet, das als erster tragbarer Speaker des Multiroom-Herstellers auf den Markt gebracht werden soll. Nun versorgen uns die Kollegen von WinFuture mit weiteren Bildern rund über den Lautsprecher. Doch nicht nur das, auch der Name wurde bereits verraten: Sonos Move soll das neue Modell heißen, das eigentlich erst Anfang September vorgestellt werden sollte.

Die wichtigsten technischen Details und Funktionen des Sonos Move waren ja bereits bekannt. Hier könnt ihr euch noch einmal einen Überblick verschaffen:

  • der Lautsprecher ist größer, als er auf dem Foto aussieht. Er ist höher und breiter als ein Sonos One oder Play:1
  • er unterstützt Sprachsteuerung via Amazon Alexa oder Google Assistant
  • der drahtlose Sonos Speaker wird über eine Ladestation oder USB-C aufgeladen. Auf einem Trip kann die Basis also zuhause bleiben
  • auf der Rückseite ist ein Griff zum Tragen angebracht
  • auf der Rückseite gibt es einen Knopf, mit dem man zwischen Bluetooth und WLAN wechseln kann
  • im Bluetooth-Modus kann der Lautsprecher nicht über die Sonos-App gesteuert werden
  • Sprachsteuerung funktioniert im Bluetooth-Modus zunächst noch nicht
  • im WLAN-Modus taucht der Lautsprecher wie jedes andere Sonos-Gerät in der App auf – mit einer Batterieanzeige
  • AirPlay 2 ist ebenfalls mit an Board.
  • Auto TruePlay sorgt für eine automatische Verbesserung des Klangs

Sonos One SL ohne Mikrofone

Aber das ist noch nicht alles: Sonos scheint tatsächlich ein Problem zu haben, noch nicht angekündigte Produkte geheim zu halten. Neben dem Sonos Move soll es mit dem Sonos One SL einen weiteren neuen Lautsprecher geben. Optisch gleich er dem Sonos One fast bis aufs letzte Detail, wie wir auf dem folgenden Bild sehen können, das von Dave Zatz entdeckt wurde.

Was dort zu sehen – beziehungsweise nicht zu sehen ist: Es gibt keine Mikrofone auf der Oberseite. Damit könnet der Sonos One SL in die Fußstapfen des mittlerweile ausgemusterten und technisch überholten Sonos Play:1 treten und eine Alternative für alle Nutzer sein, die keinen Sprachassistenten in ihrem Multiroom-Lautsprecher benötigen.

Kommentare 13 Antworten

          1. Wie sollen wir einen Preis nennen, wenn keiner durchsickert. Aktuell kann man nur schätzen. Das ist halt ein Produkt, was noch nicht offiziell angekündigt ist.

      1. Wenn du den Play:1 meinst, den der lässt sich schlecht transportieren und klingt bei lauter Musik und starken Bässen sch…! Den hab ich im Bad stehen.

  1. Ich denke mir, dass diese leaks gewollt sind. So kann man anhand der Suchanfragen abschätzen, wie viel Bedarf besteht und den Preis besser ausloten.
    Und es ist billiger als Werbung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de