Super Bunny Breakout: Brick-Breaker mit vielen Extras

Eigentlich finde ich Brick-Breaker auf Dauer eher eintönig, doch Super Bunny Breakout ist wirklich gut gemacht.

In Zusammenarbeit von Zynga und Atari wurde Super Bunny Breakout (App Store-Link) veröffentlicht. Das Spiel kann für kleine 79 Cent auf iPhone und iPad geladen werden, es handelt sich nämlich um eine Universal-App.


Mit kleinen Monstern tritt man in insgesamt über 40 Leveln an und sollte dabei alles zerstören, was über der eigenen Spielfigur zu sehen ist. Die Level sind sehr abwechslungsreich gestaltet und bieten eine Menge Spaß. So muss man nicht nur kleine Freunde befreien, sondern Gegenstände und Objekte auch mehrmals treffen, damit sie ganz vom Bildschirm verschwinden.

Doch ganz so einfach ist es dann auch nicht. Zusätzlich gibt es Gefahren, die zum Beispiel die eigene Plattform einfrieren, so dass man sie nur noch schwer bewegen kann. Die kleinen Monster sind dabei die zu verwendenden Bälle, die nur über eine begrenzte Energie verfügen. Fällt ein Ball ins Nichts, werden gleich 100 Punkte abgezogen, ist die Anzeige leer, dann muss man entweder warten oder das Monster mit Essen füttern, das jedoch mit Münzen bezahlt werden muss.

Im Level selbst fallen allerdings auch Münzen und Energie herab. Wer zu wenig Münzen sein Eigen nennt, kann per In-App-Kauf nachbessern. Super Bunny ist gut gemacht und die Grafik ist Retina-optimiert, mal abgesehen von einem kleinen Video am Anfang. Natürlich gibt es auch schon eine Optimierung für das iPhone 5 und iOS 6. Für 79 Cent bekommt man wirklich viel Spielspaß geboten und wenn man sich geschickt anstellt, kann man die In-App-Käufe und Wartezeiten umgehen. Im Anschluss kann man sich noch den Trailer (YouTube-Link) zum Spiel ansehen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de