Syncwire MagSafe-Ladestation ausprobiert: 360 Grad drehbar und 40 Prozent Rabatt

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Vor ein paar Tagen haben wir euch auf die reduzierte Ladestation von Syncwire aufmerksam gemacht, schon heute können wir euch eigene Eindrücke liefern. Gut: Noch bis zum 27. April könnt ihr die mit MagSafe-kompatible Ladestation günstiger kaufen. Mit dem Gutschein RI7U5XDB zahlt ihr nur 29,99 Euro (Amazon-Link) statt 49,99 Euro.

Die Ladestation kann euer iPhone und die AirPods aufladen. Das iPhone wird via MagSafe-Magnete gehalten und hält am Ladegerät gut. Falls ihr kein iPhone 12 oder 13 mit MagSafe habt, könnt ihr auch einen mitgelieferten Metallring an euer älteres Modell kleben und ebenfalls mit 7,5 Watt über Qi euer Gerät laden. Eine kleine Schablone erleichtert dabei das Anbringen des Metallrings.


Ich habe mein iPhone 13 Pro Max an den Halter geheftet und das größte und schwerste iPhone ist für die Syncwire Ladestation kein Problem. Über den Schwenkarm könnt ihr euer iPhone um bis zu 360 Grad drehen. Und das geht echt einfach, wobei der Arm steif genug ist, um das iPhone stets in der eingestellten Position zu halten. Der Arm selbst ist mit Silikon überzogen und zieht ein paar Fussel an – kann man mit leben.

Obwohl die Ladestation fest auf dem Tisch steht und über das vollflächige Gummipad nicht rutscht, würde ich die Station festkleben. Denn dann könnt ihr euer iPhone einfacher abnehmen ohne die Station zu bewegen. Zudem könnt ihr den Betrachtungswinkel noch einfacher einstellen.

In der Basis selbst, die mit Kunststoff überzogen ist, könnt ihr eure AirPods mit 5 Watt aufladen. Hier könnt ihr auch andere Qi-kompatible Kopfhörer aufladen – ein weiteres iPhone kann man auf der kleinen Ladefläche aber nicht ablegen. Eine kleine LED auf der Front leuchtet Grün, wenn die Ladestation am Strom angeschlossen ist und wechselt zu Blau, wenn ein Gerät aufgeladen wird. Die LED kann leider nicht deaktiviert werden – im Schlafzimmer könnte das nervig sein, zur Not könnte man sie abkleben.

Die Ladestation wird mit dem mitgelieferten und 120 Zentimeter langen USB-C auf USB-C Kabel verbunden, wobei ihr selbst ein Netzteil mit mindestens 20 Watt stellen müsst. Falls ihr keins Zuhause übrig habt, bietet sich zum Beispiel das Syncwire USB-C Netzteil (Amazon-Link) an, das im Moment 10 Prozent günstiger zu haben ist (Gutschein auf der Produktseite aktivieren) – und mit dem Gutschein LHBVAKGG spart ihr weitere 30 Prozent.

Die Syncwire MagSafe-Ladestation gefällt mir, die Verarbeitung ist gut und der frei schwenkbare Arm echt praktisch. Denkt an den Gutschein RI7U5XDB und zahlt nur 29,99 Euro statt 49,99 Euro.

Syncwire Induktives Ladegerät – [360° drehbar, 2 in 1, USB C Kabel 1,2m] Magnetische kabellose...
201 Bewertungen
Syncwire Induktives Ladegerät – [360° drehbar, 2 in 1, USB C Kabel 1,2m] Magnetische kabellose...
  • Schnappen und Aufladen- Legen Sie Ihr iPhone oder Ihre AirPods zur Aufladung einfach darauf, indem Sie wiederholtes Ein- und Ausstecken des Ladekabels...
  • Ständer und drahtloses Ladegerät 2 in 1- Die Syncwire magnetische drahtlose Ladestation ist sowohl Halter für Mobiltelefon und Ohrstöpsel als auch...

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Achtung: Das ist KEINE zertifizierte MagSafe Ladestation. Es wird damit lediglich die Hälfte der mit MegSafe möglichen Ladestärke erreicht.
    Ich finde es etwas fragwürdig das trotzdem hier so zu nennen. Selbst der Hersteller vermeidet das bei Amazon.

    Es ist wieder lediglich eine 7,5 Watt Ladestation mit Magnetischem Ring.

    1. Grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Aber zu dem Preis hätte ich auch keine zertifizierte MagSafe Ladestation erwartet. Es steht jedoch auch im Text, dass mit 7,5 Watt geladen wird.

  2. Lt. iPhone-Tricks.de ist Aufladen über diese Art der Ladestationen ganz „ungesund“ für das iPhone. Bitte das entsprechende Video bei YouTube ansehen! Auch Freddy & Co. und nicht nur die User hier spreche ich an.

    1. Das Laden über Kabel ist effizienter und schneller. Das Laden via Qi (kabellos im allgemeinen) dauert länger und lässt den Akku schneller altern – das ist korrekt. Muss man halt selbst entscheiden, welche Methode man einsetzten will. Ich lade über Nacht zum Beispiel immer mit Kabel, tagsüber, wenn nötig, aber gerne auch via Qi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de