Mobiles Internet in der EU: Deutsche Tarife sind im internationalen Vergleich zu teuer

Seit Mitte dieses Jahres darf auch mit dem eigenen Datentarif kostenlos im EU-Ausland gesurft werden – gemeinhin als EU-Roaming bekannt. Mobile Datentarife sind in Deutschland aber im Vergleich immer noch sehr teuer.

Wie die Tagesschau-Website unter Bezugnahme auf eine aktuelle Vergleichsstudie der finnischen Consulting-Firma Rewheel („Digital Fuel Monitor November 2017“) berichtet, sind die Kosten für mobiles Internet EU-weit deutlich günstiger als in Deutschland. Begründet wird dieser Zustand vor allem mit dem fehlenden Wettbewerb: Es gibt hierzulande zu wenige Anbieter.

Weiterlesen

Kollektives Aufatmen: 90-Tage-Limit für EU-Roaming soll komplett aufgehoben werden

Mit diesem Entwurf hatte sich die EU-Kommission keine keine Freunde gemacht: Die Abschaffung des EU-Roamings sollte auf 90 Tage beschränkt werden. Nun ruderte man zurück.

Auch wir stellen euch immer wieder günstige Smartphone-Tarife vor, in denen oftmals EU-weite Leistungen integriert sind. Es ist aber auch ungemein praktisch, wenn man Freiminuten oder -SMS bzw. vorhandenes Datenvolumen grenzübergreifend in anderen EU-Ländern nutzen kann, ohne vor Ort eine eigene SIM-Karte kaufen oder teure Auslandsoptionen buchen muss.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de