Montagsmaler-Spiel Charadium II auf Version 2.4 aktualisiert

Das Montagsmaler-Spiel Charadium II hat gestern ein Update auf Version 2.4 erhalten.

Charadium II heißt ab sofort nur noch Draw Mania (iPhone/iPad) und hat ein neues Icon erhalten. Die wohl größte Neuerung ist die Möglichkeit eigene Wörter zu verwenden. Bisher war es nur möglich aus vorgegebenen Wörtern zu wählen, ab sofort können eigene Wörter gezeichnet werden.

Zusätzlich wurde das Menü an sich überarbeitet und aufgehübscht, hinzu ist ein neues Freund-Management-System gekommen. Das Spielprinzip ist natürlich gleich geblieben. Weiterhin ist es die Aufgabe ein Wort zu zeichnen, welches die anderen Mitspieler erraten müssen. Es lassen sich aber auch Freunde zum Duell auffordern, wobei immer abwechselnd gezeichnet und geraten wird. Sowohl die iPhone- als auch die iPad-Version wurden aktualisiert und müssen mit 1,59 Euro beziehungsweise 2,39 Euro bezahlt werden – es gibt allerdings auch werbefinanzierte Lite-Versionen (iPhone/iPad).

Mir persönlich gefällt Draw Mania richtig gut, auch die aktuellen Bewertungen sprechen eine deutliche Sprache. Bei 325 abgegebenen Wertungen kommt das Spiel durchschnittlich auf viereinhalb Sterne.

Weiterlesen

Deutsches Montagsmaler Charadium II wieder gratis laden

Auch Charadium II kann man heute wieder kostenlos laden. Wer schon „Malen mit Freunden“ kennt, wird auch Charadium II mögen.

In Charadium II (App Store-Link) muss man Dinge selbst zeichnen oder die Bilder der anderen Spieler erraten. Zur Verfügung stehen verschiedene Spielmodi, die wir kurz aufgreifen möchten: Wer direkt starten möchte, sollte einem öffentlichen Raum beitreten. Hier kann man raten, was der Gegenüber gerade versucht zu zeichnen. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte. Danach ist der nächste an der Reihe und zeichnet sein vorgegebenes Wort. Zur Auswahl stehen immer drei Wörter, die je nach Schwierigkeit bis zu drei Punkte geben.

Im Gegensatz zu anderen Apps tritt man nicht immer nur gegen einen Freund an, sondern spielt in einem öffentlichen Raum direkt mit vier weiteren. Natürlich kann man auch ein Duell mit seinen Freunden starten. Im Ping Pong schickt man sich Zeichnungen hin und her und muss jeweils erraten was gemalt wurde. Wenn man mit dem Anfertigen einer Zeichnung an der Reihe ist, stehen einem viele verschiedene Pinsel und Stifte zur Verfügung. Außerdem kann das Bild komplett gelöscht werden, genügend Farben sind auch vorhanden.

Weiterlesen

Charadium II: Deutsches Montagsmaler jetzt gratis laden

Das Spielprinzip von Charadium II ist nicht neu, aber im Gegensatz zur Konkurrenz ist die App in deutscher Sprache vorhanden.

Charadium II gibt es jetzt schon etwas länger und die iPhone-Version (App Store-Link) wird abermals gratis angeboten. Der Download umfasst gerade einmal 12,8 MB und kostet sonst 1,59 Euro.

In Charadium II muss man Dinge selbst zeichnen oder die Bilder der anderen Spieler erraten. Zur Verfügung stehen verschiedene Spielmodi, die wir kurz aufgreifen möchten: Wer direkt starten möchte, sollte einem öffentlichen Raum beitreten. Hier kann man dann raten, was der Gegenüber gerade versucht zu zeichnen. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte. Danach ist der nächste an der Reihe und zeichnet sein vorgegebenes Wort. Zur Auswahl stehen immer drei Wörter, die je nach Schwierigkeit bis zu drei Punkte geben.

Zusätzlich kann man Freunde auffordern. Im Ping Pong schickt man sich Zeichnungen hin und her und muss jeweils erraten was gemalt wurde. Wenn man mit dem Anfertigen einer Zeichnung dran ist, stehen einem viele verschiedene Pinsel und Stifte zur Verfügung. Außerdem kann das Bild komplett gelöscht werden, genügend Farben sind auch vorhanden.

Charadium II ist wirklich gut gemacht, doch wenn alle Punkte gezählt werden sollen, muss man sich ein Profil anlegen. Hier kann man sich entweder mit Facebook oder Twitter einloggen, oder ein Profil mit Name und Mail-Adresse anlegen. Charadium II ist nicht nur kostenlos eine echte Empfehlung. Leider ist die iPad-Version (App Store-Link) nicht reduziert, hier zahlt man 2,39 Euro.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de