PDF Archiver: Dokument-Verwaltung für ein papierloses Büro soll bald auch für iOS erscheinen

In immer mehr Haushalten hält ein papierloses Büro Einzug – das ist gut für die Umwelt und schont bei entsprechender Archivierung auch die Nerven. Denn wohl jeder Mac-User verfügt über zahlreiche Dokumente des täglichen Lebens, die in Papierform vorliegen. Möchte man diese dauerhaft digitalisieren und auf der Festplatte oder in der Cloud sichern, heißt es, sich um eine entsprechende Sortierung und Benennung der Dateien zu kümmern. Wem diese Aufgabe zu mühselig ist, kann zur Mac-App PDF Archiver (Mac App Store-Link) greifen, die gratis samt Abo-Modell im deutschen Mac App Store erhältlich ist. Der PDF Archiver lässt sich ab macOS 10.12 installieren und benötigt dabei lediglich 5 MB an freiem Speicherplatz auf der Festplatte.

Weiterlesen


LiquidText: Dokument- und PDF-Tool eignet sich hervorragend für Wissenschaftler und Lehrer Unser Nutzer Bernd hat uns auf LiquidText hingewiesen.

Unser Nutzer Bernd hat uns auf LiquidText hingewiesen.

Wir sind immer wieder gerne für Empfehlungen von unseren Lesern zu haben. Und so haben wir nicht lange gezögert, auch über LiquidText (App Store-Link) zu berichten, von der uns unser User Bernd berichtet hat. LiquidText kann in einer Basisversion kostenlos aus dem App Store bezogen und auf das iPad geladen werden, und benötigt zur Installation mindestens iOS 9.3 oder neuer sowie 164 MB an freiem Speicherplatz. Die Anwendung lässt sich in deutscher Sprache verwenden und kann über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 32,99 Euro (Studenten und andere für Ermäßigungen in Frage kommende Anwender 21,99 Euro) zur Vollversion freigeschaltet werden.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de