Im Überblick: Unsere Apps und Spiele der Woche (KW47)

Von Apple gibt es in dieser Woche keine Spiele und Apps der Woche. Dafür aber von uns.

iPhone-App der Woche – Aschenputtel: Schön gestaltet, kindgerecht und dazu noch eine Portion Kultur – das gefällt uns. Aschenputtel ist in dieser Woche neu erschienen und macht als Universal-App iPhone und iPad unsicher. Wer seine Kinder mit einem netten und sehr interaktiven Märchen vertraut machen möchte, macht mit dieser App nichts falsch. Derzeit noch zum Einführungspreis, obwohl es bereits seit Samstag teurer sein sollte. (3,99 Euro, App Store-Link)

iPhone-Spiel der Woche – Juice it: Neben den ganzen Reduzierungen der großen Entwickler-Schmieden ist Juice it fast untergegangen. Das bunte Puzzle-Spiel bietet eine Kombination aus verschiedenen Genres und hat in unserem Test vier Sterne geholt. Auch wenn es an der einen oder anderen Stelle noch etwas hakt – das Spiel hat definitiv Potential. (79 Cent, App Store-Link)

iPad-App der Woche – Instacast HD: Lange erwartet und in dieser Woche endlich erschienen. Wer gerne Podcasts hört und diese auch auf einem iPad verwalten möchte, sollte auf jeden Fall einen Blick auf Instacast HD werfen. In Kombination mit der iPhone-Version und der Synchronisation mit der iCloud fast ein unschlagbares Duo. Hier kann man wirklich nichts falsch machen. (3,99 Euro, App Store-Link)

iPad-Spiel der Woche – Ticket to Ride: Dieses Spiel hatten wir ja nun schon mehrfach in den News. Aber so leid es uns tut: Wenn wir schonmal selbst vier Apps auswählen können, dann muss das Spiel, das Freddy und ich täglich mehrfach gemeinsam zocken, doch auch dabei sein. Wir würden uns freuen, ein paar von euch in der wirklich gelungenen Brettspiel-Umsetzung auch mal im Online-Modus anzutreffen. Unsere Partien sind stets „appgefahren“ genannt. (5,49 Euro, App Store-Link)

Weiterlesen

Podcast-App Instacast jetzt für das iPad erhältlich

Vor einigen Wochen sind bereits die ersten Informationen durchgesickert, nun ist die App erhältlich: Instacast macht jetzt auch das iPad unsicher.

In unserem Artikel vom 15. November haben wir es bereits angesprochen: Wer Podcasts auf seinem iPhone hören will, kommt mit Bordmitteln nicht um die Synchronisation mit dem Computer herum. Darauf hat man morgens vor dem Weg zur Arbeit natürlich selten Lust, zum Glück gibt es passende Apps.

Instacast HD (App Store-Link) ist heute zu einem Preis von 3,99 Euro für das iPad erschienen, die iPhone-Version der gleichen Entwickler hat bereits zahlreiche positive Rezensionen erhalten, im oben verlinkten Artikel findet ihr auch ein Video.

In Instacast HD wurde die Benutzeroberfläche natürlich an das iPad angepasst, durchaus gelungen, wie wir finden – die Icons der einzelnen Podcast wurden in eine scrollbare Leiste an der Seite gepackt, Informationen zu den einzelnen Angeboten findet man in der großen Spalte auf der rechten Seite.

Ansonsten knüpft die App dort an, wo die iPhone-Version aufgehört hat. Der große Vorteil von Instacast ist, dass Podcasts direkt auf das iPhone geladen werden können, der Umweg über iTunes fällt weg. Wer Speicherplatz sparen will, kann sämtliche Inhalte sogar streamen, also nicht dauerhaft auf dem Gerät speichern. Das geht nicht nur über UMTS oder WLAN, sondern auch über das Edge-Netz.Wer seine Daten für den Weg zur Arbeit (für Zugnutzer sicher interessant) offline verfügbar haben muss, kann sie sogar im Hintergrund laden. Sobald man sich in einem WLAN befindet (etwa nach dem Aufstehen und ausschalten des Flugmodus) bekommt man bei neuen Podcast-Folgen eine Push-Meldung, die man daraufhin im Hintergrund laden kann.

Wer Instacast schon auf dem iPhone nutzt, kann seinen Datenbestand übrigens über die iCloud synchronisieren. Damit kann man auf all seinen Geräten sehen, welche Folgen man schon gesehen hat und welche man noch nicht geschaut habe. Daraus resultiert leider die Tatsache, dass für Instacast HD iOS 5.0 erforderlich ist.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de