Lern-App Lese Jagd derzeit zum halben Preis

Gestern hatten wir mit dem Froschkönig bereits eine Kinder-App in den News. Wer kein iPad besitzt oder nicht so viel Geld ausgeben wollte, kann einen Blick auf „Lese Jagd“ werfen.

Beim Lesen der App-Beschreibung mussten wir ja schon etwas schmunzeln, schließlich steht dort geschrieben: „Das Problem mit vielen Kinder-Apps ist, dass sie entweder nichts für die schulische Bildung bringen, wie zum Beispiel ‚Doodle Jump‘ oder ‚Angry Birds‘ oder die App zu langweilig ist und die Kinder keinen Spaß haben. Lese Jagd löst genau dieses Problem. Meine Kinder lieben es“, so Dr. Sandra Widmann, Ärztin.

Da muss ich ja zunächst einmal anmerken, dass ich mit noch keine Kinder-App so viel Spaß hatte, wie mit Angry Birds. Ob Lese Jagd da mithalten kann? Immerhin ist die Universal-App für iPhone und iPad derzeit von 1,59 Euro auf 79 Cent reduziert und kommt gleich in zwei Sprachen, nämlich Englisch und Deutsch, daher.

Die spielerische Bildung funktioniert in Lese Jagd (App Store-Link) denkbar einfach. Auf neuen verschiedenen Karten fallen Buchstaben vom Himmel, mit denen man Wörter am unteren Bildschirmrand vervollständigen muss. Dazu neigt man das Gerät einfach nach links und rechts, um den Buchstaben in die richtige Position zu bringen. Um das ganze zu beschleunigen, kann man auch den Ballon zerplatzen lassen, an dem der Buchstabe hängt.

Für jeden richtig platzierten Buchstaben gibt es Punkte, jedes vervollständigte Wort bringt einen Kristall. Wenn genug Kristalle gesammelt wurden, schalten sich nicht nur neue Level frei – man bekommt auch Dschungel-Karten mit einigen wissenswerten Informationen zu den Dschungelbewohnern.

Der Clou bei Lese Jagd ist sicherlich auch die Zweisprachigkeit: Hat das Kind die erste und zweite Klasse hinter sich gebracht, sollten die deutschen Begriffe kaum noch eine Herausforderung sein – nun schaltet man das Spiel einfach auf Englisch um und das spielerische Lernen kann von neuem beginnen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de