Aus den Charts: Neo Monsters profitiert vom Pokemon-Hype

Sind wir nicht alle ein bisschen Pokemon? Zum Glück nicht! Wer eine Alternative zum aktuellen Hype sucht, wird mit Neo Monsters fündig.

Pokemon Go hat alle bisherigen Rekorde gebrochen. Bereits am Wochenende hat Apple bekannt gegeben, das bisher noch keine App in so kurzer Zeit so oft aus dem App Store geladen wurde. Während ich das Spiel bereits kurz nach der Veröffentlichung wieder von meinem iPhone gelöscht habe, entdecke ich immer noch problemlos Leute, die mit ihrem Smartphone durch die Gegend laufen und kleine Monster fangen.

Weiterlesen

Neo Monsters: Pokémon-ähnliches Kampfspiel klettert in die Top 10 der App Store-Charts

Wenn neue Spiele sehr gut bewertet werden und dann noch die Charts im App Store erklimmen, werden auch wir hellhörig – so auch bei Neo Monsters.

Neo Monsters (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen, genauer gesagt am 21. Oktober dieses Jahres, im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum kleinen Preis von 99 Cent herunterladen. Für die Installation auf iPhone oder iPad sollte der Spieler neben 98 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer mitbringen. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenso vorhanden wie eine Anpassung an das neue iPad Pro.

In Neo Monsters, das vom Spielprinzip an die bekannte Monster-Kampf-Reihe Pokémon angelegt ist, heißt es, das Erbe des eigenen Onkels anzutreten und in seine Fußstapfen zu treten: Nichts geringer als seine Monsterranch soll man zu neuen Glanzzeiten führen. Insgesamt gibt es in Neo Monsters über 900 animierte Monster-Figuren mit verschiedenen Element-Charakteristika und Fähigkeiten, die man fangen, trainieren und im Kampf gegen andere Trainer antreten lassen muss.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de