ProShot: Foto-App mit zahlreichen Aufnahme-Modi heute gratis

Wir verweisen auf eine kostenlose Foto-App, später stellen wir noch eine Neuerscheinung aus dem gleichen Bereich vor.

Im Oktober letzten Jahres ist ProShot (App Store-Link) für das iPhone erschienen und wurde zum Start sogar kostenlos angeboten. Nach der Einführung wurde der Preis auf 2,99 Euro angezogen, aktuell könnt ihr aber wieder zum Nulltarif zuschlagen. Der Download ist jetzt sogar auf dem iPad nutzbar, 4,8 MB groß und iPhone 6-optimiert.

Die in deutscher Sprache vorliegende Foto- und Video-Anwendung verfügt über einige sehr nützliche Funktionen, die sonst nur in kostenpflichtigen Foto-Apps zu finden sind. Eines müssen wir allerdings vorweg nehmen: ProShot beinhaltet keine Optionen zur Nachbearbeitung von Bildern, beispielsweise mit Helligkeits- und Sättigungsreglern, Filtern, Rahmen und Zuschnitt-Funktionen, sondern konzentriert sich rein auf die Aufnahme von Fotos mit der internen Front- und Rückseitenkamera des iPhones.

Weiterlesen

ProShot: Neue Foto-App mit zahlreichen Aufnahme-Modi zur Einführung gratis

Witzigerweise habe ich von ProShot zuerst im Windows Phone Store erfahren. Seit kurzem befindet sich die Foto-Anwendung aber auch auf meinem iPhone – als Konkurrenz zum heute ebenfalls kostenlosen Camera+.

ProShot (App Store-Link) wurde vom Entwickler Edward Kezeli in den deutschen App Store gebracht, wo die Anwendung derzeit noch zur Einführung gratis bezogen werden kann. Die am 21. Oktober dieses Jahres veröffentlichte App verspricht eine „handliche DSLR-Erfahrung“ mit iPhone und iPod Touch. Für die Installation von ProShot sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch knapp 4 MB an Speicherplatz auf dem iDevice bereitstellen.

Die bereits in deutscher Sprache vorliegende Foto- und Video-Anwendung verfügt über einige sehr nützliche Funktionen, die sonst nur in kostenpflichtigen Foto-Apps zu finden sind. Eines müssen wir allerdings vorweg nehmen: ProShot beinhaltet keine Optionen zur Nachbearbeitung von Bildern, beispielsweise mit Helligkeits- und Sättigungsreglern, Filtern, Rahmen und Zuschnitt-Funktionen, sondern konzentriert sich rein auf die Aufnahme von Fotos mit der internen Front- und Rückseitenkamera des iPhones.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de