ProShot: Foto-App mit zahlreichen Aufnahme-Modi heute gratis

Wir verweisen auf eine kostenlose Foto-App, später stellen wir noch eine Neuerscheinung aus dem gleichen Bereich vor.

ProShot

Im Oktober letzten Jahres ist ProShot (App Store-Link) für das iPhone erschienen und wurde zum Start sogar kostenlos angeboten. Nach der Einführung wurde der Preis auf 2,99 Euro angezogen, aktuell könnt ihr aber wieder zum Nulltarif zuschlagen. Der Download ist jetzt sogar auf dem iPad nutzbar, 4,8 MB groß und iPhone 6-optimiert.


Die in deutscher Sprache vorliegende Foto- und Video-Anwendung verfügt über einige sehr nützliche Funktionen, die sonst nur in kostenpflichtigen Foto-Apps zu finden sind. Eines müssen wir allerdings vorweg nehmen: ProShot beinhaltet keine Optionen zur Nachbearbeitung von Bildern, beispielsweise mit Helligkeits- und Sättigungsreglern, Filtern, Rahmen und Zuschnitt-Funktionen, sondern konzentriert sich rein auf die Aufnahme von Fotos mit der internen Front- und Rückseitenkamera des iPhones.

Neben einem Automatik-Modus stehen dem User auch einige manuelle Funktionen bereit, darunter eine separate Anpassung der Belichtungszeit, der ISO-Zahl sowie dem Weißabgleich. Zwei freie „Custom“-Modi erlauben es, individuelle Voreinstellungen zu speichern und diese schnell wieder anzuwenden. Darüber hinaus gibt es einen Burst-Modus für schnelle Bildreihen, einen Selbstauslöser, eine Timelapse-Funktion mit konfigurierbaren Intervallen sowie einen Video-Modus mit manueller Kontrolle.

Besonders praktisch und gelungen ist in meinen Augen die Einstellung von Fokus und Zoom: Diese lassen sich sogar mit einem einzigen Finger über einfache Wischgesten einstellen. In ProShot soll auf diese Weise ein 50-facher Zoom möglich sein. Kleinere Bonus-Features beinhalten einblendbare Gitternetzlinien und eine eigene Camera Roll mit Anzeige von EXIF-Metadaten. Zum Nulltarif ist ProShot eine echte Empfehlung für iPhoneografen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de