Safe in Cloud: Beliebter Android-Passwort-Manager jetzt auch für iOS

Wer Passwörter und Logins sicher speichern möchte, sollten einen Blick auf das neue Safe in Cloud werfen.

Safe in Cloud (App Store-Link) steht schon seit geraumer Zeit für Android-Smartphones zum Download bereit, seit wenigen Tagen lässt sich der Passwort-Manager auch für iPhone und iPad installieren. Der Kaufpreis liegt bei 4,49 Euro, der Download ist nur 3,3 MB groß.

Derzeit ist bei mir iPIN und Enpass im Einsatz, wobei der neue „Safe in Cloud“ wirklich zu empfehlen ist. Nach der Installation der App muss natürlich ein Master-Passwort zum Schutz aller Daten festgelegt werden, danach gibt es eine kleine Info-Tour, die die wichtigsten Elemente aus Safe in Cloud erklärt.

Zum Start gibt es voreingetragene Daten, über den Plus-Button lassen sich ganz einfach eigene PINs, Logins und EC-Karten-Daten hinterlegen. Hier stehen schon Vorlagen zur Verfügung, die für die entsprechenden Daten die richtigen Felder zur Verfügung stellen. Für Logins sind somit schon Felder für das Pseudonym und das Passwort zur Verfügung, für die Kreditkarte gibt es beispielsweise ein Feld für die Kreditkartennummer. Diese Vorlagen lassen sich individuell anpassen oder erweitern, auch das Erstellen neuer kann erfolgen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de