The Office Wars: Neues Stealth Game mit unsäglicher, frustrierender Steuerung

Die Idee vom neuen Spiel The Office Wars klingt eigentlich auf den ersten Blick wirklich gut.

The Office WarsIn The Office Wars (App Store-Link) bekommt man es als Spieler als letzter verbleibender Mensch mit einer Horde von Robotern zu tun, die in einem Großraumbüro Jagd auf den Gamer machen. Als typisches Stealth Game, in dem man zwischen Büromöbeln Schutz suchen und auf jeder Ebene wichtige Dokumente einsammeln muss, verspricht der Titel, der am 13. Mai dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht wurde, zumindest eine Menge Spaß und spannende Action.

Das kostenlose Spiel, das auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad etwa 40 MB einnimmt und zudem iOS 6.0 oder neuer einfordert, wurde bereits an die iPhone 6-Generationen angepasst, verfügt aber leider über keine deutsche Lokalisierung. Man muss beim Spielen von The Office Wars somit mit der englischen Sprachversion Vorlieb nehmen.

Durch hakelige Steuerung in The Office Wars sind kaum Ausweichmanöver möglich

A propos Spielen – hier beginnt gleich das erste große Problem von The Office Wars. In der App-Beschreibung steht eine kleine Anleitung, „Tippe die linke Seite des Screens an, um dich umzudrehen“ sowie „Tippe oder halte die rechte Seite des Screens, um dich fortzubewegen“. Das klingt eigentlich nicht schwer, ist aber in Anbetracht der Tatsache, dass der Held des Spiels nicht gerade groß ist und man schnell übersieht, in welche Richtung er nun navigiert werden muss, ein großes Manko. Zudem ist die Steuerung so hakelig und wenig intuitiv, dass sich zumindest bei mir schon nach kurzer Zeit Frustration breit gemacht hat. Immerhin habe ich es bis ins dritte Level geschafft, dann war aufgrund der Roboter-Übermacht spätestens Schluss. Schnelle Manöver, bei denen man sich in letzter Sekunde in sicheres Terrain begibt, sind so kaum bis gar nicht möglich.

Warum sich der Entwickler Michael Warren nicht für eine simple Steuerung mit virtuellem Joystick entschieden hat, bleibt fraglich. Gerade bei Stealth Games wie diesem sollte eine präzise Navigation der Spielfigur ein wesentlicher Bestandteil eines Spiels sein, um so möglichst schnell vor den Gegnern fliehen oder sich verstecken zu können. In The Office Wars ist die umständliche Fortbewegung des Hauptcharakters allerdings ein Grund, das Spiel schnell wieder vom iDevice zu löschen.

Dabei machen die Umgebungen von The Office Wars prinzipiell einen guten Eindruck: Die Grafik kommt in einem witzigen 3D-„Klötzchen-Look“ daher, und auch das jeweilige Ziel des Levels, die zu erreichenden Dokumente, sind farblich unterlegt, um sie schnell erreichen zu können. Unterwegs heißt es, kleine Goldmünzen einzusammeln, die sich für Boni in Form einer zweiten Chance oder einem „Drone Suit“ äußern – letzterer macht den Protagonisten für 30 Sekunden unsichtbar. Aufgrund der misslungenen Steuerung jedoch sind auch diese einmaligen bzw. kurzfristigen Upgrades keine wirkliche Hilfe. Eine Spiele-Empfehlung ist The Office Wars daher leider nicht, nicht einmal für eingefleischte Stealth Games-Fans.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de