TIDAL: Song- und Alben-Sharing in Instagram- und Facebook-Stories möglich

Auch Videos können in Instagram-Stories geteilt werden

Neben Spotify und Co. buhlt seit einiger Zeit auch der Musikstreaming-Anbieter TIDAL (App Store-Link) um Kunden. Eines der besonderen Features der Plattform ist ein HiFi-Streaming-Angebot, mit dem sich Musik in verlustfreier Qualität genießen lässt. Aktuell verfügt der Dienst über mehr als 60 Millionen Tracks sowie exklusive Interviews und über 250.000 Musik- und Performance-Videos. 

Nun hat der Musikstreaming-Service einige Updates für die eigenen Social Sharing-Funktionen angekündigt. Ab sofort können TIDAL-Mitglieder unter anderem Inhalte aus der Musiksammlung der Plattform sowohl in Instagram- (uns findet ihr unter @appgefahren.de), als auch in Facebook-Stories teilen. Weiterhin ist das Teilen von Videos in Instagram-Stories möglich.

Update mit Social Media-Funktionen noch in dieser Woche

Wer TIDAL unter iOS oder Android verwendet, kann die entsprechenden Inhalte teilen, indem man in der App auf das Drei-Punkte-Menü tippt und „Teilen“ auswählt. So können Songs, Alben, Künstler und Playlisten ganz einfach als Bild auf Instagram und in Facebook-Stories geteilt werden. Für Videos besteht die Möglichkeit, diese als 15 Sekunden lange Vorschau in den Instagram-Stories oder als Standbild in Facebook-Stories zu teilen.

„Unsere Mitglieder teilen jeden Tag TIDAL-Inhalte auf Social Media“, erklärt dazu auch Lior Tibon, COO bei TIDAL, in einer E-Mail an uns. „Durch den umfangreichen Videokatalog, den wir bei TIDAL unseren Mitgliedern zur Verfügung stellen, ist uns bewusst, wie wichtig es ist, die Inhalte nach außen zu präsentieren und in andere beliebte Anwendungen zu integrieren – wir sind stolz darauf, auch weiterhin im Bereich Videocontent mit anderen Mitbewerbern den Weg zu bestimmen.“ Das Update mit den neuen Social Media-Features soll für Mitglieder ab dieser Woche zur Verfügung gestellt werden.

TIDAL
TIDAL
Entwickler: TIDAL Music AS
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de