Tim Cook: Fokus auf Talente, nicht auf größere Konzernübernahmen

"Wir sind immer auf der Suche"

Während der Präsentation der Quartalsergebnisse für das zweite Quartal 2022 am gestrigen 28. April 2022 besteht für teilnehmende Personen immer auch die Möglichkeit, Fragen an den CEO Tim Cook zu stellen. Er wurde bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse unter anderem nach der Strategie Apples für den Erwerb anderer Unternehmen gefragt. Tim Cook antwortete eindeutig: Man wolle keine großen Konzerne schlucken, sondern vielmehr neue Talente finden und einbeziehen.

Die Frage bezog sich vor allem auf Apples Zurückhaltung, was die Akquisition größerer Unternehmen aus dem Gesundheits- oder Fitnesssegment betrifft, in Bezug auf Netflix oder Peloton. Die fragende Person stellte fest, dass Apple über die notwendigen finanziellen Mittel verfüge, um solche Übernahmen zu ermöglichen.


Tim Cook betonte, dass man die Akquirierung großer Firmen nicht ausschließe, aber Apple vornehmlich einen Schwerpunkt darauf lege, Unternehmen zu übernehmen, da man auf der Suche nach geistigem Eigentum und Talenten sei. Apple hatte in der Vergangenheit bereits kleinere Firmen und Start-Ups akquiriert.

„Wir sind immer auf der Suche nach Unternehmen, die wir kaufen können. Wir erwerben viele kleinere Unternehmen, und das werden wir auch weiterhin tun, um geistiges Eigentum zu erwerben und Talente einzubinden. Wir schließen auch größere Unternehmen nicht aus, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ich werde meine Liste in dieser Telefonkonferenz nicht mit Ihnen durchgehen, aber wir sind immer auf der Suche.“

In der Vergangenheit gab es bereits einige Diskussionen unter Marktanalyse-Firmen, die dafür plädierten, Apple solle den Fitness-Anbieter Peloton übernehmen, um die Entwicklung der Apple Watch und Fitness+ weiter voranzutreiben. Einige Analysten und Analystinnen waren zudem der Meinung, Apple hätte Netflix kaufen sollen, statt mit Apple TV+ selbst einen eigenen Streamingdienst zu starten.

Die Vorstellung der Quartalsergebnisse für Q2 2022 kann als Audiostream auf der Website von Apple in kompletter Länge nachgehört werden.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Konkurrenz belebt das Geschäft! Davon profitiert auch Apple!
    Apple könnte nahezu alles schlucken, was es möchte, solange die Kartellbehörden mitspielen!

  2. Eventuell wird Apple ja mal Netflix kaufen. Die schwächeln an allen Stellen. Die müssen nur noch etwas warten, dann könnte das was werden. Damals war Netflix am Zenit, jetzt stürzen sie dramatisch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de