TimeCube: In diesem Casual Game kontrolliert ihr die Gegner, nicht euch selbst

So ein Spielchen habe auch ich noch nicht ausprobiert – in TimeCube steuert ihr statt eures eigenen Charakters die Gegner, um zu überleben.

TimeCubeTimeCube (App Store-Link) ist ein rasantes Casual Game, das kostenlos im deutschen App Store zum Download bereit steht und etwa 24 MB eures Speicherplatzes in Anspruch nimmt. Seit dem 17. Dezember kann das in englischer Sprache vorliegende TimeCube heruntergeladen werden.


Das Gameplay von TimeCube ist wirklich einmal eine willkommene Abwechslung unter den vielen kleinen Casual Games, die sich im App Store derzeit tummeln. Wie in der Artikel-Überschrift schon angedeutet, ist das Ziel dieses Games nämlich nicht, den eigenen Charakter durch ein Labyrinth voller Gegner zu bugsieren, sondern andersherum die Feinde und Hindernisse zu kontrollieren, um die nicht beeinflussbare eigene Zeitkapsel möglichst weit voran gleiten zu lassen.

Keine In-App-Käufe in TimeCube – dafür aber auch Werbebanner

In einer eher einfach gehaltenen Umgebung, die laut Angaben der Entwickler von der asiatischen Papier-Falttechnik Origami beeinflusst wurde, fließen so die Gegner langsam an einem vorbei, können aber über zwei Touch-Felder am linken und rechten unteren Bildschirmrand auch weiter verlangsamt oder beschleunigt werden. Auf diese Art und Weise entsteht ein ziemlich herausforderndes Gameplay, das sich über insgesamt 30 Level erstreckt.

Das besonders schwierige an TimeCube ist vor allem die Koordination, die beiden Buttons zum Beschleunigen und Verlangsamen der Hindernisse im richtigen Zeitpunkt zu betätigen. Immerhin gibt es in den 30 Leveln auch Checkpoints, so dass man nicht gezwungen ist, nach jedem tödlichen Crash erneut vom Level 1 zu starten. Ärgerlich sind nur die Werbebanner, die auch während des Spiels am oberen Bildschirmrand eingeblendet werden – ich habe bisher leider noch keine Möglichkeit gefunden, diese im Spiel durch einen einmaligen In-App-Kauf dauerhaft zu entfernen. Dabei hätte dieses ungewöhnliche Spiel eine kleine Unterstützung des Developers durchaus verdient.

Für weitere Abwechslung sorgt zudem eine Anbindung an das Game Center von Apple, über das insgesamt zehn Erfolge sowie eine Highscore-Liste eingesehen werden kann. Letztere zeigt die Schwierigkeit von TimeCube: Bisher hat es keiner der Spieler über Level 19 von 30 hinaus geschafft.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de