Twelve South Curve Riser: Neuer Monitorständer mit Platz für externe Geräte

Mattschwarzes Design aus Metall

Die Apple-Experten von Twelve South sind bei uns schon seit Jahren für ihre hochwertigen Zubehör-Produkte bekannt. Regelmäßig bringt das US-Unternehmen neue und nützliche Accessories für unsere liebsten Geräte auf den Markt – so auch nun geschehen mit dem Twelve South Curve Riser, einer Monitor-Erhöhung aus Metall. Der Curve Riser wurde vom Curve for MacBook, einem angewinkelten MacBook-Ständer, inspiriert, und ist ab sofort zum Preis von 79,99 USD auf der Website von Twelve South erhältlich.

Ergonomie sollte auch bei der Arbeit am Mac eine große Rolle spielen, vor allem, wenn man mehrere Stunden pro Tag vor dem Desktop-Rechner sitzt. Der iMac oder das Thunderbolt Display beispielsweise sehen auf einem Schreibtisch toll aus, bieten aber keinerlei Möglichkeit, in der Höhe verstellt zu werden. Das will der neue Curve Riser, der eine Auflagefläche von 25,5 x 24,5 cm bietet und den Monitor um 10,6 cm erhöht, erreichen.


Zusätzlich zur Standfläche für die Monitorbasis hält der Twelve South Curve Riser noch ein weiteres kleines Regal, das Maße von 25,5 x 24,5 x 4,45 cm aufweist und mit luftdurchlässigen Perforationen versehen wurde, bereit. In dieser kleinen Ablagefläche kann beispielsweise eine externe Festplatte, Hubs, Audio-Interfaces oder ein Mac mini untergebracht werden. Laut Aussage von Twelve South eignet sich der Curve Riser für alle iMac-Modelle, das Apple Pro Display XDR mit Pro Stand und das LG UltraFine 4K/5K Display. Bisher ist der Curve Riser in einer mattschwarzen Farbvariante verfügbar.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de