Updates für Mail-Apps: Siri-Support für Airmail & Apple Watch-Dock-Unterstützung für Spark

Im Zuge der Veröffentlichung von iOS 10 scheinen auch viele Entwickler ihre Apps anpassen zu wollen. Zwei Beispiele sind Spark und Airmail.

Spark iOS

Wer nicht auf die hauseigene E-Mail-Anwendung von Apple setzen will, findet im deutschen App Store genügend fähige Alternativen. Nachdem sich erst kürzlich die Anbieter von Newton Mail – ehemals CloudMagic Email – mithilfe eines teuren Abo-Modells disqualifiziert haben, lohnt es sich umso mehr, auf die Konkurrenz zu schauen.


Das Team von Readdle, die die Universal-App Spark (App Store-Link) kostenlos im deutschen App Store zum Download zur Verfügung stellen, haben ihrer 84 MB großen und ab iOS 9.3 nutzbaren Anwendung nun eine Aktualisierung auf Version 1.7.1 verpasst. Spark lässt sich seit seinem Erscheinen Mitte 2015 mittlerweile auch auf der Apple Watch sowie in deutscher Sprache nutzen.

In Version 1.7.1 von Spark wurde nun nicht nur eine Kompatibilität mit iOS 10 realisiert, sondern auch erweiterte Benachrichtigungen integriert. Über diese Funktion lässt es sich direkt in den Mitteilungen schnell auf E-Mails antworten und Einladungen annehmen. Auf der Apple Watch gibt es darüber hinaus ab sofort eine Unterstützung für das neue Dock in watchOS 3 – Spark lässt sich einfach hinzufügen und erlaubt so einen schnelle Zugriff auf das Mailpostfach. Ein zusätzliches Feature ist ein Support für Scribbles: So können E-Mails ganz simpel und schnell mit auf den Bildschirm gezeichneten Buchstaben, um Wörter einzugeben, beantwortet werden.

Neue Inbox- und Todo-Widgets für Airmail

Airmail 1.1Auch eine weitere beliebte E-Mail-Anwendung im App Store hat ein umfassendes Update spendiert bekommen: Airmail (App Store-Link). Die 4,99 Euro teure Universal-App kann in deutscher Sprache ab iOS 9.0 genutzt werden und benötigt 111 MB an freiem Speicher auf dem iDevice. Ebenfalls vorhanden ist ein Mac-Client für 9,99 Euro (Mac App Store-Link), der sich über iCloud mit der iOS-Anwendung synchronisiert.

Die Entwickler von Bloop, die für Airmail unter iOS und macOS verantwortlich sind, haben ihrer Mail-Anwendung für iOS nun unter anderem eine Unterstützung für Apples Sprachassistentin Siri verpasst. So können E-Mails über einen Satz à la „Sende eine Nachricht mit Airmail“ verschickt werden. Zudem wurde für Apple Watch-Besitzer ein watchOS 3-Support sowie Komplikationen und eine komplette Nachrichten-Vorschau implementiert. Ebenso umgesetzt haben die Entwickler einen Zugriff auf Anhänge in iMessage, ein Inbox- und Todo-Widget, ebenso wie neue Benachrichtigungs-Optionen.

Nachdem Newton Mail seit kurzem in der Kritik steht – nutzt ihr anstelle von Apple Mail Alternativen wie Spark oder Airmail? Habt ihr gar einen Geheimtipp für uns, den wir noch nicht kennen?

‎Spark - E-Mail-App von Readdle
‎Spark - E-Mail-App von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

‎Airmail - Your Mail With You
‎Airmail - Your Mail With You
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: Kostenlos+

‎Airmail 4
‎Airmail 4
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

    1. Einer der Gründe, warum ich keine andere Mail App nutze, außer die von Apple. Vincent sollte ganz schnell sein Passwort bei GMX ändern und auch alle Passwörter von Accounts, die mit seiner GMX Mail-Adresse verbunden sind. Und hoffen, dass er keine sensiblen E-Mails im Postfach hat.

  1. Kann einer dieser Apps auch Signaturen mit einem Foto versenden? Ich möchte erreichen, dass ich Emails mit exakt der gleichen Signatur versenden kann, wie ich sie auf dem Mac verwende, also eben mit einem Foto in der Signatur.
    Wäre sehr dankbar für Tipps!

    1. Spark kann HTML Signaturen, also sollten auch Bilder in der Signatur kein Problem sein.
      Wie man das aber genau macht weiß ich nicht da ich daran bisher keine Bedarf hatte.
      Aber da Spark kostenlos ist, und auch eine wirklich gelungene App, kann Du das ja gefahrlos testen.
      Ich bin auch sicher das Dir jemand wird erkläen können wie das geht mit den Bildern wenn Du es nicht selbst weißt. 🙂

  2. Ein neuer E-Mail Client für iOS heißt Notion. Erste Versionen sehen schon vielversprechend aus, werten aber insbesondere aus, wie Personen miteinander in Kontakt stehen. Das muss man mögen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de