Vier HomeKit-Steckdosen im Vergleich: Koogeek, Elgato, Parce & Fibaro

Mittlerweile gibt es verschiedene HomeKit-Steckdosen auf dem Markt. Wir werfen einen Blick auf die vier verfügbaren Kandidaten.

HomeKit Steckdosen

Los geht es mit der smarten Steckdose des asiatischen Herstellers Koogeek, die besonders bei Schnäppchenjägern sehr beliebt ist. Immerhin gab es den Smart Plug schon mehrfach für unter 30 Euro, aktuell darf er offiziell aber gar nicht in Deutschland verkauft werden, da in der Beschreibung notwendige Angaben fehlen. Mit einem momentanen Preis von 40 Euro ist die Steckdose von Koogeek der günstigste Kandidat, sogar eine Anbindung an Google Assistant und Amazon Alexa ist mit dabei, allerdings muss man hier für die Installation der Skills einiges an Geduld und wohl auch ein wenig Glück mitbringen.

Die dienstälteste HomeKit-Steckdose stammt vom Münchner Hersteller Elgato und heißt Eve Energy. Für 55 Euro bekommt ihr ein schon etwas kompakter verarbeitetes Modell, das allerdings nur auf eine Bluetooth-Anbindung zurückgreift. Die Reichweite ist demnach etwas geringer, im besten Fall hat man ein Apple TV oder iPad als HomeKit-Steuerzentrale in der Nähe. Abgesehen davon ein ziemlich verlässlicher Vertreter.

Eve Energy - Smarte Steckdose, Verbrauchsmessung,...
Elgato - Werkzeug
49,95 EUR 55 EUR

Ganz frisch bei uns eingetroffen und noch nicht genauer unter die Lupe genommen: Parce Plus. Nach enormen Lieferschwierigkeiten ist die Steckdose jetzt auch auf Amazon verfügbar und hat sogar kürzlich einen Alexa-Skill erhalten, was ich in unserem kleinen Video gar nicht korrekt erwähnt habe. Die smarte Steckdose des kleinen Münchner Teams setzt auf eine WiFi-Anbindung, kostet rund 55 Euro und rangiert bei den Abmessungen genau zwischen den Modellen von Elgato und Koogeek.

Das aktuelle Top-Modell der Steckdosen auf dem HomeKit-Markt stammt zumindest aus Design-technischer Sicht von Fibaro. Der polnische Hersteller hat das mit Abstand kompakteste Gerät gebaut und punktet zudem mit einem innovativen LED-Ring, der auf Wunsch den aktuellen Stromverbrauch anzeigt. Einen Alexa Skill gibt es bislang leider noch nicht, hier haben wir die Hoffnung allerdings noch nicht aufgeben. Wer die kleinste Steckdose im Test erwerben möchte, muss jedoch tief in die Tasche greifen. Für die HomeKit-Version des Smart Plug von Fibaro werden rund 70 Euro fällig.

Fibaro Smart Schalter für Apple Home Kit
FIBARO - Zubehör
68,99 EUR

Kommentare 18 Antworten

    1. Die Einrichtung ist bei allen HomeKit-Steckdosen nahezu identisch und kinderleicht. Bei den Reaktionszeiten ist seit iOS 11 kein spürbarer Unterschied zu erkennen, so zumindest meine Erfahrung mit Elgato und Fibaro in meinem Haus bei meiner Konfiguration.

      1. Danke für die weiteren Infos.
        Ich lese gerade, dass Fibaro eine Nachtlichtfunktion hat. Solche Details können den Mehrpreis rechtfertigen. Kommt natürlich darauf an, wie gut das gelöst ist.

  1. Heftig, eine Steckdose von Koogeek zu bewerben, die nicht betrieben werden darf!

    Haftet „appgefahren“ eigentlich dafür, wenn das haus brennt?

    Kann nur jeden warnen vor Koogeek!

    1. Die Situation sollte man genauer beleuchten. Ja, es gibt ein Vertriebsverbot für die Koogeek Steckdose, aber das Verfahren ist bisher nicht abgeschlossen – aus diesem Grund wird sie auch weiter verkauft. Koogeek gibt derweil an, dass alle benötigten Zertifikate vorhanden sind.

      Edit: Bemängelt werden übrigens fehlende Kennzeichnungen und eine fehlende Konformitätserklärung. Von technischen Fehlern o.Ä. ist nicht die Rede.

      1. Schöne Rede tim und freddy,

        aber ich habe es „praktisch“ erfahren – die Lieferung wurde durch den Zoll vernichtet wegen den „Unstimmigkeiten“. Und das betrifft auch den Betrieb.

        Also lieber mal genau nachschauen und nicht auch noch Kaufempfehlungen aussprechen.

        Und Versicherungsschutz besteht definitiv keiner!

  2. Hallo,
    leider kann ich die Steckdosen von Elgato überhaupt nicht weiter empfohlene.
    Nach 5 getesteten Geräten eine einzige Enttäuschung, da die Steckdose trotz Abschaltung weiterhin etwas Strom durchlassen.
    Aufgefallen ist das bei mir an der Espressomaschine mit Kippschalter.
    Diesen habe ich natürlich auf „On“ gelassen. Nachdem ich die Steckdose ausgeschaltet habe, leuchtete die LED Diode stundenlang weiter. Ob das gut für die Maschine ist? Ich weiß es nicht, aber ein gutes Gefühl habe ich nicht dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de