VLC Media Player: Noch keine Wunderwaffe

5 Kommentare zu VLC Media Player: Noch keine Wunderwaffe

Vor einiger Zeit angekündigt, nun ist er endlich da: Der VLC Media Player für das iPad.

Vom heimischen Computer kennt man den VLC Media Player als universelle Allzweckwaffe, der einfach alles abspielt, was irgendwie abgespielt werden soll. Doch auf dem iPad sollte man keine großen Wunder erwarten, zu groß sind die Restriktionen.

Immerhin: Die App wird kostenlos angeboten und so kann sich jeder ein eigenes Bild machen. Denn auf dem iPad werden längst nicht alle Videos problemlos und ruckelfrei abgespielt.

Auch wir mussten das in einem ersten kleinen Test bereits feststellen. Manche Videos laufen problemlos und absolut flüssig, bei anderen macht das Ansehen einfach keinen Spaß mehr.

Man muss aber auch bedenken, dass es sich um die erste Version handelt. Gerade optisch macht diese, im Vergleich zu den ersten Versionen von yxplayer oder Oplayer HD einen richtig guten Eindruck.

Die Dateiübertragung ist jedenfalls so simpel wie bei den anderen Playern, leider gibt es bisher nur den Weg über iTunes: Man schließt das iPad an den Computer an und wählt in iTunes sein iPad aus. Danach navigiert man zu seinen gekauften Apps. Unten wählt man dann File-Sharing aus und wählt aus der Liste VLC aus. Danach kann man von seinem Computer die Dateien auswählen, die übertragen werden sollen.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de