Waking Mars jetzt Retina-optimiert und günstiger

Die Universal-App Waking Mars wurde heute nicht nur aktualisiert, sondern auch im Preis gesenkt.

Mit dem heutigen Update bekommt Waking Mars (App Store-Link) endlich Retina-Grafiken, so dass das Spielen auf dem neuen iPad noch mehr Spaß macht. Hinzu kommen noch weitere Jetpacks, mit denen man sich fortbewegen kann.

Das bisher 3,99 Euro teure Waking Mars wird nur heute für 2,39 Euro angeboten und was ihr dafür geboten bekommt, zeigen wir euch im nächsten Video (YouTube-Link). Da das Video etwas älter ist, ist das Spiel noch ohne Retina-Support.

In Waking Mars erforscht man mit einem Astronaut die Höhlen des Mars und entdeckt dabei viele neue Pflanzen. Man ist auf der Suche nach Lebewesen, die man dort entdeckt haben soll.

Gesteuert wird der Astronaut durch einfaches Klicken auf das Display. Zusätzlich ist er mit einem Jetpack ausgestattet, um sich in den Höhlen gut fortbewegen zu können. Mit ihm muss man neue Pflanzen erforschen, dessen Samen einsammeln und neue Pflanzen erschaffen. Wegsperren machen das Spiel nicht einfacher und auf der Erforschungstour gibt es natürlich weitere Elemente, die Waking Mars abwechslungsreich machen. Da die Story (umgesetzt über Untertitel) nicht unwichtig ist, sollte man halbwegs gute Englischkenntnisse mitbringen, denn das Spiel ist leider nur in englischer Sprache vorhanden.

Zusätzlich kann man bei dem etwas älteren Spiel „Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor“ (iPhone/iPad) der gleichen Entwickler sparen. Ab sofort zahlt man sowohl für die iPhone- als auch für die iPad-Version nur 79 Cent – sonst werden 2,39 Euro fällig. Auch in dem Spinnenspiel wurde die iPad-Version aktualisiert und bekommt ebenfalls Retina-Grafiken. Ziel ist es, die Spinne nicht verhungern zu lassen, in dem man Netze spannt, um Insekten zu fangen. Dazu spinnt man einen Fanden so, dass am Ende ein Dreieck oder aber auch Rechteck entsteht und automatisch ist das Spinnennetz fertig. Wenn nun ein Insekt hinein fliegt, bleibt es natürlich kleben und wir können es aufessen und erhalten dann neue Fäden, um weitere Netze bauen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de