Whipseey: Jump’n’Run der alten Schule landet im App Store

Günstiger als auf anderen Plattformen

Ihr habt mal wieder Lust auf ein wenig Retro-Spaß? Dann werft doch mal einen Blick auf Whipseey (App Store-Link), das seit dieser Woche von Crescent Moon Games für 3,49 Euro für iPhone und iPad verkauft wird. Das ist übrigens deutlich weniger als auf anderen Plattformen verlangt wird, auf Steam kostet das identische Spiel mit 5,99 Euro, also fast 70 Prozent mehr.

Und wie es sich für ein klassisches Jump’n’Run gehört, hat auch Whipseey eine kleine Geschichte, die wir euch an dieser Stelle natürlich nicht vorenthalten möchten:

In Whipseey und der Verlorene Atlas übernimmst du die Rolle von Alex, einem Jungen, dessen Neugierde ihn in große Schwierigkeiten gebracht hat. Als er sich in einer seltsamen Welt wiederfindet und bemerkt, dass er in eine magische Kreatur namens Whipseey verwandelt wurde, muss er das Rätsel des Verlorenen Atlas lösen, um seine ursprüngliche Form zurückzuerlangen und nach Hause zurückzukehren.

So weit, so gut. Ausgestattet mit zwei Pfeiltasten und zwei Aktionstasten begebt ihr euch in das Abenteuer, das aus mehreren kleinen aneinander hängenden Leveln besteht. Ausgestattet mit etwas Lebensenergie und fünf Leben muss man versuchen, es bis zum Boss-Gegner am Ende des Abschnitts zu schaffen. Das war gar nicht so einfach und ich brauchte dafür mehrere Anläufe.

Whipseey spielt sich am besten mit einem Controller

Empfehlen kann ich an dieser Stelle auf jeden Fall einen Controller, denn damit konnte ich Whipseey deutlich besser beherrschen als mit den virtuellen Buttons auf dem Touchscreen. Das hat sich am Ende auch auf den Spielspaß ausgewirkt.

Leider kann ich euch bisher nicht genau mitteilen, wie viele Level Whipseey beinhaltet, nach einem ersten Blick auf die Rezensionen von anderen Plattformen gehen ich aber davon aus, dass man nicht länger als 60 bis 90 Minuten beschäftigt ist. Und das ist dann doch etwas schade, denn die Entwickler haben sich einiges einfallen lassen, um immer wieder für Abwechslung zu sorgen – das zeigt sich auch bei einem Blick auf den kurzen Trailer im Anschluss.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de