Word Flow: Microsoft veröffentlicht Ein-Hand-Tastatur nur im amerikanischen App Store

Vor einiger Zeit angekündigt, nun endlich im App Store verfügbar: Die Tastatur-App Word Flow von Microsoft. Allerdings gibt es da zwei kleine Probleme…

Word Flow

Als ich für knapp zwei Wochen das iPhone SE genutzt habe, war das eine echte Wohltat für meine Hände und Daumen. Mit einer Hand gemütlich im Bett liegend Nachrichten tippen? Mit dem kleinen iPhone überhaupt kein Problem. Wer keine Riesen-Griffel hat, bekommt beim großen iPhone 6, spätestens aber beim riesigen iPhone 6 Plus, Schwierigkeiten in Sachen Ein-Hand-Bedienung. Das haben auch die Entwickler von Microsoft erkannt und bieten ihre Tastatur Word Flow nun auch für das iPhone an.


Allerdings gibt es aktuell zwei größere Haken an der ganzen Geschichte. Zunächst einmal ist Word Flow nur im amerikanischen App Store verfügbar und kann ohne einen passenden Account gar nicht kostenlos auf dem iPhone installiert werden. Und selbst wenn man den Umweg über die Staaten macht: Bislang ist Word Flow ohnehin nur mit einer englischen Tastaturbelegung und einem englischen Wörterbuch ausgestattet.

Wir haben uns trotzdem die Mühe gemacht und die etwas andere Tastatur für euch ausprobiert. Neben dem bekannten Layout gibt es nämlich auch einen besonderen Ein-Hand-Modus, in dem die Tastatur auf der linken Seite in einer Art Bogen nach unten abfällt. Gerade die Buchstaben Q, W, A und das Shift-Symbol sind so deutlich einfacher zu erreichen. Sogar an einen Modus für Linkshänder haben die Entwickler von Word Flow gedacht.

Word Flow verfolgt einen sehr interessanten Ansatz

Etwas gewöhnungsbedürftig ist Word Flow dann aber doch, denn auf so einer gebogenen Tastatur ist kaum ein Buchstaben dort, wo er eigentlich ist. Nach ein paar Sätzen hat man den Dreh allerdings schnell raus und kommt mit einer Hand wirklich sehr gut klar. Lediglich den Button für Emojis hätte ich persönlich lieber an einer besser erreichbaren Stelle positioniert, denn er ist der am weitesten entfernte Button und daher schwer zu erreichen.

Zu gerne würde ich die Tastatur mit einem deutschen Wörterbuch testen – einfach nur um festzustellen, ob sich das Konzept auf Dauer bewährt. Denn schlecht gemacht ist Word Flow auf keinen Fall, in den Einstellungen der App gibt es sogar zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Designs. Ein paar optische Eindrücke rund um Word Flow liefert euch der folgende Trailer.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Sieht interessant aus. Würde ich sofort testen!
    Momentan nutze ich oft SwiftKey, auch wenn die Reaktionszeit beim Öffnen der Tastatur ist zu wünschen übrig lässt!

  2. Bin mit SwiftKey momentan sehr zufrieden. Öffnet bei mir auch zügig.
    Trotzdem finde ich wordflow auch sehr interessant, freue mich auf einen ersten Test. Ich warte aber auf die Portierung.

  3. Es sieht „flat“ aus in iPad Pro (also nicht gebogen), aber irgendwie schick und schnell. Ich schreibe gerade dies Zeilen mit Word Flow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de