Worms 4: Neu erschienener Teil der beliebten Spiele-Reihe bereits ausprobiert

Die Worms-Spiele zählen sicher zu den bekanntesten und beliebtesten Spiele im deutschen App Store. Mit Worms 4 ist nun neues Spielefutter für Fans der Serie erschienen.

Worms 4 1 Worms 4 2 Worms 4 3 Worms 4 4

Seit dem heutigen 3. September 2015 steht Worms 4 (App Store-Link) frisch im App Store zum Preis von 4,99 Euro zum Download bereit. Die 150 MB große Anwendung lässt sich auf alle Geräte herunterladen, die mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen, und kann bereits in deutscher Sprache gespielt werden. Auch an eine Anpassung für das iPhone 6-Display wurde seitens der Entwickler von Team17 gedacht.


In Worms 4 versucht man sich in insgesamt 80 Einzelspieler-Missionen, zeitlich beschränkten Welt-Events, täglichen Herausforderungen sowie in einem synchronen Online-Multiplayer-Modus gegen Spieler auf der ganzen Welt. Über eine Facebook-Anbindung kann gegen Freunde aus dem bekannten sozialen Netzwerk gekämpft werden. Auch in Worms 4 ist das Spielprinzip der Serie beibehalten worden. Zu Beginn entscheidet man sich für die Mitgliedschaft in der blauen oder roten Truppe und macht sich dann auf, fünf verschiedene Gelände mit unterschiedlichen Zielen zu durchforsten, sich gegen Gegner zu beweisen und dann am Ende die Duelle für sich zu entscheiden.

Zu den Merkmalen von Worms 4 zählt unter anderem eine verbesserte Comic-Grafik, die sich insbesondere auf kleineren Geräten deutlich bemerkbar macht. Nutzer eines iPhones bekommen auf diese Weise mehr Übersichtlichkeit geboten, und auch auf dem iPad gibt es dank optimierter Menüs weniger Ablenkung, sondern mehr vom eigentlichen Gameplay geboten.

Neue, mächtige Waffen und umfangreiche Würmer-Upgrades

Neben der grafischen Auffrischung wurde auch inhaltlich an Worms 4 gearbeitet. Für Motivation bei den Spielern sollen neue Waffen, darunter der von den Entwicklern als „verheerend“ beschriebene Hayley’s Comet, sorgen, die zudem mit eingesammelten Belohnungen nach und nach verbessert werden können. Letzteres ist notwendig, um die Würmer-Charaktere stärker werden zu lassen, um so gegen anspruchsvolle Gegner bestehen zu können. Besonders praktisch: „Waffenverbesserungen können frei kombiniert werden, so dass du bei deiner Strategie freie Hand hast“, heißt es in der App Store-Beschreibung. Die Würmer selbst können zudem individuell gestaltet werden, so beispielsweise mit speziellem Aussehen und eigenen Namen.

Gameplay-technisch hat man nichts Neues von Worms 4 zu erwarten: Über ein virtuelles Steuerkreuz werden die Würmer bewegt, zudem gibt es Aktionsbuttons zum Springen und Angreifen. Obwohl die Entwickler davon sprechen, dass die Duelle kürzer gestaltet worden sind, um so auch Anreize für eine kleine Partien zwischendurch zu bieten, wirkt das Gameplay teils relativ träge, was wohl auch durch die Fortbewegung der Würmer bedingt ist, die nur langsam voran kriechen.

Gelungene Online-Duelle in Worms 4

Im Online-Multiplayer-Modus erlebt man dann eine echte Überraschung: War dieser Spielmodus in den vergangenen Teilen von Worms immer einer der Kritikpunkte, scheinen die Entwickler hier einiges an Arbeit investiert zu haben. Die in Echtzeit ausgeführten Multiplayer-Battles lassen sich hinsichtlich Dauer und Umgebung konfigurieren und machen aufgrund der zügig abwechselnden Runden besonders viel Spaß.

Obwohl für Worms 4 ein für App Store-Verhältnisse überdurchschnittlich hoher Kaufpreis veranschlagt wird, haben die Macher von Team17 nicht auf In-App-Käufe für ihren neuesten Titel verzichtet. Mit Hilfe von kleinen finanziellen Investitionen von 99 Cent, 2,99 Euro und 3,99 Euro kann die App-eigene Währung von grünen Geldscheinen erstanden werden, mit denen sich weitere Gegenstände kaufen lassen. Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Worms 4 sind die Käufe allerdings nicht notwendig, da man auch während des Spiels bereits genügend Belohnungen für gewonnene Duelle einsammelt, um so an diese Boni zu gelangen.

[wp-review]

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de